Verkettung unglücklicher Umstände

Bild:(c) Jens Bredehorn, pixelio.de  -  Schmidgaden. Durch die Verkettung unglücklicher Umstände begann am Samstag um 12.30 Uhr in Schmidgaden eine Holzplatte auf einem stillgelegten Elektroofen zu kokeln, wobei Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro entstand.

Zu den Umständen: Ursprünglich war der Elektroofen im Keller eines Einfamilienhauses stillgelegt, die Sicherung hierzu war aus. Aufgrund eines Stromausfalls am Vortag wurden die Sicherungen aber wieder angemacht, so auch versehentlich die den Elektroofen im Keller betreffende.

Zudem schaltete ein Kind die Herdplatte an diesem Ofen an, so dass die daraus resultierende Hitzeentwicklung die darüber befindliche Holzplatte erhitzte. Durch die Hitzeentwicklung wurden der Ofen und die Küchenzeile verrußt. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Die freiwilligen Feuerwehren aus Schmidgaden und Dürnsricht waren am Einsatzort und konnten den im Anfangsstadium befindlichen Brand schnell unter Kontrolle bringen.