Anzeige
Thomas Falter einstimmig nominiert

Thomas Falter einstimmig nominiert

3 Minuten Lesezeit (511 Worte)

Als amtierender Wackersdorfer Bürgermeister ist Thomas Falter als erster Kandidat in den Ring gestiegen. Die Wackersdorfer CSU-Familie hat ihren CSU-Ortsvorsitzenden einstimmig das Vertrauen ausgesprochen und ihn für die Bürgermeisterwahl am 12. März 2017 nominiert. In einem Ausblick sah Falter neue Herausforderungen, die er dann gerne anpacken möchte und sich mit vielen neuen Ideen und Impulsen einbringen möchte.

Der CSU-Ortsverband hat am Donnerstag die kommunalpolitischen Weichen und den Grundstein für die nächste Bürgermeisterwahl gestellt. Zur Nominierungsversammlung hatten sich zahlreiche CSU’ler im Gasthof „Glück Auf“ versammelt. Neben einigen politischen Weggefährten waren auch Landrat Thomas Ebeling, MdB Karl Holmeier und MdL Alexander Flierl gekommen. Einstimmig bescheinigten die Ehrengäste dem CSU-Kandidaten „Macher-Qualitäten“. Sie bezeichneten Falter als Motor und Ideengeber. Landkreischef Ebeling meinte: „Ihr habt’s einen Bürgermeister wie aus dem Bilderbuch“.

Nach der Bildung eines Wahlausschusses, dessen Leitung Alexander Flierl inne hatte, gab es bei der Wahl ein einstimmiges Votum. Thomas Falter hatte alle 41 Stimmen der Wahlberechtigten erhalten. Als Stellvertreter wurde Helmut Kraus gewählt. In einem ersten Statement bedankte sich Falter bei seinen Parteifreunden für das Vertrauen, dass er seit 2011 das Amt des Bürgermeisters bekleiden darf. Er unterstrich, dass er seinen Job als Bürgermeister und auch als Dienstleister versteht, der einen modernen Dienstleistungsbetrieb betreibt und die Anforderungen der Bürgerschaft sowie der Betriebe umsetzt und in die Wege leitet. Der 48-Jährige, der sich selbst als Kämpfer bezeichnet, möchte sich intensiv als Moderator und Koordinator in seine Arbeit einbringen, sich als Ideengeber und Gestalter einbringen und auch den Mut zeigen wenn es gilt neue Wege zu gehen.

Thomas Falter, der seit 1988 kommunalpolitisch aktiv ist, steht auch für Geradlinigkeit und Verlässlichkeit, der ein Kandidat für alle sein will. „Ich bin engagiert, einsatzfreudig, will neue Impulse setzen und für meine Ziele kämpfen“, so der CSU-Bürgermeisterkandidat. Für ihn ist das Amt nicht ein Beruf sondern Berufung. Viele Menschen sollen eingebunden werden einen gemeinsamen Weg mit ihm zu gehen. Voraussetzung dafür ist eine politische Kultur, bei der Ideen und Vorschläge offen und unvoreingenommen diskutiert werden können. Das Thema „Bürgerbeteiligung und Transparenz“ sei das wichtigste Mittel einer modernen und offenen Gemeinde. „Unsere Bürgerschaft schätzt den Weg der Offenheit und Gemeinsamkeit den wir in Wackersdorf gehen“, sagte Falter.

In Bezug auf Aufgaben und Herausforderungen der letzten Jahre und auch der Zukunft sieht Falter die Gemeinde auf einem guten Weg. Steigende Einwohner- und Arbeitsplatzzahlen zeigen eine positive Gemeindeentwicklung. Deshalb müssen weiter in Zukunftsprojekte investiert werden. Wegen des demographischen Wandels werden Änderungen kommen. „Es warten noch eine Menge neuer Aufgaben auf uns, viele neue Perspektiven und Gesichtspunkte werden noch dazu kommen“, ist sich Bürgermeister Falter sicher. In Zukunft will er auch das soziale und wirtschaftliche Wackersdorf weiter ausbauen und stärken.

