/** */
Anzeige
Anzeige
Tina Winklmann B'90/ Die Grünen kandidiert

Tina Winklmann B'90/ Die Grünen kandidiert

3 Minuten Lesezeit (594 Worte)

Das Bündnis 90/Die Grünen des Wahlkreises Schwandorf/Cham schicken Tina Winklmann ins Rennen um die Sitze im Bundestag. Einstimmig entfiel das Votum der Ortsverbände bei der Aufstellungsversammlung. Von den eigentlich 101 Stimmberechtigten konnte Kreisrätin und Stadträtin aus Nittenau, Elisabeth Bauer, 17 von ihnen begrüßen. Eingefunden hatte sich auch Bezirksvorsitzende Margit Kunc.

Für die in 2017 stattfindenden Bundestagswahlen seien bereits seit Ende Juni die Aufstellungsversammlungen möglich. Tina Winklmann hatte bereits im Vorfeld ihre Bereitschaft zur Kandidatur signalisiert. Bei der Versammlung am Donnerstagabend im Gasthof „Bergerwirt“ waren weitere Kandidaturen möglich, die aber nicht erfolgt waren. Rudolf Sommer, Kreis- und Marktrat, sagte, dass Bruck schon öfter die Ehre gehabt habe, Aufstellungsversammlungen auszurichten. Der Wahlkreis Schwandorf/Cham verfüge über eine sogenannte „Scharnierfunktion“, liege die Marktgemeinde im ehemaligen Landkreis Roding. Sommer erinnerte an die Republikaner, die gerade in Bruck große Erfolge verbuchen konnten. Sogar einen republikanischen Marktrat habe es gegeben. Jetzt sei man wieder in einer Zeit, wo die Rechtspopulisten einen Aufschwung erleben. Kritik übte Sommer an der CSU, die die Rechten mit ihren Aussagen stärker gemacht habe. „Wir sind die einzige Partei, die sich mit ihren Aussagen ganz klar abgrenzt von der CSU rechtsaußen und der AFD. Das Ziel sollte der Frieden sein.“ Dieser Friede hänge auffallend oft vom Öl ab. Und hier sind wir bei der Energiepolitik, betonte Sommer. Die beste Friedenspolitik wäre eine gute Klimapolitik. Dies sei ein globales Problem, nicht ein Burkini oder eine Hautfarbe. Sommer übte Kritik an den Energiekonzernen und setzt auf das sich weitgehend unabhängig machen von ihnen.

Michael Doblinger, Kreisvorsitzender aus Cham, sagte, er freue sich, wieder mit Schwandorf zusammenzukommen. Eine ganze Generation lang stellen die Grünen schon Kandidaten und jedes Mal seien es Männer gewesen. „Bitte mal eine Frau“, heißt es jetzt. Der Blick soll auf das Ziel gerichtet sein und wie man sich repräsentiere und nicht, aus welcher Ecke man komme. Man brauche eine Persönlichkeit, die zeitgemäß sei und dahinter stehe. „Ein Wahlprogramm liest ja, leider, niemand mehr, sonst würde bei den Wahlen etwas anderes herauskommen“, so Doblinger.

„Ich würde mich freuen und es wäre mir eine Ehre, für uns Grüne als Direktkandidatin im Wahlkreis Schwandorf/Cham anzutreten“, brachte e Tina Winklmann bei ihrer Bewerbungsrede auf den Punkt. Sie sei 36 Jahre alt, ländlich aufgewachsen in einem kleinen Dorf in der Nähe von Wernberg-Köblitz und wohne in Wackersdorf. Seit ihrem 16. Lebensjahr sei sie Mitglied bei den Grünen. Seit 2014 gehöre sie der Kreisvorstandschaft an, zuerst als Beisitzerin, dann als Schriftführerin und seit 2016 als Kreisvorsitzende. „Unsere schöne Oberpfalz ist bunt, das ist mein Credo.“ Sie setze auf eine nachhaltige Landwirtschaft, gegen Massentierhaltung und Monokulturen. „Unser Zeitalter ist geprägt von modernster Technik, also sollten wir mit dem Blick voraus alles für die Energiewende tun“, so Winklmann, „fördern von regenerativen Energien und endlich die Ideen zur Speicherung von regenerativer Energie fördern und nicht von der Industrie klein halten. Das muss das Ziel sein.“ Ein wichtiges Thema sei das Miteinander. „Ein Mensch, der sich nicht weiterentwickelt und nicht über den Tellerrand blickt, lebt nur ein halbes Leben.“ Integration soll gelebt werden, weg vom Schubladendenken, wenn es um Herkunft, Religion, Geschlecht und Sexualität gehe. Bei all diesen Punkten gebe es noch viel zu bewegen und zu ändern, deshalb müsse eine neue Regierung her, die sich dieser und vieler weiterer Themen annehme. „Eine Bundespolitik für alle machen muss das Ziel sein für Mensch, Tier und Umwelt, eine Politik der Verantwortung, der Würde und Ehrlichkeit.“ Bei der anschließenden Wahl entfiel das Votum einmütig für Tina Winklmann.

Bei der Festlegung der Tagesordnung wurde nach der Begrüßung diese um die Wahl der Delegierten erweitert, die dann ebenfalls erfolgte.

 

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

24. Oktober 2021
Neuenschwand/Bodenwöhr. Irdische Menschen brauchen ein irdisches Zuhause, einen Ort, wo Familien sich zusammenfinden. Auch Jesus hat sein Zelt unter uns aufgeschlagen. Worte von Domdekan Prälat Dr. Josef Ammer aus Regensburg am Kirchweihsonntag, bevo...
24. Oktober 2021
Bruck. Der Widerstand gegen die Ansiedlung eines Rewe-Marktes in Bruck, genauer gesagt, in Mögendorf, ist enorm. Dies spiegelt sich zum einen in der Informationsveranstaltung der Brucker Grünen wider, zum anderen in der Sammlung von Unterschriften ge...
23. Oktober 2021

Nittenau. Albert Wankerl wurde am 14. Oktober 80 Jahre alt. Zweiter Bürgermeister Albert Meierhofer konnte ihm persönlich gratulieren.

22. Oktober 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet: Aus den 26 Fällen, die wir am Mittwoch, 20. Oktober, gemeldet hatten, wurden bis zum Ende der Schicht noch 30. Gestern, am Donnerstag, 21. Oktober, wurden 60 neue Infektionen bekannt. Am heutigen Freitag...
22. Oktober 2021

Nittenau. Seit dem Jahr 2007 verleiht das Bayernwerk das „Lesezeichen" für 50 besonders engagierte öffentliche Büchereien in Bayern.

22. Oktober 2021

Nittenau. Am 8. November findet eine Podiumsdiskussion statt. Hier können sich alle BewerberInnen des Jugendparlaments vorstellen.

Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verbr...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...