// */
Anzeige
Anzeige
Über 3000 Besucher bei den „Ehrlich Brothers“ in der Donau-Arena

Über 3000 Besucher bei den „Ehrlich Brothers“ in der Donau-Arena

4 Minuten Lesezeit (749 Worte)

Regensburg. Bereits zum dritten Mal folgten unsere Fan-Star Reporter Sandra und Peter Gattaut der Einladung des Managements, die „Ehrlich Brothers“ Live in Regensburg zu erleben. Stand in den beiden Jahren zuvor das persönliche Treffen des weltbesten Magier-Duos im Vordergrund, so beschäftigten sich Sandra und Peter heuer mit der Berichterstattung über eine weitere spektakuläre Show der „Ehrlichs“ in der Regensburger Donau-Arena.

Ausgestattet mit Premium-Ehrenkarten war man unmittelbar vor der Bühne und konnte die beeindruckende Faszination der Illusionen hautnah miterleben und spüren. Andreas und Chris Ehrlich entführten die Besucher nicht nur in eine unerklärbare Welt der Magie und Zauberei, sondern verstanden es, mit einer kräftigen Portion Comedy das Angerichtete perfekt zu würzen. Mit lodernden Flammen auf der Bühne und einem kräftigen Knall startete das Programm. Die „Ehrlich Brothers“ wurden mit einem frenetischen Applaus in der Arena empfangen.

Die erste Illusion verwandelte Chris Ehrlich in eine Bauchrednerpuppe, um später auf der Streckbank wieder zu seiner normalen Größe zurück zu gelangen. Die sympathischen Brüder suchten von Anfang an den direkten Kontakt zum Publikum und waren oftmals, begleitet von den Kameras, in den Zuschauerrängen zu finden.

Vicky aus Regensburg war die erste, die es auf die Bühne schaffte. Sie gab mit Spraydosen am Plakat eine Farbkombination für Kleidungsstücke vor, die später Chris (ihm wurden die Augen verbunden) im Umschlag exakt so vorfand und natürlich auch unter seiner regulären Kleidung genauso trug.

Bereits wie die Jahre zuvor in Regensburg (beim ersten Auftritt musste nach Durchsage ein Landshuter sein Auto entfernen) hatte sich Landshut in den Köpfen der Zauberer fest eingeprägt. Daher war es auch nicht weiter verwunderlich, dass beim „Showdown der weltbesten Magier“ das Duell Landshut gegen Regensburg ausgespielt wurde. Originell und verblüffend wie Andreas und Chris hinter den beiden Kandidaten durch ihre Kleidung hindurch mit ihren Händen sich zu Höchstleistungen hochschaukelten und die beiden Männer wirklich nicht wussten, wie sie als Jungfrau zum Kinde kamen.

Nachdem man sich auf ein Unentschieden geeinigt hatte, rückten nun die Schwiegermütter in den Mittelpunkt des Geschehens. Teleportation hieß das Zauberwort. Von der Bühne aus machten die Frauen eine unerklärbare und nicht nachvollziehbare Zeitreise mitten ins Publikum. Situationskomik, als der Mann der ausgewählten Mitstreiterin Jasmin beim Münzen durch den Glastisch zaubern, Andreas auf die Frage ob sie magische Hände habe, entgegnete: „Ja hat sie, das weiß ich schon lange“. Ein Highlight zweifelsohne, als aus einem Spielzeugauto in nur wenigen Minuten ein Riesen-Monster-Truck wurde.

Nach einer kurzen Pause kamen die „Ehrlich Brothers“ dann mit Motorrad aus einem I-Pad heraus auf die Bühne gefahren. Eine Illusion, die sie damals noch mit ihren verstorbenen Vater gemeinsam entwickelt hatten und so in keiner Show fehlen darf. Rührend, als sie ein Video mit ihren Vater zeigten, um mit einem schwebenden Drahtherz, bei bewegender Musik, nochmals Danke für Ihren geliebten Mentor zu sagen. Großes Staunen auch, als Andreas Ehrlich seine Familiengeschichte mit kleinen Bausteinen exakt in einen Bilderrahmen packte, um daraufhin mit zwei zusätzlichen Teilen von Chris, das für Glück und Hoffnung stand, ebenfalls den Bilderrahmen wieder vollgepackt zu bekommen.

