Anzeige
Begrung_Hllohe-Stefan-Jahrei Begrüßungsschild Höllohe Bild: © Stefan Jahreiß, Landratsamt Schwandorf

Virtuelle Entscheidungen über Förderungen

3 Minuten Lesezeit (521 Worte)

Schwandorf. Das Entscheidungsgremium der Lokalen Aktionsgruppe (LAG) Regionalentwicklung im Landkreis Schwandorf beriet unter dem Vorsitz von Landrat Thomas Ebeling über weitere bei LEADER förderfähige Projekte. Die Sitzung fand, wie so viele andere auch, pandemiebedingt als Videokonferenz statt.


Auf der Tagesordnung stand die Information der Gremiumsmitglieder über die Mittelverteilung, über laufende und geplante Projekte im LAG-Gebiet, sowie Informationen zur nächsten LEADER-Förderperiode. Zudem wurden vier Projekte bewertet und unter Vorbehalt befürwortet. Das Gremium kann derzeit nur noch Beschlüsse unter Vorbehalt der Mittelbereitstellung durch das Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten fassen, weil das LAG-eigene Budget zum 31.12.2020 endete. Der Abstimmung stellten sich der Landkreis Schwandorf mit dem Tier- und Freizeitpark Höllohe, sowie dem Hausnamen Projekt „Alte Hausnamen neu aufgelegt", die FFW Rottendorf mit dem Vereinsstadel Rottendorf und der Pascherverein im Schönseer Land mit einer mobilen Schusterwerkstatt.

Höllohe

Das weit über die Landkreisgrenzen hinaus bekannte Erholungsgebiet Höllohe soll inhaltlich und strukturell neu aufgestellt werden. Im ersten Abschnitt soll nun der Empfangsbereich besser an die Bedürfnisse der zahlreichen Besucher aus den unterschiedlichsten Alters- und Lebensbereichen angepasst werden und eine neue barrierefreie Spiellandschaft entstehen. Bei knapp 687.000 € Kosten, beträgt der LEADER Anteil gut 230.000 €. Die Ko-Finanzierung trägt der Landkreis.

Vereinsstadel Rottendorf

In unmittelbarer Nähe zum FFW Haus in Rottendorf wird ein Vereinsstadel für die Vereine des Ortsteils Rottendorf entstehen. Neben dem in Holzständerbauweise errichteten Gebäude an sich ist zudem ein Versorgungsanbau und eine WC-Anlage geplant. Die Halle wird als Lager für bereits vorhandene Vereinsmaterialien dienen und zusätzlich neue Einbauten (Bühne, Lautsprecheranlage, Heizung) erhalten. Der Vereinsstadel wird als gemeinschaftliche Versammlungsstätte von örtlichen Vereinen und Gruppierungen genutzt, aber auch für überörtliche Aktivitäten. Zahlreiche Vereine und Gruppen aus Rottendorf haben sich hierzu schon mit Unterstützungsschreiben an die FFW gewandt. Die Projektkosten belaufen sich auf circa 304.000 €, dabei beläuft sich die LEADER-Förderung auf gut 153.000 €. Die Ko-Finanzierung trägt die FFW Rottendorf.

Alte Hausnamen neu aufgelegt

Hierbei wird durch LEADER eine landkreisweit einheitliche Hausnamen-Beschilderung gefördert werden. Die Erfassung der Hausnamen erfolgt durch Ehrenamtliche vor Ort, die Ausgabe der Schilder wird dezentral über die Kommunen organisiert. Nach langen Vorplanungen und Besprechungen wurden dem LAG-Management schließlich ca. 2.100 potenzielle Schilder-Interessenten gemeldet. Es ist davon auszugehen, dass die Schilder im Herbst/Winter dieses Jahres verteilt werden können. Bei circa 51.000 € Gesamtkosten beträgt der LEADER Anteil gut 25.000 €. Die Ko-Finanzierung trägt der Landkreis.

