sad-505857_1280 Symbolbild

Toter Säugling: Ermittlungen wegen Tötungsdelikts

1 Minuten Lesezeit (233 Worte)

Tirschenreuth. Am vergangenen Mittwoch wurden Einsatzkräfte in eine Wohnung in Tirschenreuth gerufen, in der kurz darauf ein drei Monate altes Baby tot aufgefunden wurde. Die Kriminalpolizeiinspektion Weiden i.d.Opf. ermittelt wegen des Verdachts eines Tötungsdelikts.

Am Mittwoch, den 26. Februar 2020, gegen 11.30 Uhr, informierte eine Frau aus München die dortige Rettungsleitstelle über einen Sachverhalt aus Tirschenreuth. Sie gab an, dass sich eine ihr bekannte 25-Jährige aus Tirschenreuth telefonisch gemeldet hatte und dabei geäußert hatte, dass ihr Baby tot sei.

Verständigte Rettungskräfte und die Polizei kamen kurz darauf in der Tirschenreuther Wohnung an, trafen dort auf die Mutter und den Leichnam ihres weiblichen Säuglings im Alter von drei Monaten.

Die Kriminalpolizeiinspektion Weiden i.d.OPf. hat gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft Weiden i.d.OPf die Ermittlungen wegen des Verdachts eines Tötungsdelikts aufgenommen. Die Kindsmutter wurde noch am selben Tag vorläufig festgenommen.

Das Kind wurde zur Klärung der Todesursache im Laufe des darauffolgenden Donnerstags, 27. Februar 2020, rechtsmedizinisch untersucht. Dabei wurde festgestellt, dass es zum Zeitpunkt des Todes Anzeichen starker Unterversorgung aufwies. Weitere Gutachten sollen nun klären, was genau zum Tode geführt hat.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand befand sich der Vater des Kindes seit kurzer Zeit im Ausland.

Die Mutter wurde am Donnerstag dem zuständigen Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl wegen des Verdachts eines Tötungsdelikts gegen die Frau. Da sich zwischenzeitlich bei ihr Hinweise auf eine psychische Beeinträchtigung ergaben, wurde sie nicht in einer Justizvollzugsanstalt, sondern in einer Fachklinik untergebracht.


Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Advertorial

16. Januar 2022
Kreis Regensburg
Region
Advertorial
Aufhausen. "Wenn Sie mich fragen, was der Sinn unserer Arbeit hier im Team ist, sag ich Ihnen ganz klar: Der Kunde!" Armin Ebenhöh, Geschäftsführer des Autohauses Weißdorn, hat mit dieser Philosophie viel erreicht: Skoda führt sein Unternehmen als Gr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige