Anzeige
Tracht betrachtet – Ausstellung im Wallfahrtsmuseum geht zu Ende

Tracht betrachtet – Ausstellung im Wallfahrtsmuseum geht zu Ende

2 Minuten Lesezeit (342 Worte)

Nur noch bis zum 3. Oktober ist im Wallfahrtsmuseum Neukirchen b. Hl. Blut die Ausstellung „Tracht betrachtet“ zu sehen, die Wege der Trachtenforschung und Trachtenpflege zwischen Hohenbogenwinkel und Zellertal seit dem ausgehenden 19. bis in die Mitte des 20. Jahrhunderts nachzeichnet. Drei Persönlichkeiten und ihre Einstellung zur „Trachtensache“ werden mit Fotografien, Zeichnungen, Aquarellen, Archivalien und Trachtenstücken skizziert. Der in Eschlkam geborene Schriftsteller Maximilian Schmidt, genannt Waldschmidt (1832-1919), der Trachtenforscher und Künstler Oskar von Zaborsky (1898-1959) und der Trachtenpfleger Conrad Krämer (1879-1962), als „Ostmark-Onkel“ bekannt, formten mittels ihrer Schriften und Aktivitäten weit über den Bayerischen Wald hinaus das Bild der Tracht dieser Region.

Waldschmidt organisierte 1895 einen historischen Trachten-Festzug anlässlich des Münchener Oktoberfestes, an dem auch zahlreiche Trachtenträger aus der Oberpfalz teilnahmen. Wegen seines Interesses an Volkstrachten wurde er auch „Kostüm-Schmidt“ genannt.

Der in Prag, Weimar und Berlin ausgebildete Volkskundler und Künstler Oskar von Zaborsky lebte und arbeitete seit 1946 in Leckern bei Kötzting und führte seine schon in den 1930er Jahren begonnene Trachtenforschung und Trachtenerneuerung im Bayerischen Wald / Böhmerwald und in der Oberpfalz fort. Eng damit verbunden ist die Sammeltätigkeit und Förderung der Trachtenvereine von Conrad Krämer aus Kötzting, der einer der populärsten „Volkstrachtenträger“ Bayerns wurde.

Die Ausstellung in Neukirchen b. Hl. Blut ist Teil eines oberpfalzweiten Projektes, bei dem von Frühjahr bis Herbst 2016 neun Museen der Oberpfalz zusammen mit der Bezirksheimatpflege Oberpfalz das heimatliche Gewand aus unterschiedlichen Blickwinkeln präsentieren. Unter dem gemeinsamen Titel „Tracht im Blick – die Oberpfalz packt aus“ beleuchten die Museen dieses Ausstellungsprojekts das Phänomen jeweils von einer anderen Seite. In der Schausammlung des Wallfahrtsmuseums ist darüber hinaus der Trachtenschmuck der Antiquitätenhändlerin Kreszenz Madl (1870-1958) aus Neukirchen b. Hl. Blut zu sehen: silber- und goldfiligrane Kropfketten, Ringe, Geschnürstifte, Broschen und Anhänger sowie Rosenkränze.

WALLFAHRTSMUSEUM N EUKIRCHEN B. HL.BLUT

Tracht betrachtet: Waldschmidt, Oskar von Zaborsky und der „Ostmark-Onkel“

Ausstellung vom 07.04. bis 03.10.2016

Marktplatz 10 • 93453 Neukirchen b. Hl. Blut

Tel. 09947 94 08 23 • www.wallfahrtsmuseum.de

Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag 9–12 und 13–17 Uhr

Samstag, Sonntag, Feiertage (auch 3. Oktober) 10–12 und 13–16 Uhr

 

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

28. November 2020

Nittenau. Unbekannte Täter versuchten in der Nacht zum Samstag (28.11.2020) einen Geldautomaten in Nittenau gewaltsam zu öffnen.

28. November 2020
Schwarzenfeld. Bereits zum achten Mal wird der Town & Country Stiftungspreis ausgelobt. In dessen Rahmen werden gemeinnützige Einrichtungen aus ganz Deutschland gefördert, die sich für körperlich, geistig und sozial benachteiligte Kinder und...
28. November 2020
Ostbayern. (Advertorial) Das Haus in Sarching liegt etwas zurückgesetzt von der Straße, und schon von weitem lächelt der reife Herr freundlich zu. Im Gespräch meint er schelmisch: „Jetzt habe ich einen Knopf, wo immer sofort eine junge Frau zu mir ko...
27. November 2020
Kreis Schwandorf. Mit 56 Fällen am Donnerstag steigt die Gesamtzahl der Corona-Infektionen auf 2.104 im Landkreis. Die 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt aktuell bei 175,83....
27. November 2020
Burglengenfeld. Bitte Wasservorrat anlegen: In Teilen der Vorstadt muss am Mittwoch, 2. Dezember, ab 15 Uhr für mehrere Stunden das Wasser abgesperrt werden. Grund dafür ist der Einbau eines neuen Schieberkreuzes am zentralen Punkt der Wasserver...
27. November 2020
Nabburg. Das BayernLAB mit Sitz in Nabburg lädt ein: "Ostbayerisches Kommunal-Forum Digitalisierung - Beteiligen Sie sich an der kostenlosen Online-Konferenz Smart Regions Amberg, Amberg-Sulzbach und Schwandorf am Mittwoch, den 2. Dezember 2020 ab 15...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

28. November 2020
Ostbayern. (Advertorial) Das Haus in Sarching liegt etwas zurückgesetzt von der Straße, und schon von weitem lächelt der reife Herr freundlich zu. Im Gespräch meint er schelmisch: „Jetzt habe ich einen Knopf, wo immer sofort eine junge Frau zu mir ko...
24. November 2020
Amberg-Sulzbach. Das Landratsamt Amberg-Sulzbach hat die aktuellen Coronazahlen, aufgeschlüsselt auf die einzelnen Gemeinden im Landkreis, veröffentlicht. Die Entwicklung ist nach wie vor dynamisch. In den vergangenen 11 Tagen, seit der letzten Über...
24. November 2020
Amberg. Bei einem Brand am 24.11.2020 entstand im Gesamten an mehreren Firmengebäuden ein Millionenschaden. Die Kriminalpolizeiinspektion Amberg hat die Ermittlungen übernommen. ...
24. November 2020
Amberg. Die Tat ereignete sich im März 1980 und liegt damit 40 Jahre zurück. Das Opfer, die damals 38-jährige Gertrud Kalweit, wurde am 21. März ermordet im Stadtgraben von Amberg aufgefunden. Ermittler der Kriminalpolizeiinspektion Amberg versuchten...
13. November 2020
Amberg-Sulzbach. Das Landratsamt Amberg-Sulzbach hat am Freitagvormittag die aktuellen Coronazahlen, aufgeschlüsselt auf die einzelnen Gemeinden im Landkreis, veröffentlicht. Die Entwicklung ist weiterhin äußerst dynamisch. Seit vergangenen Samstag ...
12. November 2020
Sulzbach-Rosenberg. Dass ein 88-Jähriger am Samstagabend wiederholt Guthabenkarten für „Playstation" und „Amazon" im Wert von mehreren hundert Euro kaufen wollte, machte eine Mitarbeiterin eines Verbrauchermarktes stutzig. Sie reagierte genau richtig...

Für Sie ausgewählt