// */
Anzeige
Anzeige
Tudor und seine Familie nach halbem Jahr voll integriert

Tudor und seine Familie nach halbem Jahr voll integriert

3 Minuten Lesezeit (615 Worte)

Teodora Mirela Pop ist sichtlich stolz auf ihren fünfjährigen Sohn Tudor. Mit viel Freude legt er das heutige Wetter auf der Wettertafel und erzählt seinen Freunden vom Sport: „Heute scheint endlich die Sonne, da spielen wir Fußball!“. Wenn man es nicht wüsste, käme man nicht auf die Idee, dass der fünfjährige Bub, der ab dem nächsten Bildungsjahr bereits Vorschulkind ist, vor einem halben Jahr noch kein Wort Deutsch gesprochen hatte. „Das haben wir nur Ihnen zu verdanken“, richtet sich Tudors Mama an Carina Walz, die Tudor vor genau einem halben Jahr als eines der ersten Kinder im neuen Johanniter-Kindergarten in Schwandorf aufgenommen hatte.

„Hier gibt es ein abwechslungsreiches Programm, Tudor wird gefordert und gefördert und das Beste: Er spricht Deutsch!“, so Teodora Pop, die bis zum Jahr 2015 selbst noch als Schulrektorin an einer rumänischen Mittelschule gearbeitet hatte. Wegen des Berufs ihres Mannes ging es im Winter dann nach Schwandorf und seitdem fühlt sich die Familie perfekt aufgehoben.
 
Dabei war die Aufgabe für Carina Walz und ihre Kolleginnen durchaus herausfordernd. Fast alle Kinder der 25-köpfigen Gruppe waren zu Beginn kaum oder gar nicht deutschsprachig. Doch mit einer spielerischen und ansteckenden Selbstverständlichkeit hat es das Team von Anfang an geschafft, diese Hürde zu überwinden. Eine zweite Herausforderung war die räumliche Situation. „Es war wegen der früheren Nutzung zu Beginn einfach ein großer leerer Raum; und da haben wir es uns einfach so schnell wie möglich schön gemacht. Dank der Unterstützung durch die Stadt und den Träger – die Johanniter-Unfall-Hilfe – ging das sehr schnell und unkompliziert.“
 
So fällt die Bilanz nach genau einem halben Jahr Betrieb des neuen Johanniter-Kindergartens im Piusheim Schwandorf durchweg positiv aus. Der Bedarf war von Anfang an groß. Aufgrund der Größe des Trägers konnten alle personellen Bedarfe sofort umgesetzt werden; schließlich beschäftigen die Johanniter bei inzwischen 80 Kinderbetreuungsangeboten in Ostbayern mittlerweile über 400 Mitarbeiterinnen nur in diesem Bereich. Außerdem nutzte Carina Walz schon bald das Angebot der pädagogischen Qualitätsbegleitung und ließ sich unter anderem bei der räumlichen Gestaltung beraten. Mit großem Erfolg, denn die Geschichte von Tudor spiegelt sich in allen Familien wieder.
 
„Wir hoffen, dass es mit den Johannitern weitergeht!“, so Teodora Pop. „Wir Eltern sehen, was hier geleistet wird und hoffen, dass die Partnerschaft im Kinderhaus weitergeht“, so die Lehrerin und Mama. Diesen Anspruch teilen auch die Johanniter. „Wir haben ja bereits bewiesen, dass wir es können und haben in diesem halben Jahr sehr intensive Partnerschaften zu den Familien aufgebaut“, so Walz. Deswegen würde sie und ihr Team die Zusammenarbeit auch beim neuen Kinderhaus sehr gerne fortsetzen.

Dieses Vorhaben wird auch seitens der Sachgebietsleitung und des Regionalvorstands bekräftigt. So bewerben sich die Johanniter laut Auskunft von Regionalvorstand Martin Steinkirchner für Bau und Betrieb des neuen Kinderhauses mit einem Angebot, in dem sie bereit sind, den kompletten Bau auf einem Grundstück zu übernehmen, das für die Stadt Schwandorf in Frage kommt. Vor allem mit der großen Erfahrung im Bereich Bau und Betrieb von Kitas hoffen die Johanniter zu punkten.

