„(W)Örtlichkeiten – eine Reise zu verschlossenen Kallmünzer Räumen!“

„(W)Örtlichkeiten – eine Reise zu verschlossenen Kallmünzer Räumen!“

2 Minuten Lesezeit (495 Worte)
Das Kultureck ermöglicht mit „(W)Örtlichkeiten“ einen Blick in sonst nicht zugängliche Kallmünzer Räume.
Der Verein „Kultureck e.V.“ gestaltet seit nun mehr fast 30 Jahren das gesellschaftliche Leben in Kallmünz aktiv mit. Dabei wurden immer neue Wege gesucht, die besondere Kallmünzer Kulturlandschaft aufzunehmen und in die Projekte mit einzubeziehen.
Die Kunstschaunacht oder das allseits beliebte Brückenfest sind mittlerweile feste Bestandteile im Veranstaltungskalender.
Nun wollen die Vereinsverantwortlichen mit einem neuen Projekt einen weiteren Akzent setzen:
„(W)Örtlichkeiten – eine Reise zu verschlossenen Kallmünzer Räumen!“
So heißt die neu entwickelte Veranstaltung unter der Leitung von Ideengeber und Vereinskassier Daniel Karl.
Dabei wird der Besucher die Möglichkeit haben, Räume in Kallmünz zu erkunden, die man sonst nicht zu sehen bekommt.
„Wenn man durch den Ort läuft, fragt man sich immer wieder: Was ist denn eigentlich hinter dieser alten Tür versteckt? Oder wie sieht es am Dachboden der Kirche aus? Diese Fragen haben wir zum Anlass genommen, Kallmünzer Örtlichkeiten, die sonst verschlossen sind, für die Besucher zu öffnen. Dabei wollen wir in jedem Raum eine kleine Unterhaltung bieten, die dem Raum angemessen ist: Von Musik bis Literatur, von Gedichten bis Erzählungen wird alles dabei sein“, erklärt Karl seine Idee.
Der Raum soll dabei im Vordergrund stehen, das gesprochene oder gesungene Wort soll ergänzen. Daher setzt sich auch der Veranstaltungsname aus dem Wortspiel aus „Wort“ und „Örtlichkeiten“ zusammen.
Seit fast einem Jahr laufen bereits die Vorbereitungen. Es wurden Ideen gesammelt, Räume besichtigt, nach Darstellern gesucht und die Durchführung intensiv geplant.
„Das nimmt am meisten Arbeit in Anspruch“, erklärt Evi Schropp, Vorsitzende des Vereins. „Es ist nicht so leicht, die Besucher einer Veranstaltung auf sechs verschiedene Örtlichkeiten zu verteilen, ohne dass ein Stau entsteht – aber es geht!
Der Besucher wird von Ort zu Ort geleitet und wird sich der Faszination der Lokalitäten ausreichend widmen können.“
Und die sind in der Tat faszinierend: der Kirchendachboden, die Vilsmühle, das  Lagerhaus, der historische Dachboden des Mauererhauses und der Felsenkeller im Raitenbucher Schloss versprechen einen spannenden Einblick in sonst verschlossene Räume.
Dazu wird sich der Bürgersaal unter der Organisation der neu in den Verein eingegliederten Chorgemeinschaft in eine Art „lebendiger Marktplatz“ verwandeln, wo man – mit oder ohne Eintrittskarte – bei Getränken und kulinarischen Kleinigkeiten auch musikalische Schmankerl serviert bekommt. Hier ist auch die Information untergebracht.
Und wie kommt man nun in den Genuss, diese Räume zu sehen?
Daniel Karl: „Der Verein betritt mit dieser Art Veranstaltung Neuland und es ist schwer abzuschätzen, wie viele Zuschauer kommen werden.
Zudem setzen einige Räume voraus, gut zu Fuß zu sein, denn der Kirchturmaufstieg beispielsweise ist schon beschwerlich.
 
Da es aber meist kleine Räume sind und wir die Besucher auf die Räume verteilen müssen, wird die Anzahl der Eintrittskarten beschränkt sein.
Deswegen gibt es auch einen Kartenvorverkauf. Damit hat jeder die Chance, sich im Vorfeld ein Ticket zu sichern.“
Bleibt nur noch das Wann und Wie:
Sonntag, 02.10.16 um 17:00 Uhr in den jeweiligen Räumen laut Hinweise auf der Eintrittskarte, Kartenvorverkauf bei Getränke Karl Kallmünz; Eintrittspreis: 10 Euro

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Advertorial

16. Januar 2022
Kreis Regensburg
Region
Advertorial
Aufhausen. "Wenn Sie mich fragen, was der Sinn unserer Arbeit hier im Team ist, sag ich Ihnen ganz klar: Der Kunde!" Armin Ebenhöh, Geschäftsführer des Autohauses Weißdorn, hat mit dieser Philosophie viel erreicht: Skoda führt sein Unternehmen als Gr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige