Anzeige
VdK OV Vortrag zum neuen Pflegestärkungsgesetz

VdK OV Vortrag zum neuen Pflegestärkungsgesetz

2 Minuten Lesezeit (450 Worte)

Rieden. „Die Minutenzählerei ist vorbei.“ Mit diesen Worten stieg Thomas Göldner, Pflegeberater bei der AOK Amberg, in seinen Vortrag zum seit 2017 geltenden Pflegestärkungsgesetz ein. Im bis auf den letzten Platz besetzten Nebenzimmer beim Hirschenwirt konnte VdK-Vorsitzender Josef Niebler neben zahlreichen Mitgliedern und Gästen auch Kreisvorsitzende Marianne Kies-Baldasty zum VdK-Kaffeekränzchen begrüßen.

Anzeige

An der Antragstellung zur Prüfung der Pflegebedürftigkeit durch den Medizinischen Dienst habe sich durch die Reform seit 01. Januar 2017 nichts geändert, so Göldner. Neu habe jedoch der Gesetzgeber sechs Module mit unterschiedlicher prozentualer Bewertung geschaffen. So würde mit 40 Prozent die Selbstversorgung, wie Körperpflege und Ernährung, mit 20 Prozent der Umgang mit krankheitsspezifischen und therapiebedingten Anforderungen, mit 15 Prozent die Gestaltung des Alltagslebens und sozialer Kontakte bewertet. Insgesamt 15 Prozent zählten Verhaltensweisen und psychische Problemlagen sowie kognitive und kommunikative Fähigkeiten und zehn Prozent die Mobilität. Thomas Göldner erläuterte ausführlich die einzelnen Module und riet „Bereiten Sie sich, wenn bei Ihnen ein Pflegefall begutachtet werden soll, auf den Besuch des Medizinischen Dienstes vor.“ Dass bei drei der sechs Module nur Demenzkranke bewertet würden, sehe er kritisch, „da so viele Behinderte, die noch fit im Kopf sind. benachteiligt werden können.“

Der Pflegeberater stieg auch tief in die Leistungen – Geld-, Sach-, Dienst- oder Kombileistungen –  der nun in fünf Pflegegrade gestaffelten Pflegeversicherungen ein. Pflegestufe eins beinhalte reine Sachleistungen, Pflegegeld oder Pflegesachleistung bei Pflegehilfe durch Fachkräfte seien von Pflegegrad 2 bis 5 gestaffelt und gegenüber dem vorherigen System angehoben worden. Maßnahmen zur Verbesserung des Wohnumfelds wie Badumbau oder Türverbreiterung würden bis zu 4000 Euro bezuschusst, führte er weiter aus. Verwies aber darauf, dass dies vorher beantragt und ein Kostenvoranschlag vorgelegt werden müsse.

Göldner beklagte aber auch den derzeitigen Pflegenotstand „der uns ganz hart trifft, da die Sozialstationen meist ausgebucht sind und Personal fehlt.“ Weiter zeigte der Pflegeberater der AOK die Dienst- und Sachleistungen wie Verhinderungspflege ab der Pflegestufe 2 auf und verwies auch auf die stationäre Kurzzeitpflege in den Pflegestufen. „Eine zusätzliche Leistung“ nannte Göldner die Tagespflege ab Pflegegrad 2, die in Höhe der Sachleistungen bezahlt werde, ohne auf das Pflegegeld angerechnet zu werden. Dazu komme auch noch, dass bei jedem Pflegegrad Sachleistungen bis zu 40 Euro pro Monat für, zum Verbrauch, bestimmte Mittel wie etwa Einweghandschuhe gewährt würden.

Großes Interesse fanden bei den Zuhörern auch die Ausführungen zur vollstationären Pflege „bei der nach dem neuen Pflegestärkungsgesetz ab der Pflegestufe 2 die persönliche Zuzahlung immer in gleicher Höhe bleibt.“ Abschließend wies Göldner auf Beratungseinsätze durch zugelassene Pflegeeinrichtungenhin, die bei Pflegestufen 2 und 3 halbjährlich und bei Pflegestufen 4 und 5 vierteljährlich vorgeschrieben seien.