Nachdem Chris seine große Liebe suchte, um am Ende doch wieder mit leeren Händen dazustehen, folgte der Auftritt des Magiers mit der Maske. War zuerst Chris in einem lustigen Löwenkostüm zu sehen und die Zuschauer dachten es wird ein simpler Trick erklärt, wurden sie am Ende eines Besseren belehrt. „Déjà-vu“ bei der Geldschein-Verwandlung und entsetzte Gesichter als eine Kreissäge Andreas Ehrlich augenscheinlich durchtrennte. Natürlich wurde am Ende wieder alles gut und der ältere Bruder konnte wieder im Ganzen auftreten.

Bild: (c) by Sebastian Drüen

Nach ohrenbetäubendem Applaus folgte in der Zugabe der Trick mit dem Quad, das auf der Bühne mit den beiden Brüdern verschwand, um wenig später hinten in der Halle vom Notausgang wieder aufzutauchen. Winkend und lachend fuhren sie dann durch die Zuschauer bis vor die Bühne. Den Abschluss einer großartigen Show durfte dann Zuschauerin Patricia Live auf der Bühne miterleben. Begleitet von Andreas am Klavier, ließ Chris zuerst ein Papier, dann eine Papierrose vor ihren Augen schweben, um sie am Ende anzuzünden und ihr eine echte Rose zu überreichen.

Bild: (c) by Ralph Larmann

Ein Nachmittag, den die Besucher so schnell nicht vergessen werden. Die Abendvorstellung am gleichen Tag war so schnell restlos ausverkauft, dass es eben diese Zusatzvorstellung gab, liebe „Ehrlich Brothers“ herzlichen Dank dafür.

Am 05.05.2018 gastieren die „Ehrlichs“ in der Freiheitshalle zu Hof. Beginn: 19 Uhr. Restkarten sind an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Also schnell Karten sichern, bevor es keine mehr gibt. Der nächste Termin in der Regensburger Donau-Arena mit den „Ehrlich Brothers“ findet am 29. Mai 2019 statt.


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

28. November 2021
Schwandorf/Neunburg v. Wald. Der Großlandkreis Schwandorf ist wie auch im vergangenen Jahr im „Oberpfälzer Heimatspiegel 2022" wieder stark vertreten. Neun Autoren haben heimatgeschichtliche Themen aufgearbeitet und geben Einblick in ursprüngliches O...
27. November 2021
Waidhaus. Vor einigen Tagen zogen Zollbeamte der Kontrolleinheit Verkehrswege Waidhaus einen aus Südosteuropa kommenden Kleintransporter nahe Waidhaus aus dem fließenden Verkehr und brachten das Fahrzeug anlässlich einer zollrechtlichen Kontrolle zu ...
27. November 2021
Schwandorf. Welchen Stellenwert und wie wertvoll Friede eigentlich ist, zeigt Michael Fleischmann in seinem Buch "Ich hatt' einen Kameraden" auf. Im Mittelpunkt des knapp 500 Seiten starken Buches stehen Gefallene, Vermisste und Opfer des Nation...
27. November 2021
Wackersdorf. Die Schnelltest-Station der Johanniter ist wieder in Betrieb. Am vergangenen Freitag wurden ab 16 Uhr die ersten Testungen vor Ort durchgeführt. Der derzeitige Andrang auf das Angebot ist enorm....
27. November 2021
Schwandorf. Im Jahr 2022 findet in Deutschland wieder ein Zensus – auch bekannt als Volkszählung - statt. Ziel des Zensus ist die Ermittlung der Einwohnerzahlen in Deutschland sowie die Erhebung zentraler Strukturdaten, die eine Aussage darüber erlau...
26. November 2021
Schwandorf. Aus den „deutlich mehr als 100 Fällen", die wir am Mittwoch gemeldet haben, sind bis zum Ende des Tages 121 geworden. Gestern, am 26. November, haben wir 236 neue Fälle weitergemeldet und heute sind bereits mehr als 180 Infektionen bekann...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

26. November 2021
Amberg. Der Wald bietet als naturnaher Lebensraum ruhige Erholung fernab dem hektischen Alltag. Hier begegnen sich Spaziergänger, Radfahrer, Sportler und Naturliebhaber. Gerade während der Corona-Pandemie nahmen viele Bürgerinnen und Bürger diese Mög...
04. November 2021
Schnaittenbach. Im Tatzeitraum vom 26. Oktober bis 2. November entwendeten ein oder mehrere unbekannte Täter auf einem Geflügelhof 120 Gänse. Die Tiere befanden sich in einem abgegrenzten Freigehege abseits Hofes....
14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verbr...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...