Anzeige
Wackersdorf: Buntes Fest der Kultur

Wackersdorf: Buntes Fest der Kultur

2 Minuten Lesezeit (302 Worte)

„Die Kunst- und Kulturwochen (KKw) in Wackersdorf waren ein großes buntes Fest, das hervorragend von der Bevölkerung angenommen wurde", lautete das Fazit von Bürgermeister Thomas Falter bei der Abschlussveranstaltung. In der voll besetzten Pfarrkirche gastierten die Oberpfälzer Parforcehornbläser. Zusammen mit dem hiesigen Kirchenchor, der unter dem Motto „Look at the world“ Gesänge präsentierte, gaben sie ein Konzert, das am Ende mit stehenden Ovationen bedacht wurde.

Nachdem am Vergangenen Freitag der fränkische „Dreggsagg“ Michl Müller für eine ausverkaufte Sporthalle sorgte, folgte zum Abschluss ein letzter Höhepunkt. Unter dem Motto „Singendes – Klingendes Wackersdorf“ gab es in der Pfarrkirche ein gemeinsames Konzert des Kirchenchores und der „Oberpfälzer Parforcehornbläser“. Das mittlerweile weit über die Landkreisgrenzen hinweg bekannte Ensemble aus Burglengenfeld begeisterte die Zuhörer mit konzertanter Interpretation historischer und zeitgenössischer Jagdmusik. Die zehnfachen Bayerischer Meister beim Bläserwettbewerb des Bayerischen Jagdverbandes intonierten auch jagdliche Sakralmusik aus der Hubertusmesse. Das Parforcehorn hat keine Ventile und wird in der D-Dur gespielt, erläuterte Dr. Reinhard Proske, der den Part der Bläser moderierte.

Hier geht´s zur Bildergalerie!

Unter der Leitung von Rudolf Mandl brachte der Kirchenchor klassische Gesänge von Mozart, Mendelssohn-Bartholdy und Andrew Lloyd Weber zu Gehör. Im zweiten Teil nahmen die Sängerinnen und Sänger die Zuhörer mit auf eine musikalische Weltreise. Begleitet wurde der Chor von einem Streicherensemble und Bastian Wagner am Klavier. Als Sopransolistin glänzte Cecilia Roh-Nyqist. Für den Kirchenchor übernahm Peter Gaschler die Moderation. Für alle Akteure gab es am Schluss reichlich Beifall.

Nach dem Konzert marschierten die Besucher zur Sporthalle, wo Bürgermeister Falter die einzelnen Veranstaltungen noch einmal kurz Revue passieren ließ. Er dankte dem Organisationsteam für den Kraftakt zwei Wochen voller Kultur vorzubereiten. „Unsere Kunst- und Kulturwochen waren ein voller Erfolg und haben sich über die letzten Jahre zu einem Markenzeichen der Gemeinde entwickelt“, so das Gemeindeoberhaupt. Ein fulminantes Musikfeuerwerk der Extraklasse machte schließlich den Abschluss.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

16. Oktober 2021
Ostbayern. (Advertorial) Das Haus in Sarching liegt etwas zurückgesetzt von der Straße, und schon von weitem lächelt der reife Herr freundlich zu. Im Gespräch meint er schelmisch: „Jetzt habe ich einen Knopf, wo immer sofort eine junge Frau zu mir ko...
15. Oktober 2021
Nittenau. „Gibt es von Ihrer Seite Einwendungen gegen die Tagesordnung?" Dies ist eine der Standard-Fragen zu Beginn einer jeden Stadtratssitzung. ...
15. Oktober 2021
Schwandorf. Im Landkreis Schwandorf wurden am Mittwoch, 13. Oktober, und Donnerstag, 14. Oktober insgesamt 56 neue COVID-19-Infektionen ausgemacht. Hieraus ergibt sich laut RKI für Freitag, 15. Oktober, eine Inzidenz von 69,4. Die Gesamtzahl der Coro...
15. Oktober 2021
Teublitz. Inzwischen blicken Annemarie und Walter Muck auf ein beständiges 50-jähriges Eheleben zurück. Zu ihrer Goldenen Hochzeit gratulierte Bürgermeister Thomas Beer. ...
15. Oktober 2021
Schwandorf. Fragen rund um Ausbildungsmöglichkeiten am Krankenhaus St. Barbara können Interessierte im Rahmen einer Whatsapp-Schnupperwoche vom 18. bis 22. Oktober 2021 ganz unkompliziert und spontan mit ihrem Smartphone stellen (Advertorial)....
14. Oktober 2021
Sonntag. Am Sonntag, 11. Juli, gegen 17.15 Uhr, war ein grüner Ford Kuga eines 72-jährigen Schwandorfers ordnungsgemäß auf dem Parkplatz des FC Ettmannsdorf, in Schwandorf, geparkt, als ein grauer VW-Passat Variant rückwärts ausparkte und hierbei mit...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Die Grund- und Mittelschule Ursensollen ist nicht auf den Hund, sondern auf das Huhn gekommen. In einer Ecke auf dem Pausenhof wurde eine Großraumvoliere angelegt, in dem seit kurzem drei Hühner untergebracht sind. ...
14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Garte...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verb...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...

Ähnliche Artikel

01. April 2016
Reportage
Immer mehr Menschen aus der Umgebung strömten in den Taxöldener Forst zur Baustelle für die geplante Wiederaufbereitungsanlage (WAA). Die gesamte Bevö...
26. November 2018
Kultur
Romantisch, sinnlich, aber auch humorvoll waren die Liebeslieder aus mehreren Epochen, die der Chor unter der Leitung von Wolfgang Kraus zum Besten ga...
30. November 2018
Markt Kallmünz
  Der Künstler Klaus Rothgaenger ist eigentlich Graphiker und sieht sich auch als solcher. „Ein Künstler macht etwas Neues, ein Graphiker verbessert d...
01. Dezember 2018
Neunburg vorm Wald
Die Vorsitzende des Kunstvereins Unverdorben, Beate Seifert, begrüßte unter den Ehrengästen der Vernissage auch 1. Bürgermeister Martin Birner, 2. Bür...
01. Dezember 2018
Neunburg vorm Wald
Renata Heimerl, zweite Vorsitzende des Neunburger Kunstvereins „Unverdorben“, zeigt Zeichnungen von Regensburg, Robert Bergschneider, Maler aus Dieter...
01. Dezember 2018
Neunburg vorm Wald
„Wer im Landkreis über Kunst spricht, kommt an Neunburg nicht vorbei“, versicherte stellvertretender Landrat Joachim Hanisch. Dass es Kultur „auch hin...

Für Sie ausgewählt