Wanderverein Regenstauf noch gut zu Fuß

Regenstauf. 51 Wandertage und 12 Veranstaltungen im Marktbereich besuchte der Wanderverein Regenstauf im letzten Jahr, so Vorstand Otto Hofmeister in seinem Jahresbericht. “Wir sind bei vielen Veranstaltungen dabei, aber die Anzahl der Teilnehmer könnte besser sein. Es sind immer dieselben, die beim Wandern sind.“

Der Höhepunkt jedes Wandervereins  ist die eigene Veranstaltung. Dieser Wandertag wurde von über 60 Gruppen besucht. Rund 500 Wanderer haben dabei auch tatsächlich die 5, 10 oder 20 km langen Strecken bewältigt. Die Kinderrallye erfreut sich dabei seit vielen Jahre besonderer Beliebtheit - winken doch Preise für die Kleinsten.

Es werden auch Wanderungen in Regenstauf unternommen. Der Verein betreut dabei etliche Wanderwege, wie den Specht- oder Meisenweg, die dann in Augenschein genommen werden.

Bei den Neuwahlen zeigten sich kaum Veränderungen. 1. Vorstand wurde wieder Otto Hofmeister, dem Ernst-Peter Duda als 2. Vorsizender zur Seite steht. Kassierer bleibt Heinz Stegerer und Schriftführerin Bärbel Hackl. Wanderwarte wurden Thomas Gruner und Berhard Heigl.

Bürgermeister Siegfried Böhringer betonte in seinem Grußwort den guten Zusammenhalt im Verein. Der Wanderverein trage den Namen von Regenstauf positiv in viele Orte. Dafür bedankte er sich.

In Regenstauf gebe es auch einen neuen Wanderweg, den Jakobsweg. Er ist an der Jakobsmuschel als Wegweiser zu erkennen. Leider gebe es aber auch immer wieder Vandalen, welche die Schilder abrissen. Dafür habe keiner Verständnis.

Das Wirtshaussterben betrifft auch viele Wanderer, die auf ihrer Wanderung kaum noch Einkehrmöglichkeiten vorfinden. Der Markt hat auch eine neue Kultur- und Freizeitkarte herausgebracht. Sie kann man im Rathaus erwerben. Theodor Heuss, so Böhringer, sagte einmal: „Der Sinn des Reisens ist, an ein Ziel zu kommen, der Sinn des Wanderns, unterwegs zu sein.“

Zum Schluss der Veranstaltung standen die Ehrungen für 10, 25, und 40 Jahre Mitgliedschaft an. Für 10 Jahre wurde Belana Stamenic und für 25 Jahre Silvia Eichinger geehrt. Auf 40 Jahre können zurückblicken: Regina Bösl, Camilla Eichinger, Helmut Lohner, Johann Liebl, Resmarie Saiko, Waltraud Schlehhuber und Hans-Jürgen Turjak.