Wald: Schüler entdecken Technik

Am Mittwochnachmittag ging der sechste Kurs von „Schüler entdecken Technik“ an der Grund- und Mitteschule Wald zu Ende. Insgesamt sechs Nachmittage lang hatten 16 Schülerinnen und Schüler der 4. Klasse freiwillig an dem Kurs teilgenommen. In dieser Zeit lernten sie viel über Technik und dem Umgang mit ihr.

Es wurden Wechselblinker, LED-Taschenlampen und Sirenen gebaut. Unterstützt wurde die Walder Schule von der Firma Höcherl & Reisinger in Walderbach. Zwei Auszubildende der Firma, Tamara Tesarschik und Stefan Gürster, fungierten als Tutoren für die Teilnehmer. Am letzten Tag war auch Ausbildungsleiter Christian Seidl vor Ort. Ihm dankte Rektor Karl Weinbeck, dass die Firma Höcherl & Reisinger die beiden Auszubildenden ohne Kosten zur Verfügung stellte.

Die Auszubildenden konnten die Kinder begeistern und hätten alles gut vermittelt, so Weinbeck. Christian Seidl lobte die Kooperation  mit der Grund- und Mittelschule Wald. Die Kursteilnehmer erinnern sich vielleicht bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz wieder an die Firma Höcherl & Reisinger, so Seidl. Die Viertklässler hatten Spaß beim Kurs und sagten, sie könnten nun besser mit technischen Dingen umgehen. Der Rektor dankte ihnen für die Teilnahme und überreichte zum Abschluss Urkunden an die Mädchen und Jungen.