Anzeige
Trencks Panduren in Cham

Trencks Panduren in Cham

2 Minuten Lesezeit (302 Worte)

Cham. Der Freiherr von der Trenck und seine berüchtigten Panduren, die vor 275 Jahren die Region und besonders Cham in Schrecken versetzt haben, sind das Thema der heimatgeschichtlichen Ausstellung „Trenck in Cham – 275 Jahre“ im Museum SPUR.

 

Im Erdgeschoss des ehemaligen Armenhauses erinnern historische Abbildungen und erläuternde Texte an jede dramatischen Tage im September 1742. Diese Ausstellung des Stadtarchivs Cham ist bis 7. Januar 2018 zu sehen. Die roten Mäntel waren 1741/42 das Erkennungsmerkmal für die Panduren, weshalb die Bevölkerung sie umgangssprachlich auch als „Rotmäntler“ oder „Rote Kapuziner“ bezeichnete. Am 7. September 1742 sahen die Chamer zum ersten Mal jene roten Mäntel aus der Nähe. Es herrschte der österreichische Erbfolgekrieg. Bayerns Kurfürst wollte sich die Kaiserkrone sichern, eine gewisse Maria Theresia hatte etwas dagegen. Der Kurfürst gewann zwischenzeitlich die Krone, verlor dafür aber einen Großteil Bayerns an Habsburg.

Doch zurück nach Cham, im Herbst 1742: Damals marschierten 500 bis 800 Panduren mit zwei Geschützen vor der Stadt auf. Trenck forderte Einlass, Quartiere für seine Soldaten und eine hohe Abgabe von den Bürgern. Diese Eroberung blieb der Bevölkerung noch lange Zeit in unguter Erinnerung. 42 Menschen verloren damals ihr Leben und bis die letzten Schäden beseitigt waren, dauerte es Jahrzehnte. Ein Augenzeuge beschrieb den Beginn des Angriffs auf die Stadt folgendermaßen: „Um zwei Uhr nachmittags flog die erste Kugel gleich hinter unserem Haus neben dem Franziskanerkloster auf das Dach des Gerichtsdieners und zugleich eine Menge feuriger Pechkränze mit scharfgespitzten Haken, welche auf den hölzernen Schindeldächern sogleich hafteten und zündeten. Und da diese brennenden Pechkränze von allen vier Stadttoren und Seiten wie feurige Schwalben oder Tauben hereinflackerten, so stand die ganze Stadt in weniger als einer Stunde in vollen Flammen.“
Geöffnet ist das Museum mittwochs, samstags, sonntags und an Feiertagen von 14 bis 17 Uhr sowie nach Vereinbarung. Der Eintritt ist frei.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

21. Juni 2021
Schwandorf. Die Sieben-Tage-Inzidenz sank von Freitag auf Samstag von 6,8 auf 4,7 und blieb auch gestern und heute bei diesem Wert. In den drei Tagen von Freitag bis Sonntag gab es drei neue Infektionen, was zu einer Erhöhung der Gesamtzahl auf 8.372...
21. Juni 2021
Schwandorf. Am Donnerstag, 22. Juli, bietet das Gesundheitsamt Eltern von Kindern ab drei Jahren einen Beratungstag an. Die Fähigkeit des Menschen, Schallsignale wahrzunehmen und zu verarbeiten, ist abhängig von einem intakten Hörorgan, welches sich ...
21. Juni 2021
Schwandorf. Die bundesweite Aktion Stadtradeln ist in Schwandorf am Samstag zu Ende gegangen. Bis Samstagabend konnten die Teilnehmer noch Kilometer sammeln. Dabei kamen laut Homepage des Veranstalters 69.451 Kilometer zusammen. ...
19. Juni 2021
Maxhütte-Haidhof. „Der Natur etwas zurückgeben", dies war das Ansinnen von Birgit Schafberger aus Deglhof, einem Ortsteil der Stadt Maxhütte-Haidhof. Sie fragte bei der Stadt Maxhütte-Haidhof an, ob sie einen Obstbaum für die Allgemeinheit sponsern d...
18. Juni 2021
Schwandorf. Der Leiter des Amtes für Ländliche Entwicklung Oberpfalz, Leitender Baudirektor Thomas Gollwitzer, ließ es sich nicht nehmen, sich kurz vor seiner Pensionierung im Rahmen eines persönlichen Besuches bei Landrat Thomas Ebeling zu verabschi...
18. Juni 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet Folgendes: Immer wieder einmal werden wir kritisch gefragt, wie es sein könne, dass das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) eine negative Zahl an Infektionen meldet. So war es auch g...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

15. Juni 2021
Amberg. „Natürlich verstehen wir, dass es den Mountainbikern Spaß macht, ihren Sport auf unserem schönen Mariahilfberg auszuüben. Man darf aber nicht vergessen, dass es sich bei unserem Berg um ein wertvolles Landschaftsschutzgebiet und ein beliebtes...
15. Juni 2021
Nabburg/Amberg-Weiden. Das machbar-Innovationslabor an der OTH Amberg-Weiden und das BayernLab Nabburg laden am 24. Juni 2021 UND am 15. Juli 2021 jeweils um 13 Uhr zu kostenlosen Online-Veranstaltungen ein. "Gleich zwei Termine am Mittag widmen wir ...
08. Juni 2021
Kastl. Da rief der betrügerische Mitarbeiter von Microsoft an und versuchte auf die übliche Masche Zugang zum PC eines 48-Jährigen zu bekommen. ...
08. Juni 2021
Amberg. Der Zenit ist überschritten, mehr als 50 Prozent der Bevölkerung sind in der Stadt Amberg und im Landkreis Amberg-Sulzbach inzwischen mindestens einmal gegen das Coronavirus geimpft. ...
25. Mai 2021
Amberg-Sulzbach. And the winner is….. das Ehepaar Sander! Heidemarie und Wolfgang Sander gewannen mit ihrem Film „Wer fährt schon in die Oberpfalz" beim renommierten internationalen Film-Print-Multimedia-Wettbewerb „Das Goldene Stadttor 2021" den 1. ...
21. Mai 2021
Amberg. Wer sich tagsüber im Inneren der Basilika St. Martin in Amberg aufhält, staunt über die prächtigen Buntglasfenster, die durch den Blick nach draußen ihre volle Schönheit offenbaren. ...

Für Sie ausgewählt