// */
Anzeige
Anzeige
VdK OV Vortrag zum neuen Pflegestärkungsgesetz

VdK OV Vortrag zum neuen Pflegestärkungsgesetz

2 Minuten Lesezeit (450 Worte)

Rieden. „Die Minutenzählerei ist vorbei.“ Mit diesen Worten stieg Thomas Göldner, Pflegeberater bei der AOK Amberg, in seinen Vortrag zum seit 2017 geltenden Pflegestärkungsgesetz ein. Im bis auf den letzten Platz besetzten Nebenzimmer beim Hirschenwirt konnte VdK-Vorsitzender Josef Niebler neben zahlreichen Mitgliedern und Gästen auch Kreisvorsitzende Marianne Kies-Baldasty zum VdK-Kaffeekränzchen begrüßen.

Anzeige

An der Antragstellung zur Prüfung der Pflegebedürftigkeit durch den Medizinischen Dienst habe sich durch die Reform seit 01. Januar 2017 nichts geändert, so Göldner. Neu habe jedoch der Gesetzgeber sechs Module mit unterschiedlicher prozentualer Bewertung geschaffen. So würde mit 40 Prozent die Selbstversorgung, wie Körperpflege und Ernährung, mit 20 Prozent der Umgang mit krankheitsspezifischen und therapiebedingten Anforderungen, mit 15 Prozent die Gestaltung des Alltagslebens und sozialer Kontakte bewertet. Insgesamt 15 Prozent zählten Verhaltensweisen und psychische Problemlagen sowie kognitive und kommunikative Fähigkeiten und zehn Prozent die Mobilität. Thomas Göldner erläuterte ausführlich die einzelnen Module und riet „Bereiten Sie sich, wenn bei Ihnen ein Pflegefall begutachtet werden soll, auf den Besuch des Medizinischen Dienstes vor.“ Dass bei drei der sechs Module nur Demenzkranke bewertet würden, sehe er kritisch, „da so viele Behinderte, die noch fit im Kopf sind. benachteiligt werden können.“

Der Pflegeberater stieg auch tief in die Leistungen – Geld-, Sach-, Dienst- oder Kombileistungen –  der nun in fünf Pflegegrade gestaffelten Pflegeversicherungen ein. Pflegestufe eins beinhalte reine Sachleistungen, Pflegegeld oder Pflegesachleistung bei Pflegehilfe durch Fachkräfte seien von Pflegegrad 2 bis 5 gestaffelt und gegenüber dem vorherigen System angehoben worden. Maßnahmen zur Verbesserung des Wohnumfelds wie Badumbau oder Türverbreiterung würden bis zu 4000 Euro bezuschusst, führte er weiter aus. Verwies aber darauf, dass dies vorher beantragt und ein Kostenvoranschlag vorgelegt werden müsse.

Göldner beklagte aber auch den derzeitigen Pflegenotstand „der uns ganz hart trifft, da die Sozialstationen meist ausgebucht sind und Personal fehlt.“ Weiter zeigte der Pflegeberater der AOK die Dienst- und Sachleistungen wie Verhinderungspflege ab der Pflegestufe 2 auf und verwies auch auf die stationäre Kurzzeitpflege in den Pflegestufen. „Eine zusätzliche Leistung“ nannte Göldner die Tagespflege ab Pflegegrad 2, die in Höhe der Sachleistungen bezahlt werde, ohne auf das Pflegegeld angerechnet zu werden. Dazu komme auch noch, dass bei jedem Pflegegrad Sachleistungen bis zu 40 Euro pro Monat für, zum Verbrauch, bestimmte Mittel wie etwa Einweghandschuhe gewährt würden.

Großes Interesse fanden bei den Zuhörern auch die Ausführungen zur vollstationären Pflege „bei der nach dem neuen Pflegestärkungsgesetz ab der Pflegestufe 2 die persönliche Zuzahlung immer in gleicher Höhe bleibt.“ Abschließend wies Göldner auf Beratungseinsätze durch zugelassene Pflegeeinrichtungenhin, die bei Pflegestufen 2 und 3 halbjährlich und bei Pflegestufen 4 und 5 vierteljährlich vorgeschrieben seien.

VdK-Ortsvorsitzender Josef Niebler fasste nach dem Vortrag zusammen „das Interesse am Vortrag und die inzwischen 680000 VdK-Mitglieder in Bayern zeigen auf, dass die Probleme immer größer werden.“


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

02. Dezember 2021
Schwandorf. Das Landratsamt berichtet: Aus den gestern, am 1. Dezember, gemeldeten 80 Fällen wurden bis zum Ende der Schicht noch 149. Heute ist dieser Wert schon übertroffen: 159 neue Infektionen sind bereits bekanntgeworden. Die Gesamtzahl liegt da...
02. Dezember 2021
Amberg/Schwandorf. 100.000 Euro spendet der Hospizverein Amberg für den Bau des Bruder-Gerhard-Hospizes in Schwandorf. Die Johanniter-Unfall-Hilfe Ostbayern bedankt sich als Träger des neuen Hospizes für die großzügige Summe, welche der Hospizverein ...
01. Dezember 2021
Schwandorf. Mit der Aktion „verschenkt Sicherheit – Rauchmelder retten leben!" starten die Feuerwehren im Landkreis Schwandorf eine eigenständige Aktion pünktlich zum Niklaus. Denn der kleine Lebensretter passt in jeden „Stiefel" und ist ein Geschenk...
01. Dezember 2021
Schwarzenfeld. Ab der kommenden Woche, ab dem 7. Dezember, können sich Bürgerinnen und Bürger an insgesamt sechs Tagen in der Woche direkt in Schwarzenfeld einem Corona-Schnelltest unterziehen....
01. Dezember 2021
Schwandorf. Wie schon im vergangenen Jahr gibt es auch 2021 wieder den MINT-Adventskalender der MINT-Region Schwandorf. Hinter jedem Türchen wartet auf die Kinder und Jugendlichen ein anderes Thema aus der Welt rund um Naturwissenschaft und Technik....
01. Dezember 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf berichtet: Mit 126 Fällen am Dienstag stieg die Gesamtzahl auf 13.511. Heute, am 1. Dezember, sind bislang 80 neue Infektionen mit dem Corona-Virus bekanntgeworden. Die Sieben-Tage-Inzidenz sank von gestern 583,...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

02. Dezember 2021
Amberg/Schwandorf. 100.000 Euro spendet der Hospizverein Amberg für den Bau des Bruder-Gerhard-Hospizes in Schwandorf. Die Johanniter-Unfall-Hilfe Ostbayern bedankt sich als Träger des neuen Hospizes für die großzügige Summe, welche der Hospizverein ...
29. November 2021
Amberg-Sulzbach. In diesen Tagen erhalten alle Landkreisbewohner über 60 Jahre Post von Landrat Richard Reisinger. Die Corona-Lage im Landkreis Amberg-Sulzbach ist dramatisch und die Infektionszahlen alarmierend. Deshalb wirbt der Landkreischef in de...
26. November 2021
Amberg. Der Wald bietet als naturnaher Lebensraum ruhige Erholung fernab dem hektischen Alltag. Hier begegnen sich Spaziergänger, Radfahrer, Sportler und Naturliebhaber. Gerade während der Corona-Pandemie nahmen viele Bürgerinnen und Bürger diese Mög...
04. November 2021
Schnaittenbach. Im Tatzeitraum vom 26. Oktober bis 2. November entwendeten ein oder mehrere unbekannte Täter auf einem Geflügelhof 120 Gänse. Die Tiere befanden sich in einem abgegrenzten Freigehege abseits Hofes....
14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...