Überschlag bei Wildunfall

Symbolbild: Thorben Wengert, pixelio.de

Weil eine 54-jährige Frau mit einem Skoda Fabia auf der Fahrt von Zinzenzell nach Michelsneukirchen auf Höhe von Straßhof einem querendem Reh ausgewichen war, verlor sie die Kontrolle und schleuderte über die Böschung mit Überschlag in die angrenzende Wiese.

Der Skoda kam dort mit wirtschaftlichem Totalschaden in Höhe von 7000 Euro zum Stehen. Die Fahrerin zog sich ein HWS-Syndrom zu. Der verständigte Jagdpächter fand schließlich das verletzte Reh. Es wurde mit einem Gnadenschuss erlegt.

Unfallzeit: Samstag, 16.01.2016, 17.35 Uhr.