Anzeige
R6_M5322.jp_ Bild: arsito / Melanie Feldmeier, Text Nadine Guggenberger

Traumzeit: Die kleinste Party der Welt zum Fünfjährigen

2 Minuten Lesezeit (379 Worte)

Regensburg. Fünf Jahre voller Einsatz, Emotionen und ehrenamtlichen Engagements:Traumzeit e.V. wurde im Februar 2016 gegründet. Der Verein betreut krebskranke Kinder und Jugendliche sowie deren Angehörige im Raum Ostbayern. Der Schwerpunkt der Vereinsarbeit liegt darin, Herzenswunsch-Aktionen für die betroffenen Kinder sowie deren Familien zu organisieren und zu begleiten. Dazu gehören Freizeitaktivitäten mit mehreren Familien genauso wie besondere Erlebnisse für einzelne Kinder. Die Angebote sind für die Familien kostenlos, der Verein finanziert seine Arbeit durch Spenden.

Die fünf Jahre Traumzeit e.V. waren voll mit Emotionen. Viel positive Energie, teils unvergessliche Erlebnisse, sowie echte „Traumzeiten" für krebskranke Kinder und deren Familien in Ostbayern. Aber es gab auch traurige Momente, wenn ein Kind den Kampf gegen den Krebs verloren hat. 


Aufgrund der aktuellen Einschränkungen durch die Pandemie ist es gerade nicht erlaubt, eine große Feier zum Jubiläum auf die Beine zu stellen. Getreu dem Motto „Wir lassen nichts ausfallen. Wir lassen uns etwas einfallen!" wurde Traumzeit e.V. kreativ. Anstatt einer großen Jubiläumsfeier werden aktuell mehrere kleine Aktionen organisiert. Eine eigene Briefmarke, eine Fotoaktion und jetzt die wahrscheinlich kleinste „Jubiläumsfeier" mit nur einem Gast. 

Lea, 14 Jahre, aus Steinach, freute sich sehr, dass sie stellvertretend für alle betreuten krebskranken Kindern der Ehrengast war. Sie durfte die Torte anschneiden, sowie als Erstes probieren. Lea hat kurz vor der Pandemie die stationäre Behandlung in der Onkologie abgeschlossen und muss momentan nur noch zu ambulanten Terminen in die Klinik. Lea möchte allen Mut machen und ihre Botschaft an alle: „Eins sollst du NIE tun, aufgeben!".
Trotz Pandemie ist es wichtig, so gut es geht, für die Familien da zu sein. Darum hat der Verein das Programm Corona-konform angepasst. 

Um die aktuelle räumliche Distanz zu den rund 90 betreuten Familien zu überbrücken, gibt es momentan bei Traumzeit e.V. auch digitale Angebote und es werden regelmäßig „Care-Pakete" an alle verschickt. Der aktuell größte Wunsch vieler ist es, sich so bald wie möglich wieder persönlich treffen zu dürfen, dadurch die Akkus aufzuladen und sich gegenseitig zu stärken.

„Wir bedanken uns bei allen Spendern, die Traumzeit e.V. die letzten 5 Jahre unterstützt haben und weiterhin helfen, dass neue Herzenswünsche erfüllt und Traumzeiten ermöglicht werden können.", so Nadine Guggenberger von Traumzeit e.V.. 


Tipps und Trends für Sie

Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

31. Juli 2021
Schwarzenfeld. Aufmerksamen Spaziergängern und Anwohnern wird es aufgefallen sein: An mehreren Standorten in Schwarzenfeld entstanden in den letzten Wochen Oasen für Bienen, Hummeln, Schmetterlinge & Co. Es sind die Flächen des neuen Projekts „Bl...
31. Juli 2021
Schwandorf. Wie viele Mitarbeiter braucht es bei einer Ehrung für 90 Dienstjahre? Am Barmherzige Brüder Krankenhaus St. Barbara Schwandorf in diesem Jahr nur zwei: Sonja Köppl, Pflegehelferin auf der Station D2, und Günter Edenhart, stellvertretender...
31. Juli 2021
Burglengenfeld. Mit der Spende des Johann-Michael-Fischer-Gymnasiums aus dem Projekt: „Gemeinsam sporteln wir mit Herz" erfüllte sich das Team vom Bürgertreff einen lang ersehnten Wunsch. „Alte Spiele neu entdecken" lautet ab sofort das Motto am Euro...
30. Juli 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf schreibt: Einen Schnaps trinken wir nicht, dafür ist die Lage zu ernst. Aber mit der 444. Pressemitteilung zu Corona haben wir heute dennoch eine Schnapszahl erreicht. Am Mittwoch hatten wir zum Stand 17.30 Uhr ...
30. Juli 2021
Burglengenfeld. „Ihr habt euren Abschluss unter wirklich außergewöhnlichen Bedingungen gemeistert, Respekt", so die Worte von Bürgermeister Thomas Gesche zur Abschlussfeier der Sophie-Scholl-Mittelschule am Mittwochabend in der Stadthalle. Rund 100 S...
30. Juli 2021
Neunburg vorm Wald. „Corona ausradieren!" Mit einem Schmunzeln verrät Realschuldirektorin Diana Schmidberger, welcher Gedanke ihr und der Sekretärin Melanie Wagner in den Sinn kam, als sie sich fragten, wofür sie eine Vielzahl an Radiergummis verwend...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

22. Juli 2021
Amberg-Sulzbach. Wie schlimm und zerstörerisch Hochwasser sein kann, mussten auch die Amberg-Sulzbacher Tabler in den letzten Tagen aus den Medien erfahren. Wenn aus Alltag plötzlich Existenzängste werden; wenn Dinge, die eben noch selbstverständlich...
13. Juli 2021
Ensdorf. Naturpark-Ranger Christian Rudolf bietet eine Kanu-Tour im wunderschönen Vilstal von Ensdorf bis Emhof an, bei der die Vils im Naturpark Hirschwald erkundet wird. ...
09. Juli 2021
Oberpfalz. Vom 12. bis 19. Juli überwacht die Polizei in der Oberpfalz verstärkt die gefahrenen Geschwindigkeiten auf den Landstraßen. Mit der Aktionswoche soll insbesondere an Unfallhäufungspunkten auf die Risiken von nicht angepasster Geschwindigke...
09. Juli 2021
Amberg. Der Bedarf an Pflegekräften steigt ständig. Dieser Tatsache wird das Jobcenter mit Qualifizierungs- und Umschulungsmaßnahmen des ISE-Sprach- und Berufsbildungszentrums unter anderem zum/zur Pflegehelfer/-In gerecht. Fünf Frauen und drei Männe...
06. Juli 2021
Amberg. Im Mai 2021 wurde ein Seniorenehepaar Opfer eines Enkeltricks. Polizei und Staatsanwaltschaft fahnden nun öffentlichen nach der unbekannten Geldabholerin. ...
01. Juli 2021
Amberg-Sulzbach. „Der Rückgang der Inzidenzwerte auf 0 sowohl im Landkreis Amberg-Sulzbach als auch in der Stadt Amberg ist sehr erfreulich, eröffnet dies doch Möglichkeiten und Freiheiten, die die Coronapandemie über Monate nicht zugelassen hat", be...

Für Sie ausgewählt