Wirtschaftsfreundlichkeit heiße, dass in Infrastrukturmaßnahmen wie Schiene und Straße investiert werden muss. Zu Industrie- und Gewerbebetrieben müsse deshalb ständig Kontakt gehalten werden. Nachholbedarf sieht Falter im Bereich der Jugend und der sozial Bedürftigen sowie in der Sicherung der Nahversorgung und der medizinischen Versorgung. „Zusammenfassend kann man sagen, dass ein soziales und wirtschaftliches Wackersdorf eine gute Zukunftsperspektive bietet, die ich zusammen mit den Bürgern gerne weiter realisieren und ausbauen möchte“, konstatierte der Bürgermeisterkandidat abschließend.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

24. September 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet: Am Mittwoch,22. September, blieb es bei den am Nachmittag vermeldeten 13 Infektionen, am Donnerstag, 23. September, waren es 22 und am heutigen Freitag (Stand 17.30 Uhr) bislang drei. Die Gesamtzahl stei...
24. September 2021
Burglengenfeld. Erlebnisführung mit Schauspiel und Musik, Zeitreise in das 16. Jahrhundert: Gerhard Schneeberger führt zusammen mit den Nachtwächter Alexander Spitzer und weiteren Schauspielern am Samstag, den 3. Oktober, ab 18 Uhr durch die malerisc...
24. September 2021
Schmidmühlen. Es gibt viele freiwillige Helferinnen und Helfer, ohne die der Amateurfußball nicht das wäre, was er heute ist. Sie waschen Trikots, putzen Kabinen, fetten Fußballbälle ein und mähen den grünen Rasen des Spielfelds. Diese Ehrenamtlichen...
23. September 2021

Nittenau. 14 Schülerinnen und Schüler der Grund- und Mittelschule Nittenau sorgen ab sofort für mehr Sicherheit im Straßenverkehr.

23. September 2021
Wackersdorf/Cham. Bei der anstehenden Bundestagswahl sind die Freien Wähler erstmals mit einer Liste vertreten. Deren Chef, Hubert Aiwanger, gesetzt auf Listenplatz 1, will nach Berlin, wo er nur ein ideenloses Weiter-so sieht. Aiwangers Credo an die...
23. September 2021
Burglengenfeld. Die allmähliche Lockerung der Corona-Regeln lässt es zu, dass die erst 2019 neu gegründete Johann Michael Fischer-Gesellschaft e.V. mit ersten Aktivitäten auf den in Burglengenfeld geborenen größten Baumeister des süddeutschen Barock ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

23. September 2021
Ursensollen, Hirschau: In den Bereichen Hirschau und Ursensollen kam es am Mittwoch und Donnerstag zu mehreren Kollisionen mit Rehwild. ...
22. September 2021
Amberg-Sulzbach. „Diese Aktionen sind der echte Renner!", freute sich Landrat Richard Reisinger über ein weiteres Glied in der langen Kette der nachhaltigen Projekte: In Poppenricht ging ein gemeinsames Vorhaben von Gemeinde und Landschaftspflegeverb...
21. September 2021
Amberg-Sulzbach. Am Montag, den 27. September, beginnen umfangreiche Bauarbeiten für den Ausbau der Kreisstraße AS 30 zwischen Immenstetten und der Abzweigung zum Industriegebiet Amberg‑Nord. ...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verb...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...

Ähnliche Artikel

25. November 2018
Meinung
  Auch zwei Jahre nach dem Verlust des Bürgermeisteramtes fällt es der SPD Burglengenfeld schwer sich neu zu sortieren und mit ihrer neuen Rolle zu id...
28. November 2018
Wald
Zur Siegerehrung konnte der Verein auch 2. Bürgermeister Rudi Zimmerer begrüßen. Am Sonntag war  Siegfried Schwarzkopf als Richter aktiv. Erstmals wur...
28. November 2018
Kreis Cham
Die Gruppe erwartete zunächst ein Mittagessen im Haus Sanssouci am Großen Wannsee, bevor die Fahrt weiter in den Berliner Stadtteil Westend ging, wo e...
30. November 2018
Markt Lappersdorf
Zum Spatenstich waren neben rund 20 Schülerinnen und Schülern sowie Lehrern und Schulleitung des Gymnasiums, der Geschäftsführerin der VHS Regensburge...
30. November 2018
Kreis Regensburg
Die DJ-Crew dagegen hatte einen bayerischen Namen: "Zwecks der Muse" heißt die Truppe, die bis in die späten Abendstunden die rund 100 Gäste unterhiel...
01. Dezember 2018
Regensburg
 „Die Jugend ist die Zeit, die Weisheit zu lernen. Das Alter ist die Zeit sie auszuüben“, zitierte er den französischen Philosophen Jean Jacues Rousse...

Für Sie ausgewählt