Vilstal-Cup: Tolle Werbung für Jugendfußball

Vilstal-Cup: Tolle Werbung für Jugendfußball

2 Minuten Lesezeit (421 Worte)

Er war eine tolle Werbung für den Jugendfußball,  der 13. Motum5 Vilstal-Cup der JFG Vilstal auf dem Sportgelände des 1. FC Rieden. Mehr als 40 Mannschaften von den C- bis  zu den F-Junioren kamen am Wochenende, kämpften um Sieg und Punkte.

Die jungen Fußballer agierten mit vollem Einsatz, zeigten hervorragende Leistungen. Bei herrlichem Fußballwetter boten die C-Juniorenmannschaften am Samstag begeisternden Fußball. Den Turniersieg konnte die SpVgg Pfreimd mit 16 Punkten vor der JFG Schwarze Laber mit 12 Punkten erringen. Auf den Plätzen folgten SG Burglengenfeld-Katzdorf (10 Punkte) und SG Illschwang/Schwend/Kastl (9 Punkte). Den Auftakt am Sonntagvormittag bildeten die Turniere der D-Junioren, die in zwei Gruppen zu je zehn Mannschaften antraten. Die Mannschaften zeigten überzeugende Leistungen, wobei in Gruppe 1 die JFG Vilstal mit 9 Punkten und einem Torverhältnis  von 3:3 vor der JFG 3 Schlösser-Eck (7 Punkte, 5:1) und dem FC Amberg (7 Punkte), 4:1) auf dem obersten Treppchen stand. In Gruppe 2 platzierte sich die SG Burglengenfeld/Katzdorf mit 10 Punkten vor der SG Haselbach/Ettmannsdorf (7 Punkte) und dem FC Schmidgaden (4 Punkte).

Bei den D2-Junioren konnte  die JFG Oberpfälzer Seenland mit 9 Punkten Platz 1vor der SG Illschwang/Schwend/Kastl (6 Punkte) und der SG Freudenberg/Paulsdorf/Kemnath (3 Punkte) belegen. Am Sonntagnachmittag dann „volles Haus“ auf dem Sportgelände. 14 Mannschaften der E1-, E2- und F-Junioren kamen mit Eltern. Betreuern und auch stolzen Omas und Opas. Die Frauen der JFG-Vorstandsmitglieder und Mütter der Spieler kamen beim Kaffee- und Kuchenverkauf kräftig ins Schwitzen. Getränke und Leckeres vom Grill gingen weg „wie die warmen Semmeln“. Schnell ausverkauft war auch die Tombola mit 300 Preisen.

Die Kids aber konzentrierten sich auf ihre Einsätze und erhielten von den Zuschauern immer wieder Beifall auf offener Szene. So konnte aich bei den E1-Junioren die SpVgg Weiden mit 9 Punkten und 26:0 Toren vor der SG Paulsdorf/Freudenberg/Kemnath (4 Punkte, 6:0)) und der SG Schwandorf (4 Punkte 2:6) platzieren. Bei den E2-Junioren folgten der SG Auerbach (9 Punkte) der TSV Nittenau (6 Punkte) und die DG Klardorf/Dachelhofen (1 Punkt) auf den Plätzen.

Sechs Mannschaften trafen bei den F-Junioren aufeinander, gaben die Sieben- bis Neunjährigen oft ihr Letztes. Mit 12 Punkten und 13:3 Toren stand die SG Klardorf/Dachelhofen „ganz oben auf dem Stockerl.“ Die SG Auerbach 1 (12 Punkte, 12:2) und die SG Rieden/Vilshofen (10 Punkte, 12:4) folgten auf den Plätzen. Fair war die Spielweise aller Mannschaften, so dass die Schiedsrichter kaum ernsthaft eingreifen mussten. Riedens 3. Bürgermeister Gerhard Schnabel und Ensdorfs Bürgermeister Markus Dollacker zeigten sich „von der praktizierten hervorragenden Jugendarbeit“ begeistert und überreichten Spendenschecks, welche die JFG-Vorsitzender Hans Fischer dankend annahm. 


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Advertorial

16. Januar 2022
Kreis Regensburg
Region
Advertorial
Aufhausen. "Wenn Sie mich fragen, was der Sinn unserer Arbeit hier im Team ist, sag ich Ihnen ganz klar: Der Kunde!" Armin Ebenhöh, Geschäftsführer des Autohauses Weißdorn, hat mit dieser Philosophie viel erreicht: Skoda führt sein Unternehmen als Gr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige