Anzeige
Trencks Panduren in Cham

Trencks Panduren in Cham

2 Minuten Lesezeit (302 Worte)

Cham. Der Freiherr von der Trenck und seine berüchtigten Panduren, die vor 275 Jahren die Region und besonders Cham in Schrecken versetzt haben, sind das Thema der heimatgeschichtlichen Ausstellung „Trenck in Cham – 275 Jahre“ im Museum SPUR.

 

Im Erdgeschoss des ehemaligen Armenhauses erinnern historische Abbildungen und erläuternde Texte an jede dramatischen Tage im September 1742. Diese Ausstellung des Stadtarchivs Cham ist bis 7. Januar 2018 zu sehen. Die roten Mäntel waren 1741/42 das Erkennungsmerkmal für die Panduren, weshalb die Bevölkerung sie umgangssprachlich auch als „Rotmäntler“ oder „Rote Kapuziner“ bezeichnete. Am 7. September 1742 sahen die Chamer zum ersten Mal jene roten Mäntel aus der Nähe. Es herrschte der österreichische Erbfolgekrieg. Bayerns Kurfürst wollte sich die Kaiserkrone sichern, eine gewisse Maria Theresia hatte etwas dagegen. Der Kurfürst gewann zwischenzeitlich die Krone, verlor dafür aber einen Großteil Bayerns an Habsburg.

Doch zurück nach Cham, im Herbst 1742: Damals marschierten 500 bis 800 Panduren mit zwei Geschützen vor der Stadt auf. Trenck forderte Einlass, Quartiere für seine Soldaten und eine hohe Abgabe von den Bürgern. Diese Eroberung blieb der Bevölkerung noch lange Zeit in unguter Erinnerung. 42 Menschen verloren damals ihr Leben und bis die letzten Schäden beseitigt waren, dauerte es Jahrzehnte. Ein Augenzeuge beschrieb den Beginn des Angriffs auf die Stadt folgendermaßen: „Um zwei Uhr nachmittags flog die erste Kugel gleich hinter unserem Haus neben dem Franziskanerkloster auf das Dach des Gerichtsdieners und zugleich eine Menge feuriger Pechkränze mit scharfgespitzten Haken, welche auf den hölzernen Schindeldächern sogleich hafteten und zündeten. Und da diese brennenden Pechkränze von allen vier Stadttoren und Seiten wie feurige Schwalben oder Tauben hereinflackerten, so stand die ganze Stadt in weniger als einer Stunde in vollen Flammen.“
Geöffnet ist das Museum mittwochs, samstags, sonntags und an Feiertagen von 14 bis 17 Uhr sowie nach Vereinbarung. Der Eintritt ist frei.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

14. Mai 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet folgendes: Als wir am Mittwoch weitreichende Lockerungen verfügt haben, lag die Sieben-Tage-Inzidenz an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unter 100, zuletzt bei 85,2. Nach 45 Fällen am Mittwoch stieg die Ge...
14. Mai 2021
Schwandorf. Die Autobahn GmbH des Bundes informierte am Mittwoch in Schwandorf über die derzeitigen und künftig geplanten Baumaßnahmen entlang der A93 im Raum Schwandorf. Der Direktor der Niederlassung Nordbayern, Reinhard Pirner, folgte dazu einer E...
13. Mai 2021
Schwandorf. Musikalische Früherziehung – wenn man diesen Begriff hört, könnte man denken, es sollten kleine Mozarts und Beethovens herangedrillt werden. Dass nichts weiter wegliegen könnte, stellten die Musikschule Schwandorf am Mittwochmorgen im Kin...
13. Mai 2021
Perschen. Das gesamte Team des Freilandmuseums Oberpfalz freut sich, dass ab dem 14. Mai 2021 das Museum wieder öffnen darf. Dabei steht selbstverständlich die Sicherheit für die Besucher und Mitarbeiter an oberster Stelle. ...
12. Mai 2021
Schwandorf. Mit 23 Fällen am Dienstag steigt die Gesamtzahl der Corona-Infektionen zwar auf 8.055, die Sieben-Tage-Inzidenz sinkt aber von 96,0 auf 85,2 und liegt damit an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unter 100. Das Landratsamt auf diese erfreulic...
12. Mai 2021

Drei Gemeinden sind seit vier Wochen oder länger ohne Fall.

Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

12. Mai 2021
Amberg-Sulzbach. Das Schauspiel wiederholt sich jedes Jahr: Zecken kommen pünktlich mit dem Frühling und bleiben aktiv bis spät in den Herbst hinein. Die kleinen Blutsauger leben im Gras, auf Sträuchern und im Unterholz und warten dort auf Spaziergän...
30. April 2021
Amberg/Amberg-Sulzbach. Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit stuft die Infektionsgefahr für Wild- und Hausgeflügel in der aktuellen Risikobewertung als gering ein. ...
29. April 2021

Amberg-Sulzbach. Die Versorgung der Schulen und Kindertageseinrichtungen mit Selbsttests ist weiter in vollem Gange.

27. April 2021
Amberg-Sulzbach. Was gilt kommende Woche für den Schulbetrieb und sind Tagesbetreuungsangebote für Kinder, Jugendliche und junge Volljährige möglich? Diese Einschätzung wurde in den vergangenen Wochen immer freitags vom Landratsamt Amberg-Sulzbach an...
19. April 2021
OBERPFALZ. In der Oberpfalz gehören überhöhte und nicht angepasste Geschwindigkeit zu den Hauptursachen für schwere Verkehrsunfälle. Mit einem 24-Stunden-Blitzmarathon soll das Bewusstsein der Verkehrsteilnehmer geschärft werden. ...
15. April 2021
Sulzbach-Rosenberg. Ein aufmerksamer Lokführer hat am Mittwoch, 14.04.2021, gg. 18.45 Uhr im Bereich der Sulzbach-Rosenberger Bahnhofstraße mehrere Kinder gemeldet, die sich im Gleisbereich aufhielten und über die Gleise liefen. ...

Für Sie ausgewählt