Vortrag: „Bronzezeit in Nabburg“

Nabburg. Am Freitag, den 19. Oktober, lädt der Kultur- und Museumsverein, um 19 Uhr, zum Vortrag „Bronzezeit in Nabburg“ mit dem Kreisheimatpfleger für Archäologie Kurt Engelhardt in das Stadtmuseum Zehentstadel ein. Die Veranstaltung wird unterstützt durch die Firma Gietl, Nabburg. Der Eintritt ist frei.

 

 

Schon mehr als 2000 Jahre vor der ersten urkundlichen Erwähnung 929, in der mittleren und späten Bronzezeit, gab es in Nabburg größere Siedlungsareale. Sie erfassten nicht das gesamte heutige Stadtgebiet, aber doch erhebliche Teile davon, etwa im Bereich der Kemnather Straße in der Oberstadt, im Industrie- bzw. Gewerbegebiet und, so die neuesten Erkenntnisse, im Bereich der Unterstadt.

Der etwa einstündige Vortrag von Kurt Engelhardt beleuchtet diese früheste Besiedlung, insbesondere die bei der Grabung 2016 auf dem Gelände der Firma Gietl neu gewonnenen Aspekte, die darüberhinaus auch zahlreiche weitere Funde aus anderen Epochen betreffen.