/** */
Anzeige
Anzeige
VIDEO: Werkfeuerwehr für Wackersdorfer Industrie

VIDEO: Werkfeuerwehr für Wackersdorfer Industrie

3 Minuten Lesezeit (526 Worte)

Nach der Feuerbeschau im Jahr 2014 traten Landratsamt und Regierung an die Gemeinde Wackersdorf heran und erklärten sinngemäß: Die Sicherheitsinfrastruktur für Innovationspark und Industriegebiete muss verbessert werden. Daher warben BMW-Standortleiter Thomas Dose und Bürgermeister Thomas Falter beim Wirtschaftsgespräch am Donnerstag bei den zahlreich erschienen Managern der benachbarten Firmen für ein ehrgeiziges Projekt: Die Gründung einer gemeinsamen „Werkfeuerwehr Industriegemeinschaft Wackersdorf e.V.“. Ein Projekt, das wohl auch der absehbaren Erweiterung der Industrie-Flächen Rechnung trägt. Für heuer sind bereits etliche größere Erweiterungen und Ansiedelungen fix.

 

Neben diesem „brandheißen“ Thema stellte Uwe Knutzen vom gemeindlichen Bauamt mögliche Varianten zum Weiterbau der Straßenbegradigung an der Kartbahn vorbei vor. Konkret geht es um die Varianten: Vollsperrung am östlichen Kreisel und 4 Wochen Bauzeit oder einspurige Ampellösung und 12 Wochen Bauzeit.

Bürgermeister Thomas Falter.

Rund drei Dutzend Firmen in den Industriegebieten rund um das BMW-Werk herum haben die unterschiedlichsten Sicherheits-Bedarfe – hier geht es um Chemie, dort um Brandschutz beim Schweißen, hier ist wiederum die Leckage eines gefährlichen Stoffes abzudichten. Bei einem Pressegespräch vorab betonte Bürgermeister Falter, die Werkfeuerwehr solle keine Konkurrenz zu den drei örtlichen Freiwilligen Feuerwehren darstellen, sondern eine Ergänzung, die sich nach dem Bedarf der Unternehmen ausrichtet.

Bisher gibt es bei BMW eine Art Betriebsfeuerwehr mit rund 25 freiwilligen Kräften aus der Belegschaft und einigem an Gerät. Aus dieser Keimzelle soll die neue Truppe entstehen, allerdings mit eigenem Gebäude, mehr Ausstattung sowie mindestens zehn hauptamtlichen Feuerwehrlern und ergänzenden Kräften aus den Firmen. Das Konzept ist gerade am Werden, die Gemeinde hat dazu ein Ingenieurbüro engagiert. Am Ende muss die Regierung der Oberpfalz das Ganze genehmigen.

Beim Wirtschaftsgespräch wollten Falter und Dose sowie Andreas Hilge vom besagten Büro den Unternehmern zunächst im Groben erläutern, was die Werkfeuerwehr ihnen bieten kann – schließlich müssen die Firmen dafür Geld in die Hand nehmen. Die Gemeinde Wackersdorf stellt für ihre Mitgliedschaft in dem künftigen Verein für das Jahr 2016 einen Ansatz von 150.000 Euro in ihren Haushalt ein. Wie viel die Unternehmen zahlen müssen, wird sich nach ihrer Größe und dem Riskofaktor ihrer Tätigkeit berechnen. Dose und Falter wollen dazu in den nächsten drei Monaten Einzelgespräche mit allen potenziellen Mitglieds-Firmen führen.

Andreas Hilge von der IBG.

Hilge beschrieb die weiteren Vorteile des Konzepts: Schnellere Zugriffszeiten der Einsatzkräfte, dazu satte Rabatte bei den Sachversicherungsprämien. Laut Hilge seien in Verhandlungen bis zu 35 Prozent drin. Behördliche Auflagen beim Vorbeugenden Brandschutz seien durch den Verein leichter zu erreichen, die Werkfeuerwehr arbeite für ihre Mitglieder kostenreduziert (aber nicht umsonst). Dazu könne sie ihren Mitgliedern Service liefern wie technische Hilfeleistung, Wartungsarbeiten, Schweißaufsichten und Sicherheitswachten oder Brandschutzhelfer ausbilden.

 

Bei Baumaßnahmen lasse sich schnell und unkompliziert eine fachliche Begutachtung der Gegebenheiten arrangieren, durch Personal, das die örtlichen Gegebenheiten bestens kenne, so Hilge. Auch im ABC-Bereich werde die Werkfeuerwehr kompetenter Ansprechpartner sein. Ein weiteres Gimmick: Vereinsmitglieder werden laut Hilge von der Gemeinde gegenüber anderen Interessenten bevorzugt, wenn sie für Erweiterungen und Neuansiedelungen Grund erwerben wollen.

Die Gemeinde betrachte das Ganze als Verbesserung ihrer Infrastruktur und zahle deshalb mit, so Hilge. Wenn alles klappt, könne die Werkfeuerwehr bereits im Dezember ihren Dienst aufnehmen. „Ein sportliches Programm“, so Falter. Die Firmenvertreter applaudierten höflich, Nachfragen hoben sie sich für die angekündigten Einzelgespräche auf.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

26. Oktober 2021
Nittenau. Am 15. Oktober endete die Campingsaison für TagestouristInnen. Beata Käsz blickt auf ihr erstes Jahr als Campingwartin zurück....
26. Oktober 2021
Nittenau. Schwimmmeister Andreas Hanka zog Bilanz zur Freibadsaison 2021. Von Seiten der Stadtverwaltung nahm Christian Schwandtner Stellung zum Nittenauer Wochenmarkt, der heuer seine Premiere hatte. Auch Zuschussanträge wurden abgehandelt sowie übe...
25. Oktober 2021
Schwandorf. Das Landratsamt meldet: Aus den 37 Fällen, die wir am Freitag, 22. Oktober, gemeldet hatten, wurden bis zum Ende der Schicht noch 48. Am Samstag, 23. Oktober, wurden 38 und am Sonntag sechs neue Infektionen bekannt. Heute am Montag, 25. O...
25. Oktober 2021
Schwandorf/Landkreis. Am Samstagmorgen um 09:30 Uhr meldete die MERO (Mitteleuropäische Rohölleitung) -Leitstelle in Vohburg- ein Leck im Abschnitt B 21 – der sich wiederum im östlichen Landkreis Schwandorf verläuft. Unverzüglich alarmiert die Integr...
25. Oktober 2021
Neunburg. Im Schützenheim bei Nefling fand die Jahreshauptversammlung der Schützengesellschaft Erheiterung statt, zu der 22 Mitglieder erschienen sind. Schützenmeister Michael Baumgärtner erinnerte mit einer Gedenkminute an die verstorbenen Mitgliede...
24. Oktober 2021
Neuenschwand/Bodenwöhr. Irdische Menschen brauchen ein irdisches Zuhause, einen Ort, wo Familien sich zusammenfinden. Auch Jesus hat sein Zelt unter uns aufgeschlagen. Worte von Domdekan Prälat Dr. Josef Ammer aus Regensburg am Kirchweihsonntag, bevo...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verbr...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...

Ähnliche Artikel

01. Dezember 2018
Wernberg-Köblitz
  Der  BMW prallte zuerst mit der Vorderfront gegen die mittlere Betonabgrenzung und die beiden Frontairbags lösten aus. Anschließend schleuderte der ...
01. Dezember 2018
Schwarzenfeld
Die CSU-Arbeitsgemeinschaft „Landwirtschaft“ bietet ihren 60 Mitgliedern regelmäßig einen Informationsaustausch. Am Mittwoch vereinbarte Vorsitzende B...
01. Dezember 2018
Wackersdorf
    Aqua-Jogging: Jeweils dienstags, 10:15 – 11.00 Uhr Starttermin: 02. August 2016   Aqua-Fit: Jeweils mittwochs, 10.15 – 11.00 Uhr Starttermin: 03. ...
01. Dezember 2018
Wackersdorf
Nach der Führung erhält jedes Kind weiterhin noch eine kalte Überraschung! Treffpunkt: Eingang zum Erlebnispark Wasser-Fisch-Natur, Holzhauser Straße,...
01. Dezember 2018
Wackersdorf
Anzeige
    „Wir sind keine Nutztiere, sondern Arbeitnehmer mit einem Recht auf eine angemessene Lohnerhöhung un...
28. November 2018
Walderbach
Auf eine Kfz-Werkstatt in Walderbach in der Hauptstraße hatte es der unbekannte Täter abgesehen. Zunächst war er an der Büro- Eingangstüre gescheitert...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...