„Dafür haben wir einen bewährten Architekten an der Hand und könnten bei Bedarf theoretisch morgen den Bauantrag stellen und dann loslegen“, so Steinkirchner dieser Tage bei einem Fachtreffen zum Projekt Kinderhaus Schwandorf. Sachgebietsleiterin Sylvia Meyer ergänzte, dass es für alle Seiten große Synergien und vor allem den Vorteil gäbe, dass das bisherige Personal weiter beschäftigt werden und die bestehende Gruppe nahtlos in das Kinderhaus überleiten könnte.
 
Mit diesen und weiteren guten Argumenten hoffen die Johanniter die breite Mehrheit des Stadtrats Schwandorf von der Fortführung der Trägerschaft – dann nicht mehr im Piusheim, sondern im neuen Kinderhaus – überzeugen zu können. Eine Option, auf die nicht nur die Johanniter, sondern auch die Familien des Johanniter-Kindergartens im Piusheim wie z.B. die des kleinen Tudor stark hoffen und vertrauen.


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

27. November 2021
Waidhaus. Vor einigen Tagen zogen Zollbeamte der Kontrolleinheit Verkehrswege Waidhaus einen aus Südosteuropa kommenden Kleintransporter nahe Waidhaus aus dem fließenden Verkehr und brachten das Fahrzeug anlässlich einer zollrechtlichen Kontrolle zu ...
27. November 2021
Schwandorf. Welchen Stellenwert und wie wertvoll Friede eigentlich ist, zeigt Michael Fleischmann in seinem Buch "Ich hatt' einen Kameraden" auf. Im Mittelpunkt des knapp 500 Seiten starken Buches stehen Gefallene, Vermisste und Opfer des Nation...
27. November 2021
Wackersdorf. Die Schnelltest-Station der Johanniter ist wieder in Betrieb. Am vergangenen Freitag wurden ab 16 Uhr die ersten Testungen vor Ort durchgeführt. Der derzeitige Andrang auf das Angebot ist enorm....
27. November 2021
Schwandorf. Im Jahr 2022 findet in Deutschland wieder ein Zensus – auch bekannt als Volkszählung - statt. Ziel des Zensus ist die Ermittlung der Einwohnerzahlen in Deutschland sowie die Erhebung zentraler Strukturdaten, die eine Aussage darüber erlau...
26. November 2021
Schwandorf. Aus den „deutlich mehr als 100 Fällen", die wir am Mittwoch gemeldet haben, sind bis zum Ende des Tages 121 geworden. Gestern, am 26. November, haben wir 236 neue Fälle weitergemeldet und heute sind bereits mehr als 180 Infektionen bekann...
26. November 2021
Nittenau. Ende Oktober erhielten die MitarbeiterInnen der Verwaltung und der Außenstellen Bauhof, Museum, Touristik, Freibad und Campingplatz die Möglichkeit, sich als ErsthelferInnen ausbilden zu lassen....
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

26. November 2021
Amberg. Der Wald bietet als naturnaher Lebensraum ruhige Erholung fernab dem hektischen Alltag. Hier begegnen sich Spaziergänger, Radfahrer, Sportler und Naturliebhaber. Gerade während der Corona-Pandemie nahmen viele Bürgerinnen und Bürger diese Mög...
04. November 2021
Schnaittenbach. Im Tatzeitraum vom 26. Oktober bis 2. November entwendeten ein oder mehrere unbekannte Täter auf einem Geflügelhof 120 Gänse. Die Tiere befanden sich in einem abgegrenzten Freigehege abseits Hofes....
14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verbr...

Ähnliche Artikel

02. Dezember 2018
Schwandorf
Nicht nur im Rettungsdienst, sondern auch im Bevölkerungsschutz, in der Krisenintervention und im Menü-Service wurden so im letzten Jahr 2500 ehrenamt...
02. Dezember 2018
Schwandorf
Bei der Einweihung mit Segnung durch Standortpfarrerin Heidi Genzwein durften sich die Johanniter abermals über den zahlreichen prominenten Besuch fre...
01. Dezember 2018
Schwarzenfeld
In seiner Festrede ging Regionalvostand Martin Steinkirchner dann auf die hervorragende Arbeit des Ortsverbandes ein. So wurden in den letzten zehn Ja...
01. Dezember 2018
Schwarzenfeld
So kamen die Kinder der Johanniter-Jugend mit einer Ausbeute von Sonnenbrillen, Geschirrtüchern, viel Papier und Plastik, das offensichtlich acht...
01. Dezember 2018
Bruck
Als interessierte und kritische Beobachter waren die Kinder während der letzten Monate beim Zahnarzt, in der Apotheke und beim Pizzabäcker. Sie haben ...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...