Vortrag und Ausstellung: „Der Minijob  – alles, was Sie wissen müssen“

Symbolbild: (c) by_peter-kirchhoff_pixelio

Cham. Minijobber sind in der Mehrzahl weiblich. Mit rund 64 Prozent liegt der Anteil bei Frauen deutlich höher als bei Männern mit rund 36 Prozent. Insbesondere für Berufsrückkehrerinnen ist ein 450-Euro-Job oft der erste Schritt auf den Arbeitsmarkt. Dennoch bleiben viele Unsicherheiten zu Rechten und Pflichten oder es bestehen Fragen zur Rente und Absicherung im Bereich des Minijobs.

Dorothea Seitz-Dobler, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt der Agentur für Arbeit Schwandorf will bei dieser Veranstaltung zeigen, was ein Minijob eigentlich ist und wie er zu einem Sprungbrett in eine sozialversicherungspflichtige Tätigkeit wird. Unterstützt wird sie dabei durch den Beauftragten für Chancengleichheit des Jobcenters Cham, Johann Liegl, der auf arbeitsrechtliche Aspekte eingeht, sowie durch den Rentenberater Wilfried Steinmann, der rentenrechtliche Fragen beantwortet.

Der kostenlose Vortrag findet am 23. Oktober 2017 in der Volkshochschule Cham, ab 10.30 Uhr, im Seminarraum 1 statt.

Von Montag, den 23.10. bis Freitag, den 27.10. 2017 ist ebenfalls in der Volkshochschule Cham die Ausstellung „Der Minijob – da ist mehr für Sie drin!“ zu sehen. Die Ausstellung erfolgt in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Cham (Frauen-Service-Stelle), der Gleichstellungsstelle des Landkreises Cham und dem Jobcenter Cham.

Anmeldung telefonisch unter 09431/200-250 oder per Mail unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!