Anzeige
Teilnehmer-Rekord bei der Müllsammelaktion „Rama dama“ im Jahr 2017

Teilnehmer-Rekord bei der Müllsammelaktion „Rama dama“ im Jahr 2017

2 Minuten Lesezeit (486 Worte)

Landkreis Regensburg. Die Aktion „Der Landkreis räumt auf“, besser bekannt als „Rama dama“ konnte im vergangenen Jahr mit der 100. Gruppe einen Teilnehmerrekord verzeichnen. Bei der Siegerehrung im Landratsamt sprach Landrätin Tanja Schweiger vergangenen Donnerstag nicht nur den anwesenden Preisträgern, sondern allen Helferinnen und Helfern ihr Dankeschön aus. „Die Teilnehmerzahlen zeigen, dass unsere Aktion, mit der wir junges Umweltbewusstsein fördern wollen, von Jahr zur Jahr erfolgreicher wird. Ein herzliches Vergelt`s Gott allen, die uns dabei unterstützen“, so die Landrätin.

Anzeige

 

 

Über den ersten Preis in Höhe von 600 Euro durfte sich der Nachbarschaftshilfeverein Duggendorf zusammen mit der Freiwilligen Feuerwehr Duggendorf freuen. Den zweiten Preis, ein Scheck in Höhe von 500 Euro, nahm der Katholische Burschenverein mit Mädchengruppe Brennberg entgegen. Den dritten Preis mit einem Preisgeld von 400 Euro erhielt die Hegegemeinschaft Schierling. Neben den drei Hauptpreisen überreichte die Landrätin auch dieses Jahr wieder einen Sonderpreis „Jugend“ in Höhe von 500 Euro. Dieser wurde unter allen teilnehmenden Jugendgruppen für die Jugendgruppe der Feuerwehr Sünching ausgelost. Auch die 100. Teilnehmergruppe erhielt einen Sonderpreis: Die „Blaulichtkids Hemau, eine der ersten Kinderfeuerwehren im Landkreis, konnten einen Scheck in Höhe von 250 Euro mit nach Hause nehmen. Alle weiteren Teilnehmergruppen hatten von der Landrätin als Dankeschön bereits jeweils einen Anerkennungsbetrag in Höhe von 150 Euro erhalten. Insgesamt hatten beim „Rama dama“ 2017 - mit 100 Teilnehmergruppen (im Vorjahr 91) - 62 Kinder- und Jugendvereinigungen (52) teilgenommen.

Hintergrund

„Rama dama“ gibt es seit dreizehn Jahren im Landkreis Regensburg. Es geht darum, dass die Teilnehmer in Feld und Flur unentgeltlich aufräumen und achtlos weggeworfene Abfälle oder – soweit in diesem Rahmen möglich – „wilde“ Müllablagerungen einsammeln beziehungsweise beseitigen. Die Sammelmenge für 2017 von über 17 Tonnen Restmüll lag dabei sogar unter dem Durchschnitt der Restmüllsammelmengen der vergangenen Jahre. Die Mengen der eingesammelten Wertstoffe sind darin nicht enthalten, da diese über die Wertstoffhöfe erfasst und von dort aus einer ordnungsgemäßen Verwertung zugeführt werden. Da ein solches Engagement nicht selbstverständlich ist, hilft der Landkreis mit und stellt nicht nur attraktive Preise, sondern auch kostenlose Sammelcontainer für den Restmüll zur Verfügung.

Aufruf 2018

Auch in diesem Jahr wird im Landkreis Regensburg bereits wieder fleißig „aufgeräumt“. Bis Ende September können sich Vereine oder Gruppen wieder an der Aktion „Der Landkreis räumt auf“ beteiligen. Bevor gestartet wird, sollte man aber unbedingt seine Teilnahme schriftlich beim Landratsamt Regensburg anmelden, Sachgebiet Abfallwirtschaft, Altmühlstraße 3, 93059 Regensburg oder unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Das Anmeldeformular ist auch auf der Homepage des Landkreises unter www.landkreis-regensburg.de, Rubrik Bürgerservice, Abfallratgeber, erhältlich. Fragen können gerne auch vorab telefonisch abgeklärt werden bei Gerda Bauer, Telefon 0941 4009-368.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

15. Oktober 2021
Nittenau. „Gibt es von Ihrer Seite Einwendungen gegen die Tagesordnung?" Dies ist eine der Standard-Fragen zu Beginn einer jeden Stadtratssitzung. ...
15. Oktober 2021
Schwandorf. Im Landkreis Schwandorf wurden am Mittwoch, 13. Oktober, und Donnerstag, 14. Oktober insgesamt 56 neue COVID-19-Infektionen ausgemacht. Hieraus ergibt sich laut RKI für Freitag, 15. Oktober, eine Inzidenz von 69,4. Die Gesamtzahl der Coro...
15. Oktober 2021
Teublitz. Inzwischen blicken Annemarie und Walter Muck auf ein beständiges 50-jähriges Eheleben zurück. Zu ihrer Goldenen Hochzeit gratulierte Bürgermeister Thomas Beer. ...
15. Oktober 2021
Schwandorf. Fragen rund um Ausbildungsmöglichkeiten am Krankenhaus St. Barbara können Interessierte im Rahmen einer Whatsapp-Schnupperwoche vom 18. bis 22. Oktober 2021 ganz unkompliziert und spontan mit ihrem Smartphone stellen (Advertorial)....
14. Oktober 2021
Sonntag. Am Sonntag, 11. Juli, gegen 17.15 Uhr, war ein grüner Ford Kuga eines 72-jährigen Schwandorfers ordnungsgemäß auf dem Parkplatz des FC Ettmannsdorf, in Schwandorf, geparkt, als ein grauer VW-Passat Variant rückwärts ausparkte und hierbei mit...
14. Oktober 2021
Pfreimd/Maxhütte-Haidhof. Der Präsident des Oberpfälzer Schützenbundes (OSB) Franz Brunner wurde mit überwältigender Mehrheit als Verbandsspitze wiedergewählt. Kürzlich fand der Oberpfälzer Schützentag in der Stadthalle in Maxhütte-Haidhof statt. Auf...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Die Grund- und Mittelschule Ursensollen ist nicht auf den Hund, sondern auf das Huhn gekommen. In einer Ecke auf dem Pausenhof wurde eine Großraumvoliere angelegt, in dem seit kurzem drei Hühner untergebracht sind. ...
14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Garte...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verb...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...

Für Sie ausgewählt