Toter Schwan: Keine menschliche Schuld

Bild: (c) tommyS, pixelio.de

Zwar nicht eines natürlichen Todes im klassischen Sinne verschied der am Ostermontag im Stadtpark verendet aufgefundene Schwan (wir berichteten), dennoch hatte der Tod des Tieres eine natürliche Ursache.

Nach einer veterinärmedizinischen Untersuchung am Donnerstag (31.03.2016) steht nunmehr fest, dass das Muttertier mit hoher Wahrscheinlichkeit von einem Marder attackiert wurde und an den Folgen des Bisses in den Hals verendete.