// */
Anzeige
Anzeige
TEMPEL MARATHON - Ein Marathon der sich von allen anderen unterscheidet

TEMPEL MARATHON - Ein Marathon der sich von allen anderen unterscheidet

3 Minuten Lesezeit (644 Worte)

Etsdorf. Zum fünften Mal wurde am Tag der Deutschen Einheit heuer der „Tempel Marathon“ ausgetragen. Mittlerweile hat er sich zum kleinen aber feinen Kult-Lauf entwickelt, der in Deutschland der einzige Lauf ist mit der historischen Distanz von 38,5 km und in dem die Völkerverständigung eine wichtige Rolle spielt.

Anzeige

 

 

Fünf extra aus Griechenland auf eigene Kosten angereiste Läufer liefen in historischen Kriegerkostümen, ähnlich dem Läufer vor 2500 Jahren. Mit Speer, Schild und Helm bepackt war das ein Lauf unter erschwerten Bedingungen. Die Griechen waren von der Stimmung und der Landschaft begeistert. Sie wollen auch in Zukunft am Lauf teilnehmen. Schon am nächsten Morgen ging, um 6 Uhr, ihr Flieger zurück. Für sie war es eine neue Erfahrung, dass Bayern nicht nur aus München und Oberbayern besteht, sondern, dass es doch in der Oberpfalz viel schöner ist.

Landrat Richard Reisinger und Bürgermeister Alwin Märkl, die den Startschuß gaben, waren sich einig, dass sie den beteiligten Läufern und allen Helfern großen Respekt zollen. Gerade nachdem es zum Start, um 10 Uhr, auf dem Bauplatz der Glyptothek noch kühl und feucht war. Rechtzeitig zur Siegerehrung gab es dann aber Sonnenschein, und der Lauf endete in einem bayerisch-griechischen Freundschaftsfest. Die schnellsten Marathon Läuferinnen kamen aus Amberg, Regensburg und Annaberg-Buchholz. Die schnellsten Männer auf dieser Strecke waren aus Pappenheim, Tennenlohe und Amberg. Michael Kreißl, schnellster Läufer, nahm zum ersten Mal an diesem Lauf Teil und war begeistert von der Organisation, von der Landschaft und der Strecke mit abwechslungsreichen Feldwegen und Asphaltstraßen. Unter den Laufevents zählt die Veranstaltung zu den ganz besonderen. Nur alle zwei Jahre ausgetragen, ist der Name hier Programm. Denn rund um die 38 Kilometer, die es zu absolvieren gilt, dreht sich alles um den griechischen Vorreiter des Sports. 

So entspricht die Distanz nicht den gängigen 42,195 Kilometern, sondern der Strecke zwischen Athen und Marathon, eben der historischen Marathondistanz von ca. 38 Kilometern. Neben den Strecken Marathon, Halbmarathon und Viererstaffel gibt es wieder die Disziplin „Run & Bike“. Mitmachen können Frauen- und Männerteams (auch gemischt). Zum fünften Mal nach 2011, 2012, 2014, 2016 war auch 2018 wieder „unser" griechischer Läufer Aristoteles Kakogeorgiou mit nun 81 Jahren aus Thessaloniki angereist. "Es handelt sich um einen einzigartigen Marathon, der sich von allen Tausenden Marathons der Welt unterscheidet. Ein Marathon, der die Distanz der ursprünglichen Route nimmt, die der Gründer des Marathons bekannt als «Pheidippides», vor über 2500 Jahren gelaufen ist.

Diese Strecke, die nach einer tagelangen Schlacht bei Marathon, der Marathonkämpfer von Marathon nach Athen Zentrum zu laufen hatte, war ca. 38 km und nicht 42,195. Die 42,195 km kamen durch die Briten im Jahre 1908 zu Stande und zwar als die Olympischen Spiele in London 1908 stattfanden, hatte die Königin von England den Wunsch, den Marathon vom Palast aus sehen zu können. Die Engländer legten eine geeignete Strecke fest und nach Durchführung des Marathons haben sie den Weg gemessen und festgestellt, dass die Strecke auf 42,195 km kam. So entstanden die 42,195 km.