VdK-Ortsvorsitzender Josef Niebler fasste nach dem Vortrag zusammen „das Interesse am Vortrag und die inzwischen 680000 VdK-Mitglieder in Bayern zeigen auf, dass die Probleme immer größer werden.“

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

11. April 2021
Nittenau. Eigentlich hätten die Stadträte dem Bürgermeister schon kurz vor Weihnachten aufs Dach steigen sollen. Taten sie aber nicht - denn die Pandemie brachte auch den Zeitplan des Dachausbaus im Rathaus aus den Fugen. Wer sich die Baustelle aller...
11. April 2021
Mit 49 Fällen am Freitag und 40 am Samstag steigt die Gesamtzahl der Corona-Infektionen auf 7.238. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt laut Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) und Robert-Koch-Institut (RKI) heute bei 189,4 und damit ...
11. April 2021
Wackersdorf. Am Samstag, 10. April, gegen 19:35 Uhr, befuhr ein 41-jähriger Mann aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach mit seinem Opel Astra den Beschleunigungsstreifen der Anschlussstelle Schwandorf-Mitte der BAB 93 in Fahrtrichtung Hochfranken. ...
10. April 2021
Die geplante Freiflächen-Photovoltaik-Anlage in Neuenschwand ruft breitgestreuten Unmut in der Bevölkerung hervor. Neben der Zerstörung des Lebensraums für Tiere, die dem Artenschutz unterliegen, macht dieser Leserbrief auch auf die Einschränkung des...
09. April 2021
Mit 61 Fällen am Donnerstag steigt die Gesamtzahl der Corona-Infektionen auf 7.149. Die Sieben-Tage-Inzidenz, die am Mittwoch bei 184,6 lag, liegt laut Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) und Robert-Koch-Institut (RKI) heute bei...
09. April 2021
Maxhütte-Haidhof. Eigentlich sollten in der letzten Sitzung des Stadtrates Maxhütte-Haidhof der Amtsperiode 1. Mai 2014 bis 30. April 2020, diese sollte am 24. April 2020 stattfinden, die ausscheidenden Mitglieder des Stadtrates verabschiedet werden....
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

09. April 2021
Amberg. In der Stadt Amberg lag der 7-Tage-Inzidenzwert laut Robert Koch-Institut am heutigen Freitag, 9. April 2021, bei 144,5 und damit über der entscheidenden Marke von 100 Coronavirus-Infizierten pro 100.000 Einwohner. ...
08. April 2021
Sulzbach-Rosenberg. Am Dienstagmittag wurde es offiziell. Per Pressemitteilung verkündeten Finanz- und Heimatminister Albert Füracker und sein Kabinettskollege, Kultusminister Michael Piazolo, die Entscheidung, dass am Standort Sulzbach-Rosenberg ein...
25. März 2021
Hirschau. Am Donnerstag Mittag (25.03.2021, 12:50 Uhr) ereignete sich folgenschwerer Unfall, der bei Beachtung der vorfahrtsregelnden Verkehrszeichen nicht passieren hätte dürfen. Auf der B14 aus Richtung Gebenbach und weiter ostwärts unterwegs war e...
23. März 2021
Sulzbach-Rosenberg. Eine der aktuell größten Investitionen des Landkreises geht auf die Zielgerade: An der Walter-Höllerer-Realschule in Sulzbach-Rosenberg begannen im Februar 2019 umfassende Arbeiten zu einer kompletten Generalsanierung des Hauptgeb...
19. März 2021
Amberg-Sulzbach. Nach dem Totalausfall im vergangenen Jahr für die Strecke Ehenfeld-Neukirchen sieht es momentan auch schlecht aus für 2021: Der 36. Landkreislauf in Ambrg-Sulzbach am 8. Mai mit Startort Ehenfeld und Ziel in Traßlberg finde...
19. März 2021
Amberg-Sulzbach. Der 7-Tage-Inzidenzwert für den Landkreis Amberg-Sulzbach lag laut Robert Koch-Institut am Freitag (19.3.) bei 214,5 und damit weit über der entscheidenden Marke von 100, wie das Landratsamt am Vormittag mitteilt. Dies wirkt sic...

Für Sie ausgewählt