Anzeige
Verschwundene Malina: Noch immer nichts Neues

Verschwundene Malina: Noch immer nichts Neues

2 Minuten Lesezeit (346 Worte)

Regensburg. Noch immer keine neuen Ergebnisse: Keine konkreten Erkenntnisse zum Verbleib der gesuchten Studentin ergaben sich auch durch den Einsatz von Spezialisten der Bayerischen Bereitschaftspolizei aus Nürnberg am Donnerstagvormittag. Die Beamten haben den Uferbereich vom Boot aus und mit Hilfe von Stöcken zum Abtasten von ins Wasser ragenden Ästen und Gegenständen in Augenschein genommen. Die Suchmaßnahmen nach der Vermissten Malina Klaar, die von der Kriminalpolizeiinspektion Regensburg mit hohem personellem und zeitlichem Aufwand durchgeführt wurden und werden, laufen nach wie vor auf Hochtouren. Derzeit prüfen die Ermittler der Kriminalpolizei Regensburg, ob am Freitagvormittag, 24.03.2017 ,zusammen mit Spezialisten der Bayerischen Bereitschaftspolizei weitere Suchmaßnahmen in der Donau möglich sind.

Bei einer weiteren Suchmaßnahme mit drei Diensthunden, die auf einem Boot am südlichen Donauufer entlang gefahren wurden, bellten diese auf Höhe eines Oberflächenwasserzulaufes. Eine Entscheidung, ob und welche Maßnahmen aus dieser Reaktion der Hunde resultieren, steht noch aus. Zu einem Einsatz von Polizeitauchern kam es aufgrund der örtlichen Gegebenheiten wie beispielsweise den aktuellen Sichtverhältnissen unter Wasser, des Pegelstandes und der Fließgeschwindigkeit am Mittwoch nicht. Überprüft wurden bei dem Einsatz auch die Liegeplätze verschiedener Schiffe, die im Bereich zwischen Steinerner Brücke und Nibelungenbrücke befestigt sind. Auch hier ergaben sich keine Hinweise.

Die bisherigen Auswertungen des Handys der Gesuchten bestätigen die polizeilichen Annahmen, wo sich die Vermisste am Sonntagmorgen aufgehalten hat. Erkenntnisse zum aktuellen Aufenthaltsort der Studentin haben sich dabei nicht ergeben.

Zwischenzeitlich konnte eine zurückgelassene Handtasche, die in dem Lokal, in dem sich die Gesuchte am Sonntagmorgen aufgehalten hat, der Vermissten zugeordnet werden. Demnach dürfte die junge Frau entgegen der bisherigen Beschreibung auf ihrem Weg keine schwarze Tasche bei sich gehabt haben.

Zukünftig werden sich die polizeilichen Bemühungen bei der Suche nach der jungen Frau, vorbehaltlich weiterer Entwicklungen, nach und nach hin zu einer büromäßigen Bewertung und Abarbeitung der bislang gewonnen Erkenntnisse verlagern. Sobald sich dabei neue Erkenntnisse oder Ansatzpunkte ergeben, sind jederzeit neue kurzfristige Suchaktionen oder Überprüfungen möglich.

Über die bisher durchgeführten, umfangreichen Suchmaßnahmen hinaus sind weiterhin alle Streifenbeamten im Stadtgebiet Regensburg besonders sensibilisiert und halten nach wie vor Ausschau nach der Gesuchten oder nach Hinweisen zum Verbleib der jungen Frau.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

05. Mai 2021

Nittenau. Diese Woche finden wieder Testungen in der Regentalhalle statt.

05. Mai 2021
Schwandorf. Gemeinsam mit der Börse München hat die Sparkasse im Landkreis Schwandorf den virtuellen Börsenabend zum Thema „Perspektiven in einer Welt ohne Zinsen" mit großer Resonanz durchgeführt. Rund 500 Gäste hatten sich für die Veranstaltung ang...
05. Mai 2021
Drei Gemeinden sind seit drei Wochen oder länger ohne Fall....
05. Mai 2021

Davon entfallen 31.950 im Impfzentrum und 14.824 bei den Hausärzten.

05. Mai 2021
Wackersdorf. Sehr viel Geld investiert die Industriegemeinde in zahlreiche Hoch- als auch Tiefbau-Maßnahmen. Weitere 1,8 Millionen Euro fließen in den kommunalen Hochwasserschutz für die Mitte und den Süden des Ortes. Zum Spatenstich auf dem „Westfel...
04. Mai 2021
Schwandorf. Mit acht Fällen am Montag steigt die Gesamtzahl der Corona-Infektionen auf 7.872. Die Sieben-Tage-Inzidenz, die gestern bei 113,6 lag, sinkt nach übereinstimmenden Angaben von Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) und ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

30. April 2021
Amberg/Amberg-Sulzbach. Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit stuft die Infektionsgefahr für Wild- und Hausgeflügel in der aktuellen Risikobewertung als gering ein. ...
29. April 2021

Amberg-Sulzbach. Die Versorgung der Schulen und Kindertageseinrichtungen mit Selbsttests ist weiter in vollem Gange.

27. April 2021
Amberg-Sulzbach. Was gilt kommende Woche für den Schulbetrieb und sind Tagesbetreuungsangebote für Kinder, Jugendliche und junge Volljährige möglich? Diese Einschätzung wurde in den vergangenen Wochen immer freitags vom Landratsamt Amberg-Sulzbach an...
19. April 2021
OBERPFALZ. In der Oberpfalz gehören überhöhte und nicht angepasste Geschwindigkeit zu den Hauptursachen für schwere Verkehrsunfälle. Mit einem 24-Stunden-Blitzmarathon soll das Bewusstsein der Verkehrsteilnehmer geschärft werden. ...
15. April 2021
Sulzbach-Rosenberg. Ein aufmerksamer Lokführer hat am Mittwoch, 14.04.2021, gg. 18.45 Uhr im Bereich der Sulzbach-Rosenberger Bahnhofstraße mehrere Kinder gemeldet, die sich im Gleisbereich aufhielten und über die Gleise liefen. ...
09. April 2021
Amberg. In der Stadt Amberg lag der 7-Tage-Inzidenzwert laut Robert Koch-Institut am heutigen Freitag, 9. April 2021, bei 144,5 und damit über der entscheidenden Marke von 100 Coronavirus-Infizierten pro 100.000 Einwohner. ...

Für Sie ausgewählt