Mobile Schusterwerkstatt

Im Frühjahr 2020 wurde bekannt, dass eine seit mehr als 100 Jahren in Schönsee ansässige Schuhmacherei mit Flickschusterei verkauft werden sollte. Der Pascherverein im Schönseer Land konnte hierbei das gesamte Mobiliar mit dem Ziel die Werkstatt so originalgetreu wie möglich wiederaufzubauen und für Besucher zugänglich zu machen erwerben. Geplant ist nun, die Schusterwerkstatt in ein mobiles Tiny House einzubauen. Die mobile Ausführung wird gewählt, um die Schusterwerkstatt auch zu verschiedenen Veranstaltungen außerhalb Schönsees als interessante Bereicherung fahren zu können. Des Weiteren wird bei den Veranstaltungen sein Flickschuster sein Handwerk vorführen. Zudem wird die Werkstatt in Schönsee an einem zugänglichen Ort aufgestellt, damit über entsprechend große Fenster die Werkstatt auch im verschlossenen Zustand zu besichtigen ist. Die Projektkosten belaufen sich auf circa 40.000 €, dabei beträgt die LEADER-Förderung gut 20.000 €. Die Ko-Finanzierung trägt der Pascherverein.

Tipps und Trends für Sie
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

18. Mai 2021
Schwandorf. Mit sieben Fällen am Montag steigt die Gesamtzahl der Corona-Infektionen auf 8.202. Davon wurde 2.943 Mal die britische Virusvariante festgestellt. Zuletzt hatten wir diesen Mutationsanteil in unserer Pressemitteilung vom 5. Mai beleuchte...
18. Mai 2021
Schwandorf/Landkreis. Eine gute Nachricht für alle Imker im westlichen Landkreis: die vor einem Jahr in einzelnen Ortsteilen dreier Gemeinden verfügten Sperrbezirke sind aufgehoben. ...
18. Mai 2021
Nittenau. Ab dem 21. Mai dürfen Campingplätze mit einer stabilen Inzidenz unter 100 in Bayern wieder öffnen. Auch in Nittenau ist dies zum aktuellen Zeitpunkt möglich. ...
18. Mai 2021
Nittenau. Der Stadtrat schlug in seiner Sondersitzung zum Thema „Gestaltung der Freiflächen" auf der Angerinsel eine konkrete Richtung ein, die in ein Konzept für ein Naherholungsgebiet mündet, von dem alt und jung gleichermaßen profitieren sollen. ...
17. Mai 2021
Mit 13 Fällen am Sonntag steigt die Gesamtzahl der Corona-Infektionen auf 8.195. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt heute bei 105,5 und damit wieder den ersten Tag über Hundert, nachdem sie gestern bei 98,1 lag. Dass die Inzidenz an drei der letzten vier...
17. Mai 2021
Schwandorf/Landkreis. In der Woche nach Pfingsten beginnen die Bauarbeiten für die Errichtung des 1,8 Kilometer langen Geh- und Radweges entlang der Kreisstraße SAD 5 von Bubach an der Naab bis Münchshofen. ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

17. Mai 2021
Sulzbach-Rosenberg. In der Nacht von Samstag, 15. Mai, auf Sonntag, 16. Mai, wurde eine Streifenbesatzung der PI Sulzbach-Rosenberg zur Unterstützung einer Rettungswagenbesatzung alarmiert. ...
12. Mai 2021
Amberg-Sulzbach. Das Schauspiel wiederholt sich jedes Jahr: Zecken kommen pünktlich mit dem Frühling und bleiben aktiv bis spät in den Herbst hinein. Die kleinen Blutsauger leben im Gras, auf Sträuchern und im Unterholz und warten dort auf Spaziergän...
30. April 2021
Amberg/Amberg-Sulzbach. Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit stuft die Infektionsgefahr für Wild- und Hausgeflügel in der aktuellen Risikobewertung als gering ein. ...
29. April 2021

Amberg-Sulzbach. Die Versorgung der Schulen und Kindertageseinrichtungen mit Selbsttests ist weiter in vollem Gange.

27. April 2021
Amberg-Sulzbach. Was gilt kommende Woche für den Schulbetrieb und sind Tagesbetreuungsangebote für Kinder, Jugendliche und junge Volljährige möglich? Diese Einschätzung wurde in den vergangenen Wochen immer freitags vom Landratsamt Amberg-Sulzbach an...
19. April 2021
OBERPFALZ. In der Oberpfalz gehören überhöhte und nicht angepasste Geschwindigkeit zu den Hauptursachen für schwere Verkehrsunfälle. Mit einem 24-Stunden-Blitzmarathon soll das Bewusstsein der Verkehrsteilnehmer geschärft werden. ...

Für Sie ausgewählt