Zoll_Marihuana Sichergestelltes Marihuana Bild: © Hauptzollamt Regensburg

Waidhaus. Dank der guten Zusammenarbeit der beiden in Waidhaus ansässigen Behörden gelang es vor kurzem den Beamten der Bundespolizei und der Kontrolleinheit Verkehrswege Waidhaus des Hauptzollamts Regensburg einen Drogenschmuggler dingfest zu machen.

Bundespolizisten zogen einen aus der Tschechischen Republik kommenden Pkw nahe Waidhaus aus dem fließenden Verkehr und führten auf einem Autobahnrastplatz entsprechende Kontrollmaßnahmen durch.

Beim Öffnen des Kofferraums wehte den Bundespolizisten schon ein sehr süßlicher, für Marihuana typischer, Geruch entgegen. Als die Beamten schließlich unter der Kofferraumabdeckung einige Pakete mit Marihuana auffanden, wurden zuständigkeitshalber Zollbeamte der Kontrolleinheit Verkehrswege Waidhaus des Hauptzollamts Regensburg hinzugezogen.

Bei der genaueren Kontrolle des Kofferraums durch die Zöllner konnten letztendlich insgesamt 14 Pakete mit 7,1 Kilogramm Marihuana sichergestellt werden.

Die weiteren Ermittlungen übernahm das Zollfahndungsamt München – Dienstsitz Weiden.

Auf Antrag der zuständigen Staatsanwaltschaft Weiden wurde gegen den Mann Haftbefehl erlassen. Der Beschuldigte befindet sich derzeit in einer Justizvollzugsanstalt.