Anzeige
Straenarbeiten_EsbenS Symbolbild: ©EsbenS, pixabay

Unfallhäufungsstelle an den Staatsstraßen 2125 und 2145 bei Donaustauf-Mitte

2 Minuten Lesezeit (452 Worte)

Landkreis Regensburg. Das Staatliche Bauamt Regensburg plant den Unfallschwerpunkt und die Rückstauproblematik an der Einmündung der Staatsstraße 2145 in die St 2125 bei Donaustauf-Mitte durch eine Lichtsignalanlage zu beseitigen. Damit kann zukünftig eine weitere von ursprünglich 60 Unfallhäufungsstellen im Zuständigkeitsbereich des Staatlichen Bauamtes beseitigt werden.

Dabei ist vorgesehen, dass die bisher einstreifige Zufahrt der St 2145 aus Richtung Barbing/Donaustauf auf 70 m Länge um etwa 1,2 m verbreitert wird, damit sich zukünftig der Links- und der Rechtseinbieger getrennt voneinander aufstellen können. Die Rechtseinbiegespur erhält auch eine eigene Signalisierung um die Leistungsfähigkeit zu verbessern. Die Leistungsfähigkeit der Kreuzung wird zu den Hauptverkehrszeiten eine gute bis mittlere Qualität erreichen. Der Bau der Lichtsignalanlage soll im Mai/Juni 2021 beginnen und wird voraussichtlich etwa 160.000 € kosten.

In der Marktgemeinderatssitzung wurde anstelle der vom Staatlichen Bauamt vorgesehenen Lichtsignalanlage der Bau eines Kreisverkehrs gefordert. Dabei wurden folgende Gesichtspunkte angesprochen, die aus straßenverkehrstechnischer Sicht näher erläutert werden müssen:

Verkehrssicherheit
Die Verkehrssicherheit einer Lichtsignalanlage ist mit der eines Kreisverkehrs gleichwertig, wenn diese nachts nicht ausgeschaltet wird.

Kosten
Ein Kreisverkehr, der wegen des hohen Verkehrsaufkommens sinnvollerweise mit zwei sogenannten Bypässen ausgestattet werden sollte, würde mindestens 650.000 € kosten.

Ausweichverkehr
Die Berechnung der Leistungsfähigkeit der Lichtsignalanlage durch das beauftragte Ingenieurbüro ergibt eine gute bis mittlere Qualität, so dass Ausweichverkehre nicht zu erwarten sind. Sollten sich widererwarten dennoch Probleme zeigen, kann bei der Lichtsignalanlage der Grünzeitbedarf flexibel nachjustiert werden.

Unterhaltungskosten
Der jährliche Unterhalt für eine Lichtsignalanlage beträgt etwa 2.000 bis 3.000 €. Mit den ersparten Mehrkosten für einen Kreisverkehr könnte die Lichtsignalanlage mehr als 100 Jahre unterhalten werden. Außerdem würde dieser Kreisverkehr auf freier Strecke wegen der gestreckten und breiten Linienführung in der Nacht beleuchtet werden. Dafür würden ebenfalls Unterhaltskosten anfallen.

Umwelt
Die Verbreiterung für die zweite Aufstellspur kann ohne Eingriff in die beiden benachbarten Gewässer und ohne Entfernung des Bewuchses erfolgen, wie dies sonst beim Bau eines Kreisverkehrs erforderlich wäre. Durch das Zweite Gesetz zugunsten der Artenvielfalt und Naturschönheit in Bayern sind wir gehalten mit Grund und Boden sparsam umzugehen und die Flächeninanspruchnahme in Abwägung insbesondere mit den Notwendigkeiten der Sicherheit und Leichtigkeit des Verkehrs sowie der Schonung von Naturhaushalt und Landschaftsbild so weit wie möglich zu begrenzen.

Radweg
Bei Donaustauf-Mitte kann der Radweg auf der Donaubrücke vom Donauradweg nur über eine Treppe erreicht werden. Im Mobilitätskonzept Radverkehr des Landkreises Regensburg wird vorgeschlagen, hier eine Rampenverbindung zu schaffen. Es ist jedoch nicht Ziel einer verkehrssicheren Radwegführung, Radfahrer an den stark befahrenen Knotenpunkt der beiden Staatsstraßen zu führen und sie dort höhengleich queren zu lassen. Hinzu kämen noch Radwegzuführungen, die eine zusätzliche Versiegelung erfordern würden.

