TEILEN1 Klassensprecher der einzelnen Klassen, Schulleiter Dominik Bauer, Mitglieder des Elternbeirats; Foto von Schule Wackersdorf

Wackersdorfer Schülerinnen und Schüler übergeben Lebensmittelspende an Schwandorfer Tafel

1 Minuten Lesezeit (238 Worte)
Empfohlen 

Wackersdorf. Die rund 295 Schülerinnen und Schüler der Grund- und Mittelschule beteiligten sich mit einem überwältigenden Ergebnis an einer vom Elternbeirat initiierten Schulaktion. Unter dem Motto „Wir teilen wie St. Martin" sammelten die Heranwachsenden in der Woche des Namenstags des Hl. Martin haltbare Grundnahrungsmittel. Die Elternbeirätin Frau Koralewski stellte den Kontakt mit Herrn Utz von der Tafel her und gab den Anstoß zum Projekt, das bereits zum dritten Mal durchgeführt wurde.

Die Lehrkräfte der Schule sensibilisierten die Kinder eine Woche lang und regten zum Nachdenken an, welcher Grundgedanke hinter der Aktion steht. Wie „Sankt Martin" wollten auch die Schülerinnen und Schüler der beiden Schulen dazu beitragen, notleidenden und hilfsbedürftigen Menschen ein Stück weiterzuhelfen. Eingebettet war das Projekt im Lehrplan-Thema „Werteerziehung".


Anzeige

Der Dank des Schulleiters Dominik Bauer und des Elternbeiratsvorsitzenden Christian Hutterer erging an die Eltern und alle Schüler, mit deren Spenden dieses Projekt verwirklicht werden konnte. „Schulprojekte leben nur durch kooperierende Mithilfe aller Säulen einer Schule: die Eltern, Schülerinnen und Schüler und Lehrkräfte", resümierte Bauer. Eine Schulwoche lang hatten die Kinder Zeit, ihre Lebensmittelspenden in die Klassen mitzubringen, wo die Boxen der Schwandorfer Tafel bereitstanden. So füllten sich Tag für Tag die Kisten mit Mehl, Nudeln, Keksen, Schokolade und vielen anderen Lebensmitteln des täglichen Bedarfs.

Zur Übergabe der prall gefüllten Boxen fanden sich Vertreter des Elternbeirats und der Schwandorfer Tafel zusammen mit der Schulleitung am Freitag in der Aula der Schule ein, um die Spendengaben entgegen zu nehmen.


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Advertorial

16. Januar 2022
Kreis Regensburg
Region
Advertorial
Aufhausen. "Wenn Sie mich fragen, was der Sinn unserer Arbeit hier im Team ist, sag ich Ihnen ganz klar: Der Kunde!" Armin Ebenhöh, Geschäftsführer des Autohauses Weißdorn, hat mit dieser Philosophie viel erreicht: Skoda führt sein Unternehmen als Gr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige