/** */
Anzeige
Anzeige
kv-ogv-ehrung Viele Gäste konnte Kreisverbandsvorsitzende Tanja Schweiger im Nepal Himalaya Park bei Heri und Margit Wirth begrüßen. Bild: © H. C. Wagner

Viele tolle Gärten im Landkreis Regensburg - Auszeichnungen

4 Minuten Lesezeit (775 Worte)

Regensburg. Im Rahmen der 58. Feier des Kreisverbands Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV Kreisverband) am 11. September im Nepal Himalaya Park in Wiesent wurden die Sieger/-innen des Gestaltungswettbewerbes sowie die fertigen Gartenpfleger/-innen und einige Kindergruppen von Landrätin und Kreisverbandsvorsitzenden Tanja Schweiger für ihr Engagement geehrt.

Alljährlich werden Gartenbesitzer/-innen für ihr Engagement geehrt. Dieses Jahr, im Jubiläumsjahr des OGV Kreisverbandes, haben sich die Organisatorinnen etwas Besonderes einfallen lassen: Als Anerkennung und Geschenk zugleich wurden die Mitglieder der Obst- und Gartenbauvereine (OGV) in den Nepal Himalaya Park nach Wiesent eingeladen.

Nach der Begrüßung durch die Landkreischefin hieß Hausherr Heri Wirth die Gäste willkommen und ermutigte sie, im Garten auch mal was Neues auszuprobieren: „Jeder Garten sieht gleich aus, überall die gleichen Pflanzen, das ist doch langweilig. Haben Sie Mut zur Vielfalt!"

Erstmalig wurden die Kindergruppen geehrt, die in den letzten zwei Jahren ein Gründungsjubiläum feiern konnten. Auf 25 Jahre aktive Umwelterziehung kann der OGV Kareth mit den „Karether Wühlmäusen" zurückblicken. Und noch eine Kindergruppe im Markt Lappersdorf feiert ein stolzes Jubiläum: Die „Lorenzer Früchtchen" des OGV Lorenzen wurden vergangenes Jahr 20 Jahre alt.

Auf 15 Jahre Kinder- und Jugendarbeit können zurückblicken: die „Kichererbsen" des OGV Bergstetten-Hinterzhof, die „Gartendetektive" des OGV Illkofen, die „Köferinger Lerchen" des OGV Köfering, die „Flotten Bienen" des OGV Sünching, die „Grashüpfer" des OGV Viehhausen, die „Gartenwichtel" des OGV Barbing, die „Kleinen Gärtner" des OGV Langenerling und die „Grünen Finger" des OGV Nittendorf. Auf zehn Jahre aktive Kinder- und Jugendarbeit zurückblicken kann der OGV Duggendorf mit den „Grünlingen" ebenso wie der OGV Geisling mit den „Mühlbachfröschen", der OGV Laub mit den „OGV Strolchen" und der OGV Schierling mit der Kinder- und Jugendgruppe „Schierlinger Gänseblümchen".

Den Gartenpfleger/-innen, die ihre Fortbildung abgeschlossen haben, sprach die Kreisverbandsvorsitzende Tanja Schwieger Dank und Anerkennung aus und überreichte Ausweis und Urkunde: „Wir bilden Multiplikatorinnen und Multiplikatoren für die OGVs aus, die in Gartenfragen die Mitglieder unterstützen können. So ist bei den Ortsvereinen die Gartenkompetenz gesichert."

Urkunde und Ausweis erhielten: Astrid Fuchs, OGV Hainsacker; Karsten Zager, OGV Wenzenbach; Tobias Jungwirth, OGV Hemau; Andrea Reitmeier, OGV Hemau; Beate Heling, Thalmassing-Luckenpaint.

Des Weiteren verlieh Landrätin Tanja Schweiger an die 87 Gartenbesitzer/-innen, die 2020 und 2021 am Gestaltungswettbewerb teilgenommen haben, Preise und Urkunden. Bei der Bewertung wurde viel Wert auf die ökologische Bewirtschaftung gelegt; der Fokus lag auf einer naturbezogenen Gestaltung des Hausgartens mit Möglichkeiten der Entfaltung für Insekten und Kleinlebewesen. Ein weiterer Aspekt war der Nutzgarten mit einer Vielfalt an Obst- und Gemüsesorten.

Im Rahmen des Wettbewerbs erhielten den Sparkassenpreis – und damit die höchste Auszeichnung von drei Kategorien – Sieglinde Huber (OGV Adlmannstein), Christine Hornek (OGV Lappersdorf), Rosalinde Kraus (OGV Neutraubling) und Manuela Böhm (OGV Viehhausen) aus den Händen von Landrätin Tanja Schweiger und Irene Dullinger, Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Regensburg, überreicht.

Für besonderes Engagement über die Grenzen des eigenen Ortsvereins hinweg wurde Peter Krienke vom OGV Neutraubling mit der goldenen Verdienstmedaille des OGV Kreisverbands geehrt.

Gestaltungswettbewerb

Gärten prägen durch ihre Gestaltung im Zusammenspiel mit den Häusern und ihren Nebengebäuden unsere Siedlungen. Durch das Engagement der Gartennutzer/-innen wird das öffentliche Bild entscheidend beeinflusst. Der Vorgarten als Bindeglied zwischen öffentlichem Raum und Gebäude, das durch landschaftsbezogene Bauweise und angemessene Materialwahl auffällt, fließt in die Bewertung entscheidend mit ein.

Der Wettbewerb unterstützt eine naturbezogene Gestaltung des Hausgartens mit vielen Möglichkeiten der Entfaltung für Insekten und Kleinlebewesen. Der Nutzgarten mit einer Vielfalt an Obst- und Gemüsesorten ist ein weiterer Aspekt.

Ziel ist, die Schönheit unserer Dörfer und Siedlungen positiv zu beeinflussen und die Landes- und Gartenkultur zu fördern. Mit der Prämierung soll all denjenigen öffentlicher Dank ausgesprochen werden, die sich um die genannten Ziele bemüht haben.

Teilnehmer/-innen am Gestaltungswettbewerb 2020:

In 12 Vereinen wurden 34 Gärten bewertet:

15 x wurde eine Anerkennung verliehen (60-80 Punkte von max. 100 erreichbaren Punkten)

19 x wurde eine Auszeichnung verliehen (81-95 Punkte von max. 100 erreichbaren Punkten)

Teilnehmer/-innen am Gestaltungswettbewerb 2021:

In 16 Vereinen wurden 53 Gärten bewertet:

28 x wurde eine Anerkennung verliehen (60-80 Punkte von max. 100 erreichbaren Punkten)

21 x wurde eine Auszeichnung verliehen (81-95 Punkte von max. 100 erreichbaren Punkten)

4 x wurde der Sparkassen-Preis verliehen (96-100 Punkte von max. 100 erreichbaren Punkten)

Hintergrund: Der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege e. V. – Dachverband für insgesamt 85 Obst- und Gartenbauvereine mit rund 22.500 Mitgliedern im Landkreis – möchte neben der fachlichen Beratung rund um den Obst- und Gartenbau das Interesse für die Kulturlandschaft fördern. Das Heranführen an die Natur und deren Wertschätzung wird in den 51 Kinder- und Jugendgruppen der Obst- und Gartenbauvereine vermittelt. 

Tipps und Trends für Sie

Anzeige
Stephanie Fleiner, Geschäftsführerin (rechts), und Landrätin Tanja Schweiger, Kreisverbandsvorsitzende, verliehen Preise und Urkunden an die Gartenbesitzer/-innen.        Bild: © H. C. Wagner
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

22. Oktober 2021
Schwandorf. Zum Ende der Saison in den Bau-, Bauneben- und Außenberufen sind Arbeitgeber aufgrund der Witterung oder Auftragslage teils gezwungen, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu entlassen....
21. Oktober 2021
Nittenau. Bürgermeister Benjamin Boml und die Organisatorin des Weihnachtsmarktes, Birgit Auburger, suchen für den Nittenauer Weihnachtsmarkt ein Christkind....
21. Oktober 2021
Oberviechtach. Lange musste das „Dinner mit Killer" des OVIGO Theaters aufgrund der Corona-Pandemie pausieren. Nun kommen die spannenden Krimis, die mit einem leckeren 4-Gänge-Menü kombiniert werden, zurück. Möglich macht es die 3G-Plus-Regel....
21. Oktober 2021
Nittenau. Am 14. Oktober trafen sich die Kreisheimatpfleger in Nittenau. Auf der Tagesordnung standen unter anderem eine Führung im Stadtmuseum und die Besichtigung des HeimatMOBILS....
21. Oktober 2021
Pertolzhofen. Beim Schützenverein „Schloßfalke" Pertolzhofen krachten mehrere Tage die Gewehre und Pistolen im neuen Schützenheim bei der Ausrichtung des 62. Gauschießen des Schützengaues „Grenzland" Oberviechtach....
20. Oktober 2021
Schwandorf. Das Landratsamt meldet: Aus den sieben Fällen, die wir am Montag, 18. Oktober, gemeldet hatten, wurden bis zum Ende der Schicht noch neun. Gestern, am Dienstag, 19. Oktober, wurden 67 neue Infektionen bekannt. Am heutigen Mittwoch, 20. Ok...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Die Grund- und Mittelschule Ursensollen ist nicht auf den Hund, sondern auf das Huhn gekommen. In einer Ecke auf dem Pausenhof wurde eine Großraumvoliere angelegt, in dem seit kurzem drei Hühner untergebracht sind....
14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verbr...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...