Anzeige
Brgerhaushalt_BUL Der Bürger- und Jugendhaushalt kommt: Bürgermeister Thomas Gesche und Kämmerin Elke Frieser sind auf die Vorschläge gespannt. Bild: © Ulrike Pelikan-Roßmann

Vorschläge für Bürger- und Jugendhaushalt

1 Minuten Lesezeit (293 Worte)

Burglengenfeld. Ab sofort können alle Bürgerinnen und Bürger Vorschläge zur Stadtgestaltung oder Verbesserungen im öffentlichen Raum einreichen: Der so genannte „Bürger- und Jugendhaushalt" kommt.


Auf Antrag der Jungen Union wurden im Januar 2021 im Stadtrat die Mittel für diese Form der Bürgerbeteiligung beschlossen. Damit sollen die Mitwirkungsmöglichkeiten und der Gemeinsinn in Burglengenfeld gestärkt werden.

Das Gesamtbudget im städtischen Haushalt beträgt 40 000 Euro, davon sind 30 000 Euro im Bürgerhaushalt und 10 000 Euro im Jugendhaushalt vorgesehen. „Es können nur Vorschläge umgesetzt werden, für welche die Stadt auch zuständig ist", erklärt Bürgermeister Thomas Gesche. Das seien beispielsweise die Verschönerung des Ortsbildes und Erholungsmöglichkeiten wie Ruhebänke, das Aufstellen notwendiger zusätzlicher Müllbehältnisse oder die Anschaffung neuer Spielgeräte auf Spielplätzen, aber auch Maßnahmen im Straßenbau. Grundsätzlich nicht möglich seien Spenden an Einzelpersonen oder Vereine, denn der Gemeinsinn und der Wille, allen Bürgern etwas Gutes zu tun, stünde im Vordergrund. „Wir hoffen, dass möglichst viele Menschen sich daran beteiligen", so der Bürgermeister.

Die Eingabe der Vorschläge funktioniert folgendermaßen: Im städtischen Informationsblatt, auf der Homepage (unter dem Reiter: „Bürgerhaushalt") sowie im Bürgerbüro der Stadt sind ab sofort die Formulare für Bürger- und Jugendhaushalt erhältlich bzw. zum Herunterladen, Ausdrucken und Ausfüllen eingestellt. Vorschlagsberechtigt sind alle Bürgerinnen und Bürger, die hier ihren festen Wohnsitz haben. Die Anzahl der Vorschläge ist auf maximal drei beschränkt. Für den so genannten Jugendhaushalt gilt eine Altersgrenze von 25 Jahren, vorschlagsberechtigt hier sind Jugendliche ab 14 Jahren. Alle Vorschläge müssen bis spätestens Freitag, 01. Oktober 2021, eingereicht werden.

Im Anschluss daran prüfen Verwaltung und zuständige Ämter die eingegangenen Vorschläge auf ihre Umsetzbarkeit und erwartbare Kosten. Letzteres bedeutet auch eine genaue Prüfung, ob die Mittel aus dem Bürgerhaushalt für die eingereichten Ideen ausreichend sind.

Umsetzbare Vorschläge werden dann im nächsten Schritt dem Stadtrat zur Kenntnis vorgelegt. 

Tipps und Trends für Sie
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

22. September 2021
Teublitz. Da im Haus sämtliche Sicherungsautomaten fielen wurden am Dienstagabend Bewohner eines Wohnhauses in der Regensburger-Straße in Teublitz auf den Brand einer direkt angrenzenden Werkstatt mit Holzlege aufmerksam. ...
22. September 2021
Schwandorf. Das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) vermeldet für gestern am 21. September 17 Fälle. Es handelt sich dabei um die beiden am Montag gemeldeten Fälle und um 15 weitere Fälle vom Dienstag, 21. September. Heute am Mi...
22. September 2021
Nittenau. Die Oberpfälzer Seenland-Wanderwochen sind offiziell am 18. September in Schwandorf gestartet. Zum zweiten Termin, am 19. September, führte der Tourismusbeauftragte Hermann Riedl in einer knapp zweistündigen Wanderung durch die Auenlandscha...
22. September 2021
Schwandorf. Neue Wege gehen die Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt der Agentur für Arbeit Schwandorf, der Jobcenter Amberg-Sulzbach, Cham und Schwandorf, um interessierte Frauen anzusprechen. ...
22. September 2021
Schwandorf. Das Landratsamt teilt Folgendes mit: In den sieben Tagen vom 15. bis 21. September traten im Landkreis Schwandorf 76 neue Fälle auf. ...
21. September 2021
Wackersdorf. Die Zweigstelle der „Wackersdorfer Hausärzte" in der Hauptstraße öffnet am 4. Oktober im MGH ihre Türen. In der Kinder- und Familienpraxis werden Dr. Sebastian Zahnweh, Dr. Peter Krüger und die neu hinzugekommene Hebamme Daniela Schaller...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

22. September 2021
Amberg-Sulzbach. „Diese Aktionen sind der echte Renner!", freute sich Landrat Richard Reisinger über ein weiteres Glied in der langen Kette der nachhaltigen Projekte: In Poppenricht ging ein gemeinsames Vorhaben von Gemeinde und Landschaftspflegeverb...
21. September 2021
Amberg-Sulzbach. Am Montag, den 27. September, beginnen umfangreiche Bauarbeiten für den Ausbau der Kreisstraße AS 30 zwischen Immenstetten und der Abzweigung zum Industriegebiet Amberg‑Nord. ...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verb...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...
21. Oktober 2020
Wir weisen dieses Angebot der öffentlichen Arbeitgeber entschieden zurück. Es ist eine klare Mogelpackung. Damit sollen sich die Beschäftigten ihre Einkommenserhöhung faktisch selbst finanzieren. Das ist eindeutig keine Grundlage für einen tragfähige...

Für Sie ausgewählt