Anzeige
vkm-Katharina-Nathan-Foto-Moosburger Katharina ist von Nathan begeistert. Foto: vkm/altrostudio.de

Tiergestützte Therapien: vkm Regensburg hat viel vor

4 Minuten Lesezeit (876 Worte)
Empfohlen 

Regensburg. Auch für die Verantwortlichen des Vereins für körper- und mehrfachbehinderte Menschen (vkm) Regensburg machte Corona das Jahr 2020 nicht gerade einfacher. Vorsitzende Christa Weiß ist trotzdem sehr zufrieden. „Ehrenamtliches Engagement, viel Anerkennung und aufmunternder Zuspruch haben unserem Verein geholfen, die besondere Situation gut zu bewältigen. Und das, obwohl Treffen zum persönlichen Austausch wegen Corona nur sehr eingeschränkt möglich waren." Der Verein hat mit dem neuen Zentrum für tiergestützte Therapien ein Großprojekt vor der Brust.

Inklusive Arbeit der Selbsthilfegruppe sei „2020 nur begrenzt möglich gewesen", berichtet Weiß. Telefonate, Videokonferenzen und Briefe hätten zahlreiche Kontakte zu Mitgliedern und Patienten ermöglicht und wenigstens einen Teil abgefedert. „Das so wichtige regelmäßige persönliche Gespräch konnten sie aber nicht ersetzen", betont die Vereinsvorsitzende. Zusammenhalt und Gemeinschaftsgefühl werde auch durch viele Aktionen des vkm gefördert. Weil aber viele Aktionen – wie etwa das Kinderbürgerfest, Info- und Losstände im Donau-Einkaufszentrum oder der Vereinsausflug – nicht stattfinden konnten, seien auch zahlreiche Kontakte und Gespräche ausgefallen. 

Dazu komme noch, dass Erlöse aus Aktionen für 2020 in der Vereinskasse fehlen. Bitter war für viele Menschen mit Behinderung, dass Therapeutisches Reiten von März bis Mitte Juni überhaupt nicht angeboten werden konnte, berichtet die Vereinsvorsitzende. Zusätzliche Hygienemaßnahmen und „eine konstruktive Zusammenarbeit mit der Familie Uhl" seien die Voraussetzung dafür, dass seit Juni im Reitstall in Schwarzhöfe die Therapien mit den Pferden wieder stattfinden können. „Wir können also Patienten versorgen, die das wünschen." 


Elina blüht beim Therapeutischen Reiten mit Nathan so richtig auf. Foto: Engelbert Weiß

Derzeit einige Plätze frei
Vier Therapeutinnen und Helfer ermöglichen durch ihren engagierten Einsatz, dass an drei Tagen jede Woche fast 20 Patientinnen und Patienten Lebensfreude mit und auf Pferden erfahren dürfen. Einige Plätze sind derzeit sogar frei, weil mehrere Patientinnen und Patienten wegen Corona eine Pause machen.
Traurig seien viele Kinder und ihre Eltern und Betreuer gewesen, weil die so beliebten Ferienreitkurse zu Ostern und im August wegen Corona nicht stattfinden konnten. „Auch der Osterreitkurs in der Karwoche 2021 wird wohl nicht durchgeführt werden können", berichtet die vkm-Vorsitzende. Notfalls müsse man das sehr kurzfristig entscheiden. „Wir hoffen aber sehr, dass wir im August wieder Ferienreitkurse anbieten können." Informationen dazu gibt es rechtzeitig auf der Vereinshomepage unter www.vkm-regensburg.de


Eine große Herausforderung ist für den vkm Regensburg das Projekt Theo. Das neue Zentrum für tiergestützte Therapien soll in Winkeläcker gegenüber Brennthal in der Gemeinde Zeitlarn an der Grenze zu Regenstauf entstehen. Die Stadt Regensburg stellt dafür auf Erbpachtbasis ein Grundstück von knapp vier Hektar zur Verfügung, erläutert Projetleiter Thomas März-Kronfeld. Dass Tiere heilen helfen, sei nachgewiesen und wisse der vkm Regensburg aus mehr als 30-jähriger Erfahrung mit therapeutischem Reiten. Das neue Zentrum baut der vkm, um die Therapien im geschützten Rahmen unter guten Bedingungen anbieten zu können.


3 Millionen Euro Spenden notwendig

Gebaut werden eine Mehrzweckhalle, Boxen und Paddocks für etwa zehn Pferde, Hallen für Kleintiere und Therapieangebote, ein Sozialgebäude mit Therapieräumen, Gemeinschaftsräumen und einem Patientencafé. Um das Therapiezentrum verwirklichen zu können, benötigt der vkm etwa drei Millionen Euro Spenden. „Es gibt also viel Arbeit für Projektleiter März-Kronfeld und sein Theo-Team", stellt die vkm-Vorsitzende fest. Die Planungen für das neue Jahr laufen – trotz Corona. Christa Weiß und das gesamte Vorstandsteam sind zuversichtlich, dass ab Frühsommer wieder Aktionen und Veranstaltungen möglich sein werden. Auf dem Programm des vkm Regensburg stehen mehrere Musik- und Benefizveranstaltungen, Infostände und Losaktionen.

Viel Zeit werden die ehrenamtlichen Mitarbeiter und Helfer des vkm investieren, um attraktive Angebote auf die Beine zu stellen, versichert Christa Weiß. Zuversichtlich stimmt sie, dass „unser Einsatz für Menschen mit Behinderung bei so vielen Menschen so gut ankommt und Unterstützung findet". Mehr als 30.000 Euro Spenden allein in den vergangenen Wochen „beweisen für unsere Arbeit Anerkennung und Wertschätzung. Das motiviert zum Weitermachen", freut sich Vorsitzende Christa Weiß.
Eine attraktive Anlage für attraktive Angebote soll das neue Zentrum für tiergestützte Therapien Ostbayern werden. Animation: Architekten Knipl, Pracht + Partner
Tipps und Trends für Sie

Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

11. April 2021
Nittenau. Eigentlich hätten die Stadträte dem Bürgermeister schon kurz vor Weihnachten aufs Dach steigen sollen. Taten sie aber nicht - denn die Pandemie brachte auch den Zeitplan des Dachausbaus im Rathaus aus den Fugen. Wer sich die Baustelle aller...
11. April 2021
Mit 49 Fällen am Freitag und 40 am Samstag steigt die Gesamtzahl der Corona-Infektionen auf 7.238. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt laut Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) und Robert-Koch-Institut (RKI) heute bei 189,4 und damit ...
11. April 2021
Wackersdorf. Am Samstag, 10. April, gegen 19:35 Uhr, befuhr ein 41-jähriger Mann aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach mit seinem Opel Astra den Beschleunigungsstreifen der Anschlussstelle Schwandorf-Mitte der BAB 93 in Fahrtrichtung Hochfranken. ...
10. April 2021
Die geplante Freiflächen-Photovoltaik-Anlage in Neuenschwand ruft breitgestreuten Unmut in der Bevölkerung hervor. Neben der Zerstörung des Lebensraums für Tiere, die dem Artenschutz unterliegen, macht dieser Leserbrief auch auf die Einschränkung des...
09. April 2021
Mit 61 Fällen am Donnerstag steigt die Gesamtzahl der Corona-Infektionen auf 7.149. Die Sieben-Tage-Inzidenz, die am Mittwoch bei 184,6 lag, liegt laut Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) und Robert-Koch-Institut (RKI) heute bei...
09. April 2021
Maxhütte-Haidhof. Eigentlich sollten in der letzten Sitzung des Stadtrates Maxhütte-Haidhof der Amtsperiode 1. Mai 2014 bis 30. April 2020, diese sollte am 24. April 2020 stattfinden, die ausscheidenden Mitglieder des Stadtrates verabschiedet werden....
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

09. April 2021
Amberg. In der Stadt Amberg lag der 7-Tage-Inzidenzwert laut Robert Koch-Institut am heutigen Freitag, 9. April 2021, bei 144,5 und damit über der entscheidenden Marke von 100 Coronavirus-Infizierten pro 100.000 Einwohner. ...
08. April 2021
Sulzbach-Rosenberg. Am Dienstagmittag wurde es offiziell. Per Pressemitteilung verkündeten Finanz- und Heimatminister Albert Füracker und sein Kabinettskollege, Kultusminister Michael Piazolo, die Entscheidung, dass am Standort Sulzbach-Rosenberg ein...
25. März 2021
Hirschau. Am Donnerstag Mittag (25.03.2021, 12:50 Uhr) ereignete sich folgenschwerer Unfall, der bei Beachtung der vorfahrtsregelnden Verkehrszeichen nicht passieren hätte dürfen. Auf der B14 aus Richtung Gebenbach und weiter ostwärts unterwegs war e...
23. März 2021
Sulzbach-Rosenberg. Eine der aktuell größten Investitionen des Landkreises geht auf die Zielgerade: An der Walter-Höllerer-Realschule in Sulzbach-Rosenberg begannen im Februar 2019 umfassende Arbeiten zu einer kompletten Generalsanierung des Hauptgeb...
19. März 2021
Amberg-Sulzbach. Nach dem Totalausfall im vergangenen Jahr für die Strecke Ehenfeld-Neukirchen sieht es momentan auch schlecht aus für 2021: Der 36. Landkreislauf in Ambrg-Sulzbach am 8. Mai mit Startort Ehenfeld und Ziel in Traßlberg finde...
19. März 2021
Amberg-Sulzbach. Der 7-Tage-Inzidenzwert für den Landkreis Amberg-Sulzbach lag laut Robert Koch-Institut am Freitag (19.3.) bei 214,5 und damit weit über der entscheidenden Marke von 100, wie das Landratsamt am Vormittag mitteilt. Dies wirkt sic...

Für Sie ausgewählt