Anzeige
police-974410_1280

Unfall: Vertuschung scheiterte

2 Minuten Lesezeit (309 Worte)

Freudenberg. Ein 70-jähriger Rentner stellte am Donnerstagabend, gegen 22:00 Uhr, einen total beschädigten VW-Golf neben der Staatsstraße 2239 fest, ca. 500 m vor dem Ortsbeginn Freudenberg/Wutschdorf. Es befanden sich jedoch keine Personen mehr im Fahrzeug und so verständigte er die Polizei.


An der Unfallstelle fanden die Beamten frische Unfallspuren, nur ein Fahrer war nicht auffindbar. Da keine Notrufe eingegangen waren, überprüften die Beamten die umliegenden Krankenhäuser und wurden in Amberg fündig. Und klärten die Hintergründe auf:

Gegen 21:30 Uhr waren drei Fahrzeuge, besetzt mit insgesamt sechs Heranwachsenden, von Hainstetten Richtung Freudenberg gefahren. Nach einer Rechtskurve kam der 21-jährige Fahrer des verunglückten VW Golfs nach rechts von der Fahrbahn ab und schlug in einem Graben auf. Auf einer Strecke von ca. 100 m überschlug er sich mehrfach am Graben entlang und kam dann auf der Fahrbahn wieder zum Stehen. Im Fahrzeug befand sich dazu ein 22-jähriger Beifahrer, und beide wurden nach ersten Erkenntnissen nur mittelschwer verletzt. 

Die hinter dem verunfallten Fahrzeug fahrenden Bekannten der beiden Verunfallten kamen ihren Freunden zu Hilfe. Das große Problem, der Unfallfahrer war alkoholisiert und die Option, die Polizei und den Notarzt zu verständigen, schied für die Beteiligten aus. So beschloss man gemeinschaftlich, dass eine 19-Jährige die beiden Verletzten ins Krankenhaus fährt und der Rest der Gemeinschaft schob das Autowrack in eine nahe Feldeinfahrt.

Tipps und Trends für Sie
Danach wurden die amtlichen Kennzeichen abmontiert und die Fahrzeugpapiere entnommen. Ein Kennzeichen mussten die Heranwachsenden erst suchen, da es beim Unfall vom Fahrzeug gerissen worden war. So sollte der vermutlich alkoholbedingte Unfall verschleiert werden, was dann doch nicht gelang. 

Aufgrund der Alkoholisierung von ca. 0,9 Promille wird gegen den 21-Unfallfahrer wegen Gefährdung des Straßenverkehrs - infolge Alkohols und fahrlässiger Körperverletzung bei dem Verkehrsunfall ermittelt. Des Weiteren werden noch umfangreiche Ermittlungen wegen Strafvereitelung geführt, denn der sich zugetragenen Sachverhalt stellt kein Kavaliersdelikt oder „Freundschaftsdienst" dar, sondern wird strafrechtliche Konsequenzen für alle Beteiligten haben.

Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

21. September 2020
Kreis Schwandorf. Über das Wochenende wurden im Landkreis Schwandorf vier Personen positiv auf COVID-19 getestet. Es handelt sich dabei um eine Person aus dem Gemeindegebiet Gleiritsch sowie drei Personen aus Neunburg v.W., wobei die Betroffenen...
21. September 2020
Schwandorf/Regensburg. : 48 Prozent weniger Gäste im Kreis Schwandorf und 53 Prozent in Regensburg: Corona sorgt für Tourismus-Einbruch. Im ersten Halbjahr ging die Zahl der Gästeankünfte im Kreis Schwandorf und in Regensburg massiv&nb...
20. September 2020
Schwandorf. Am Freitag gegen 20.15 Uhrb geriet in Schwandorf am Bahnhof ein mittlerweile wohnsitzloser 40-jähriger, der zuvor im nördlichen Landkreis zu Hause war, in eine Polizeikontrolle. Bei dem psychisch kranken Mann fanden die Beamten eine ...
20. September 2020
Bodenwöhr. Auf einem Feld zwischen Windmais und Pechmühle wurde am 18.09.20, gegen 10:00 Uhr, Mais geentert. Der dabei eingesetzte Maishäcksler nahm während dessen einen alten Schraubstock auf....
19. September 2020
Gemeinschafts-Aktionen stehen auf der Kippe, nach jeweiliger Abwägung fallen sie der Corona-Pandemie zum Opfer. Die internationale Hilfsorganisation Missio ist dringend auf Spendengelder angewiesen, gerade in dieser Zeit, wo die Hilfsbedürftigen eine...
19. September 2020
Neugierig lugte Ziegenbock Jackson den Besuchern entgegen. Am Zaun hatte er sich aufgerichtet, Streicheleinheiten nahm er gerne an. Andere Artgenossen hielten sich eher abwartend im Hintergrund, bevor sie auch an den Zaun kamen. Denn, so unterschiedl...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

21. September 2020
Amberg-Sulzbach. Es sind noch immer vor allem Frauen, die ihre Erwerbstätigkeit unterbrechen, um Kinder zu erziehen oder ihre Angehörigen zu pflegen. Um Frauen beim Wiedereinstieg ins Berufsleben zu unterstützen, findet am Mittwoch, 30. Septembe...
20. September 2020
Hahnbach. Am Samstagnachmittag kam es beim Betreiben einer Feuerstelle im Freien zu einer Stichflamme, durch die ein junger Mann lebensgefährliche Verletzungen erlitt. Der Verletzte wurde in eine Fachklinik eingeliefert....
16. September 2020
Illschwang/Ödputzberg. Am Dienstagabend, gegen 18.30 Uhr, war ein 46-jähriger Landwirt auf einem Acker bei Ödputzberg mit dem Ausbringen von Mist beschäftigt, als er eine starke Rauchentwicklung im Bereich des Tankdeckels seines Schleppers wahrnahm. ...
15. September 2020
Ursensollen/Ebermannsdorf. Sowohl auf der B 299 in Richtung Kastl als auch auf der Kreisstraße AS 22 zwischen Schafhof und Götzenod kam es wieder zu Wildunfällen. ...
09. September 2020

Amberg-Sulzbach/Schwandorf. Für Oktober hat die US-Armee drei Manöver angekündigt.

08. September 2020
Ganz schlecht lief es in der Nacht auf Dienstag für einen 35-jährigen Autofahrer aus dem norddeutschen Raum, der sich wegen der Straßensperrung in Ursensollen verfahren hatte. ...

Für Sie ausgewählt