Militr_Mike_Cook_pixabay Symbolbild: © Mike Cook, pixabay

Fast 4700 Soldaten nehmen an der Übung Combined Resolve XV vom 1. Februar bis 5. März auf den Truppenübungsplätzen Grafenwöhr und Hohenfels teil.


In der Zeit vom 4. bis 16. Februar ist deshalb mit Verkehrsbehinderungen durch Militärfahrzeuge zu rechnen. Betroffen sind hier vor allem die öffentlichen Straßen zwischen Grafenwöhr und Hohenfels und im Bereich Parsberg.

Kettenfahrzeuge werden in der Zeit vom 4. Bis 16. Februar mit Schwertransportern befördert. Konvois mit Radfahrzeugen bewegen sich vom 11. bis 15. Februar auf den folgenden Streckenabschnitten.

1. Strecke: Grafenwöhr über die B299 Richtung Ursensollen - Auffahrt auf die A6 Richtung Nürnberg - Abfahrt A6 bei Alfeld - Richtung Lauterhofen - Überleitung auf die NM 1 bis zur Autobahnauffahrt A3 Velburg, A3 Richtung Regensburg - Abfahrt A3 Parsberg - ST2234 - Truppenübungsplatz Hohenfels

2. Strecke: Grafenwöhr über die B299 Richtung Ursensollen - Auffahrt auf die A6 Richtung Prag - Abfahrt A6 Amberg - Süd – ST2165 Richtung Schmidmühlen - Truppenübungsplatz Hohenfels

Militärfahrzeuge bewegen sich auf Grund ihrer Größe und ihres Gewichts langsam und haben eine eingeschränkte Sicht. Verkehrsteilnehmer sind daher angehalten, in der Nähe von Militärkonvois besonders aufmerksam und vorsichtig zu sein.

Mehr Informationen finden Sie unter www.7atc.army.mil/CombinedResolve/ oder www.dvidshub.net/feature/CombinedResolve. Gerne steht Ihnen das JMRC Public Affairs Office zur Verfügung, telefonisch unter +49(0)9641-70-522-7219 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.