Selbst in Athen beim so genannten "authentischen Marathon", gibt es die getreue Kopie der Route, die die Engländer etabliert haben. Weshalb die Marathonläufer nach dem fünften Kilometer ab Marathonstelle vertikal nach links drehen und nach ca. 2 km die gleiche Strecke wieder zurück laufen, um auf die Gesamtdistanz zu kommen, damit sie wieder auf dem richtigen Weg weiter laufen können. Diesen Weg lief der Marathonkämpfer um den Athenern die erfreuliche Nachricht zu bringen  «Wir haben gesiegt». Er war müde und erschöpft, und so hatte er keinen Grund hin und her zu laufen. Wie alle wissen, schaffte er es gerade noch den Athenern das «NENIKEKAMEN» zu sagen und fiel tot zu Boden. So fügen alle die 4 km auf 38 km bei, um dem Wunsch der britischen Königin zu entsprechen. 

"Der Etsdorfer Lauf in Erinnerung an die Schlacht von Marathon, zu Ehren der über 2500-jährigen Geschichte der Demokratie und zu Ehren des 'Europäischen Gedankens' gibt der Veranstaltung des Tempels Marathons einen besonderen Wert, der den Tausenden anderen Marathonläufen fehlt."  Aristoteles Kakogeorgiou, Thessaloniki (81, Läufer und Organisator von Marathonläufen, Teilnehmer aller bisherigen Tempel Marathons).


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

28. November 2021
Nabburg. Die Freiwillige Feuerwehr Nabburg (Stadt Nabburg) wurde am 29. September um ca. 15 Uhr zur Erstversorgung einer schwerverletzten Person im Stadtbereich alarmiert. Bei Eintreffen stellte sich heraus, dass die hilfsbedürftige Person unter eine...
28. November 2021
Schwandorf/Neunburg v. Wald. Der Großlandkreis Schwandorf ist wie auch im vergangenen Jahr im „Oberpfälzer Heimatspiegel 2022" wieder stark vertreten. Neun Autoren haben heimatgeschichtliche Themen aufgearbeitet und geben Einblick in ursprüngliches O...
27. November 2021
Waidhaus. Vor einigen Tagen zogen Zollbeamte der Kontrolleinheit Verkehrswege Waidhaus einen aus Südosteuropa kommenden Kleintransporter nahe Waidhaus aus dem fließenden Verkehr und brachten das Fahrzeug anlässlich einer zollrechtlichen Kontrolle zu ...
27. November 2021
Schwandorf. Welchen Stellenwert und wie wertvoll Friede eigentlich ist, zeigt Michael Fleischmann in seinem Buch "Ich hatt' einen Kameraden" auf. Im Mittelpunkt des knapp 500 Seiten starken Buches stehen Gefallene, Vermisste und Opfer des Nation...
27. November 2021
Wackersdorf. Die Schnelltest-Station der Johanniter ist wieder in Betrieb. Am vergangenen Freitag wurden ab 16 Uhr die ersten Testungen vor Ort durchgeführt. Der derzeitige Andrang auf das Angebot ist enorm....
27. November 2021
Schwandorf. Im Jahr 2022 findet in Deutschland wieder ein Zensus – auch bekannt als Volkszählung - statt. Ziel des Zensus ist die Ermittlung der Einwohnerzahlen in Deutschland sowie die Erhebung zentraler Strukturdaten, die eine Aussage darüber erlau...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

26. November 2021
Amberg. Der Wald bietet als naturnaher Lebensraum ruhige Erholung fernab dem hektischen Alltag. Hier begegnen sich Spaziergänger, Radfahrer, Sportler und Naturliebhaber. Gerade während der Corona-Pandemie nahmen viele Bürgerinnen und Bürger diese Mög...
04. November 2021
Schnaittenbach. Im Tatzeitraum vom 26. Oktober bis 2. November entwendeten ein oder mehrere unbekannte Täter auf einem Geflügelhof 120 Gänse. Die Tiere befanden sich in einem abgegrenzten Freigehege abseits Hofes....
14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verbr...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...