Tödlicher Motorradunfall ohne Fremdverschulden

Symbolbild: Stihl024, pixelio.de  -  Am Sonntag, 03.07.2016, ggeen 10.00 Uhr fuhr ein 49-Jähriger in einer Gruppe von vier Kradfahrern, alle aus dem Landkreis Landshut,  die Staatsstraße von Falkenstein kommend in Richtung Trasching. Ca. 400 Meter vor der Einmündung in die Staatsstraße 2650 (alte B 16), geriet der Motorradfahrer mit seiner schweren BMW im Verlauf einer Rechtskurve aus unbekannter Ursache und ohne Fremdverschulden nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum.


Nach erfolgloser Reanimation, auch durch Passanten,  verstarb der Motorradfahrer noch an der Unfallstelle.
 
Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 7000 Euro.
 
Im Einsatz waren Kräfte der HVO Falkenstein, die Besatzung eines Rettungshubschraubers sowie ein weiterer Notarzt mit Kräften des Rettungsdienstes, außerdem das Kriseninterventionsteam sowie die Feuerwehr Au zur Absperrung der Unfallstelle und Verkehrsableitung.
 
Ermittlungen zum Unfall werden von der Polizeiinspektion Roding geführt.