Anzeige
R6_M5322.jp_ Bild: arsito / Melanie Feldmeier, Text Nadine Guggenberger

Traumzeit: Die kleinste Party der Welt zum Fünfjährigen

2 Minuten Lesezeit (379 Worte)
Empfohlen 

Regensburg. Fünf Jahre voller Einsatz, Emotionen und ehrenamtlichen Engagements:Traumzeit e.V. wurde im Februar 2016 gegründet. Der Verein betreut krebskranke Kinder und Jugendliche sowie deren Angehörige im Raum Ostbayern. Der Schwerpunkt der Vereinsarbeit liegt darin, Herzenswunsch-Aktionen für die betroffenen Kinder sowie deren Familien zu organisieren und zu begleiten. Dazu gehören Freizeitaktivitäten mit mehreren Familien genauso wie besondere Erlebnisse für einzelne Kinder. Die Angebote sind für die Familien kostenlos, der Verein finanziert seine Arbeit durch Spenden.

Die fünf Jahre Traumzeit e.V. waren voll mit Emotionen. Viel positive Energie, teils unvergessliche Erlebnisse, sowie echte „Traumzeiten" für krebskranke Kinder und deren Familien in Ostbayern. Aber es gab auch traurige Momente, wenn ein Kind den Kampf gegen den Krebs verloren hat. 


Aufgrund der aktuellen Einschränkungen durch die Pandemie ist es gerade nicht erlaubt, eine große Feier zum Jubiläum auf die Beine zu stellen. Getreu dem Motto „Wir lassen nichts ausfallen. Wir lassen uns etwas einfallen!" wurde Traumzeit e.V. kreativ. Anstatt einer großen Jubiläumsfeier werden aktuell mehrere kleine Aktionen organisiert. Eine eigene Briefmarke, eine Fotoaktion und jetzt die wahrscheinlich kleinste „Jubiläumsfeier" mit nur einem Gast. 

Lea, 14 Jahre, aus Steinach, freute sich sehr, dass sie stellvertretend für alle betreuten krebskranken Kindern der Ehrengast war. Sie durfte die Torte anschneiden, sowie als Erstes probieren. Lea hat kurz vor der Pandemie die stationäre Behandlung in der Onkologie abgeschlossen und muss momentan nur noch zu ambulanten Terminen in die Klinik. Lea möchte allen Mut machen und ihre Botschaft an alle: „Eins sollst du NIE tun, aufgeben!".
Trotz Pandemie ist es wichtig, so gut es geht, für die Familien da zu sein. Darum hat der Verein das Programm Corona-konform angepasst. 

Um die aktuelle räumliche Distanz zu den rund 90 betreuten Familien zu überbrücken, gibt es momentan bei Traumzeit e.V. auch digitale Angebote und es werden regelmäßig „Care-Pakete" an alle verschickt. Der aktuell größte Wunsch vieler ist es, sich so bald wie möglich wieder persönlich treffen zu dürfen, dadurch die Akkus aufzuladen und sich gegenseitig zu stärken.

„Wir bedanken uns bei allen Spendern, die Traumzeit e.V. die letzten 5 Jahre unterstützt haben und weiterhin helfen, dass neue Herzenswünsche erfüllt und Traumzeiten ermöglicht werden können.", so Nadine Guggenberger von Traumzeit e.V.. 


Tipps und Trends für Sie

Anzeige
Ernst Malerfachbetrieb
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

28. Februar 2021
Kreis Schwandorf. Ist die dritte Corona-Welle noch zu stoppen? Mit 49 Fällen am Freitag stieg die Inzidenz am Samstag auf 150,8 und mit 38 Fällen am Samstag stieg die Inzidenz am Sonntag auf 165,7. Die Gesamtzahl der Fälle lag am Samstag zum Ende der...
28. Februar 2021
Schwandorf. In den Abendstunden des 27. Februar erhielt die Polizei davon Kenntnis, dass sich in einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Falkenauer Straße mehrere Personen aus verschiedenen Hausständen aufhalten sollten. Also starteten die Bea...
26. Februar 2021
Kreis Schwandorf. Weiter steigende Corona-Inzidenz, dazu etliche Fälle im Burglengenfelder Krankenhaus: An der COVID-Front gibt es derzeit keine Zeichen für Entspannung....
26. Februar 2021
Schwandorf/Regensburg.  Jeder kennt sie - Märchen wie Schneewittchen, Rotkäppchen, der Froschkönig oder Aschenputtel. Am 26. Februar 2021 ist „Erzähl-ein-Märchen-Tag" und an diesem Tag soll man sich gegenseitig Märchen vorlesen oder er...
26. Februar 2021
Schwandorf. Nachdem ein 33-Jähriger bereits Ende vergangener Woche zwei Passanten in Schwandorf angegriffen hatte, gab es nun schon wieder Ärger mit dem Mann. Einer Mitteilung der Polizei nach belästigte er am frühen Donnerst...
25. Februar 2021
Kreis Schwandorf. Das "rettende Ufer", nämlich eine 7-Tages-Inzidenz von unter 100, verschwindet am Donnerstag weiter aus der Sicht im Landkreis Schwandorf. Mit 42 Fällen vom Mittwoch steigt die Gesamtzahl auf 4.840. Die Inzidenz wird von LGL und RKI...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

26. Februar 2021
Amberg. Das hätte auch schlimmer ausgehen können: Am Donnerstagabend wurde eine 13-Jährige in der Nähe des Amberger Bahnhofs belästigt, konnte sich aber zur Wehr setzen und flüchten.  Die Kriminalpolizeiinspektion Amberg führt Ermittlu...
26. Februar 2021
Amberg-Sulzbach. Schulen und Kitas schließen ab dem 1. März wieder im Landkreis Amberg-Sulzbach, wie das Landratsamt am Freitag mitteilt. Ab Montag gibt es eine Rückkehr zu Distanzunterricht und zur Notbetreuung in Kitas. Außerdem gilt...
19. Februar 2021
Kreis Amberg-Sulzbach/StadtAmbrg. Im Landkreis Amberg-Sulzbach beginnt ab Montag, 22. Februar für Grundschüler, Abschlussjahrgänge der beruflichen Schulen, Real- und Mittelschulen sowie Kinder und Jugendliche der entsprechenden Stufen an Förders...
16. Februar 2021
UPDATE: Amberg. Wasser in Mengen - und vor allem da, wo es nichts zu suchen hat: Die Feuerwehr musste am Dienstagmorgen zum Stadtarchiv am Paulanerplatz ausrücken, da es dort zu einem Rohrbruch im Dachgeschoss gekommen war -&...
02. Februar 2021
Amberg. Nachdem die Seniorenheime in der Stadt Amberg bis dato weitestgehend verschont geblieben waren, hat sich das Coronavirus nun doch noch in einem der hier ansässigen Häuser ausgebreitet. Betroffen ist das Seniorenheim der Diakonie in der Hellst...
01. Februar 2021
Sulzbach-Rosenberg. Auf dem „Sulzbacher Kreuz" (Bundesstraße 85 / Bundesstraße 14) krachte es am Sonntagvormittag (31.01.2021) gegen 10.55 Uhr. Eine 42-jährige Pkw-Fahrerin wurde leicht verletzt. ...

Für Sie ausgewählt