0F1746BC-E5D0-4FC1-A3A9-B73273CC9069

Amberg. Sie wollen die Sache mit den Kontaktbeschränkungen zur Eindämmung der Pandemie anscheinend nicht verstehen: Im Verlauf des Wochenendes kam es innerhalb des Stadtgebiets Amberg erneut zu diversen Verstößen gegen das Infektionsschutzgesetz. In der Nacht von Freitag auf Samstag beispielsweise wurde ein Auto einer Verkehrskontrolle unterzogen.


In dem Fahrzeug befanden sich zwei männliche Angehörige der US - Streitkräfte (21 und 20 Jahre alt), sowie zwei weibliche Personen (beide 21 Jahre alt) aus Regensburg bzw. aus Neumarkt i.d.OPf. Zusammengerechnet befanden sich also drei Hausstände in dem Pkw, moniert die Polizei.

Ebenfalls in der Nacht von Freitag auf Samstag verstieß eine Gruppe von drei Männern (31, 29 und 23 Jahre alt) aus Amberg gegen die Ausgangssperre, da sie sich nach 22 Uhr außerhalb ihrer Wohnung aufhielten und mit ihrem Fahrzeug im Stadtgebiet unterwegs waren. Einen triftigen Grund für das Verlassen ihrer Wohnung konnten sie nicht nennen.


Am 20.03.2021 meldete dann ein besorgter Mitbürger der Polizei eine Feier in einer Wohnung im Stadtgebiet. Die Beamten trafen vor Ort vier junge Frauen aus Amberg (zwischen 22 und 20 Jahre alt) an. Aufgrund der Tatsache, dass sie alle vier verschiedenen Hausständen angehörten und gegen die aktuellen Kontaktbeschränkungen verstießen, wurde gegen die Anwesenden ein Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet.

Und es ging noch weiter: In der Nacht von Freitag auf Samstag meldete sich ein 26-jähriger Mann aus Amberg bei der Polizei und teilte den Beamten eine körperliche Auseinandersetzung zwischen drei Personen mit. Als die Beamten eintrafen, mussten sie eine Gruppe von drei Männern aus Amberg (zwischen 26 und 19 Jahre alt) trennen. Im Anschluss stellte sich heraus, dass der Mitteiler ebenfalls an der Streitigkeit beteiligt gewesen war. Neben Vergehen nach dem Strafgesetzbuch wurde gegen alle vier Personen ein Ordnungswidrigkeitsverfahren aufgrund des Verstoßes gegen die Ausgangssperre eingeleitet.

In der Nacht von Samstag auf Sonntag kontrollierten Beamte der Polizei Amberg außerdem einen Mann aus Amberg (28 Jahre alt) und einen Mann aus Sulzbach-Rosenberg (31 Jahre alt) am Bahnhof in Amberg. Beide konnten keinen triftigen Grund nennen, warum sie sich nach 22 Uhr noch außerhalb ihrer Wohnung aufhielten. Die Männer verstießen somit gegen die aktuelle Ausgangssperre.

In der gleichen Nacht wurde der Polizei schließlich noch eine Party in einer Wohnung in Amberg mitgeteilt. Vor Ort trafen die Beamten sechs Angehörige der US-Streitkräfte an. Die Männer im Alter von 31 bis 23 Jahren erwartet nun ein Ordnungswidrigkeitsverfahren aufgrund des Verstoßes gegen die aktuellen Kontaktbeschränkungen. Die Party wurde aufgelöst.