Fazit
Die Beseitigung der Unfallhäufungsstelle wird mit der Lichtsignalanlage ebenso gut wie mit einem Kreisverkehr erreicht, jedoch mit deutlich geringeren Kosten für die Allgemeinheit und einer schnelleren Verwirklichung.

Tipps und Trends für Sie

Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

15. Mai 2021
Kreis Schwandorf. Bei einer Bildungsmesse geht es darum, zwanglos und barrierefrei zwischen Angeboten zu wählen, mehr über die Möglichkeiten zu erfahren, die zur Verfügung stehen, und sich in die Themen, die das eigene Interesse und die Neugier ...
15. Mai 2021
Kreis Schwandorf. BROTzeit ist die schönste Zeit! Dies kam einem in den Sinn, als aus dem Sandsteingebäude der Kreishandwerkerschaft am Charlottenhof der warme, würzige Duft von frischgebackenem Brot drang. Die jährliche Brot- und Semmelprüfung der B...
15. Mai 2021
Schwandorf. Noch vor Ende der geplanten Bauzeit konnte die Sanierung der Kreisstraße SAD 5 bei Ettmannsdorf fertiggestellt werden. Sie stellt eine wichtige Verbindung der Ortschaften Naabsiegenhofen, Gögglbach, Naabeck und Wiefelsdorf sowohl in Richt...
15. Mai 2021
Bodenwöhr. Am Freitag, nachmittags gegen 16.20 Uhr, wurde auf dem Grundstück einer Metallbaufirma im Industriegebiet in Bodenwöhr-Blechhammer durch den Firmeninhaber eine Zahnprothese aufgefunden. ...
14. Mai 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet folgendes: Als wir am Mittwoch weitreichende Lockerungen verfügt haben, lag die Sieben-Tage-Inzidenz an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unter 100, zuletzt bei 85,2. Nach 45 Fällen am Mittwoch stieg die Ge...
14. Mai 2021
Schwandorf. Die Autobahn GmbH des Bundes informierte am Mittwoch in Schwandorf über die derzeitigen und künftig geplanten Baumaßnahmen entlang der A93 im Raum Schwandorf. Der Direktor der Niederlassung Nordbayern, Reinhard Pirner, folgte dazu einer E...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

12. Mai 2021
Amberg-Sulzbach. Das Schauspiel wiederholt sich jedes Jahr: Zecken kommen pünktlich mit dem Frühling und bleiben aktiv bis spät in den Herbst hinein. Die kleinen Blutsauger leben im Gras, auf Sträuchern und im Unterholz und warten dort auf Spaziergän...
30. April 2021
Amberg/Amberg-Sulzbach. Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit stuft die Infektionsgefahr für Wild- und Hausgeflügel in der aktuellen Risikobewertung als gering ein. ...
29. April 2021

Amberg-Sulzbach. Die Versorgung der Schulen und Kindertageseinrichtungen mit Selbsttests ist weiter in vollem Gange.

27. April 2021
Amberg-Sulzbach. Was gilt kommende Woche für den Schulbetrieb und sind Tagesbetreuungsangebote für Kinder, Jugendliche und junge Volljährige möglich? Diese Einschätzung wurde in den vergangenen Wochen immer freitags vom Landratsamt Amberg-Sulzbach an...
19. April 2021
OBERPFALZ. In der Oberpfalz gehören überhöhte und nicht angepasste Geschwindigkeit zu den Hauptursachen für schwere Verkehrsunfälle. Mit einem 24-Stunden-Blitzmarathon soll das Bewusstsein der Verkehrsteilnehmer geschärft werden. ...
15. April 2021
Sulzbach-Rosenberg. Ein aufmerksamer Lokführer hat am Mittwoch, 14.04.2021, gg. 18.45 Uhr im Bereich der Sulzbach-Rosenberger Bahnhofstraße mehrere Kinder gemeldet, die sich im Gleisbereich aufhielten und über die Gleise liefen. ...

Für Sie ausgewählt