Anzeige
water-2825771_1280

Trinkwasseraufbereitung Klardorf wird saniert

2 Minuten Lesezeit (308 Worte)
Empfohlen 

Schwandorf. Die Trinkwasseraufbereitungsanlage Klardorf wird ab Mittwoch, den 17.02.2021 außer Betrieb genommen. Die Ortsteile Klardorf, Bubach, Waltenhof, Wiefelsdorf, Strießendorf, Naabeck, Ziegelhütte, Gögglbach und Naabsiegenhofen werden dann in den nächsten Monaten über das Wasserversorgungsnetz von Schwandorf mit Trinkwasser versorgt. In Spitzenbedarfszeiten muss auch Trinkwasser von der Wasserversorgung Steinberg bezogen werden, teilt die Stadtverwaltung mit.


Die Aufbereitungstechnik der Trinkwasseraufbereitungsanlage Klardorf ist nach 55 Dienstjahren stark sanierungsbedürftig. Die komplette Anlagen- und Elektrotechnik wird erneuert und auf den aktuellen technischen Stand gebracht, um auch zukünftig den hohen Qualitätsanforderungen nach der Trinkwasserverordnung gerecht zu werden.

In den Ortsteilen Naabsiegenhofen, Gögglbach, Ziegelhütte und Naabeck wird sich der Wasserdruck von etwa 5 bar auf circa 7 bar erhöhen. In den anderen betroffenen Ortsteilen wird sich am Wasserdruck relativ wenig ändern. Da die Versorgung über das Wassernetz von Schwandorf nicht wie bisher den Spitzenbedarf decken kann, werden die betroffenen Bürgerinnen und Bürger darum gebeten, gerade in den Frühjahrs- und Sommermonaten sehr umsichtig und sparsam bei der Nutzung von Trinkwasser für die Gartenbewässerungen und der Befüllung von Pools und Schwimmbädern zu sein.

Den Austausch der Aufbereitungs-, Steuer- und Regeltechnik sowie die baulichen Verbesserungen am Bestandsgebäude führen die Firmen Hydrobau Umwelttechnik GmbH und Mickan General-Bau-Gesellschaft-GmbH durch. Zudem wird die Städtische Wasser- und Fernwärmeversorgung (SWFS) noch einen Brunnen reinigen und Anlageteile erneuern. Die Kosten der Erneuerungs- und Sanierungsmaßnahmen werden in Summe etwa 2,4 Millionen Euro betragen.

Die Aufbereitungsanlage Klardorf soll zum Jahresende 2021 wieder den Betrieb aufnehmen. Der Abschluss aller Baumaßnahmen ist für das Jahr 2022 geplant.

Oberbürgermeister Andreas Feller und die Walter Zurek, der Leiter der SWFS, bitten alle Trinkwassernutzerinnen und Trinkwassernutzer in den nächsten Monaten um Verständnis, wenn aufgrund starker Abnahmen oder technischer Störungen die Trinkwasserversorgung nicht so aufrechterhalten werden kann wie gewohnt. Alle Beteiligten bemühen sich darum, den Bürgerinnen und Bürgern ein Höchstmaß an Versorgungssicherheit bei gleichzeitiger Einhaltung der hohen Qualitätsansprüche nach der Trinkwasserverordnung zu gewährleisten.

Tipps und Trends für Sie
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

01. März 2021
Kreis Schwandorf. Noch immer sind die Inzidenzwerte bei den Corona-Zahlen hoch im Landkreis Schwandorf, zudem gibt es auch wieder einen Todesfall zu verzeichnen. Abgesehen davon sollen auch die Planungen für den Einsatz von Saisonkräften an...
01. März 2021
Nittenau. Die Stadtratssitzung begann mit einem Einwand zu einem Protokoll und zwei Anträgen zur Tagesordnung. Nach der Änderung des Protokolls bekundeten die Räte einmütig ihre Zustimmung. Geteilter Meinung war man dagegen beim Antrag von Thomas Hoc...
01. März 2021
Bodenwöhr. Was hat Liebe mit Hausbau zu tun? Wie passen Holz und vollelektrisch zusammen? Die kurzen Antworten lauten: Alles und perfekt. Ungewöhnliche Kombinationen, die mit alten Denkmustern brechen, frühzeitig neue Chancen nutzen und so Bedürfniss...
28. Februar 2021
Kreis Schwandorf. Ist die dritte Corona-Welle noch zu stoppen? Mit 49 Fällen am Freitag stieg die Inzidenz am Samstag auf 150,8 und mit 38 Fällen am Samstag stieg die Inzidenz am Sonntag auf 165,7. Die Gesamtzahl der Fälle lag am Samstag zum Ende der...
28. Februar 2021
Schwandorf. In den Abendstunden des 27. Februar erhielt die Polizei davon Kenntnis, dass sich in einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Falkenauer Straße mehrere Personen aus verschiedenen Hausständen aufhalten sollten. Also starteten die Bea...
26. Februar 2021
Kreis Schwandorf. Weiter steigende Corona-Inzidenz, dazu etliche Fälle im Burglengenfelder Krankenhaus: An der COVID-Front gibt es derzeit keine Zeichen für Entspannung....
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

01. März 2021
Sulzbach-Rosenberg. Die letzten Tage verliefen feurig für die Beamten der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenberg. Ein geschürtes Feuerl, der vielleicht erste Versuch für dieses Jahr, Gartenbabfälle mit Grill-Glut zu verbrennen und heiße Asche sorgten f...
01. März 2021
Amberg. Aufgrund einer aktuellen Sieben-Tage-Inzidenz von 94,8 Fällen je 100.000 Einwohner, die das Robert-Koch-Institut am 1. März auf seiner Website veröffentlicht hat, gehen die Grund- und Förderschulen sowie die Abschlussklassen der weiterführend...
26. Februar 2021
Amberg. Das hätte auch schlimmer ausgehen können: Am Donnerstagabend wurde eine 13-Jährige in der Nähe des Amberger Bahnhofs belästigt, konnte sich aber zur Wehr setzen und flüchten.  Die Kriminalpolizeiinspektion Amberg führt Ermittlu...
26. Februar 2021
Amberg-Sulzbach. Schulen und Kitas schließen ab dem 1. März wieder im Landkreis Amberg-Sulzbach, wie das Landratsamt am Freitag mitteilt. Ab Montag gibt es eine Rückkehr zu Distanzunterricht und zur Notbetreuung in Kitas. Außerdem gilt...
19. Februar 2021
Kreis Amberg-Sulzbach/StadtAmbrg. Im Landkreis Amberg-Sulzbach beginnt ab Montag, 22. Februar für Grundschüler, Abschlussjahrgänge der beruflichen Schulen, Real- und Mittelschulen sowie Kinder und Jugendliche der entsprechenden Stufen an Förders...
16. Februar 2021
UPDATE: Amberg. Wasser in Mengen - und vor allem da, wo es nichts zu suchen hat: Die Feuerwehr musste am Dienstagmorgen zum Stadtarchiv am Paulanerplatz ausrücken, da es dort zu einem Rohrbruch im Dachgeschoss gekommen war -&...

Für Sie ausgewählt