Anzeige
Warnstreiks im öffentlichen Dienst in weiten Teilen der Oberpfalz

Warnstreiks im öffentlichen Dienst in weiten Teilen der Oberpfalz

2 Minuten Lesezeit (380 Worte)

Oberpfalz. „Nach einem erfolgreichen Auftakt im Bezirk Oberpfalz in den Regensburger Kitas, Horten, Krabbelgruppen und Mittagsbetreuungen am Dienstag mit weit über 150 Kolleginnen und Kollegen setzen wir die Warnstreiks im Bezirk Oberpfalz in anderen Dienststellen am Mittwoch fort!“, erklärt Alexander Gröbner (Geschäftsführer ver.di Bezirk Oberpfalz).

 

Von den Warnstreikaktionen seien laut ver.di u. a. betroffen:

Zweckverband Steinwaldgruppe, Betriebsteile der Kliniken Nordoberpfalz AG (z. B. Krankenhaus Tirschenreuth, Waldsassen, Neustadt, Kemnath und NEW LIFE, Technik), Stadt Tirschenreuth, Stadtwerke Tirschenreuth, Bundeswehrdienstleistungszentrum Amberg (u. a. mit den Standorten Amberg, Weiden, Grafenwöhr), Markt Wernberg, Stadt Weiden mit Verwaltung, Stadtgärtnerei und Bauhof, Stadtwerke Weiden mit Klärwerk, Verwaltung, Wasserwerk, Werkstatt und Freizeitzentrum WTW, Sparkasse Oberpfalz Nord, Agentur für Arbeit Weiden mit Servicecenter, Jobcenter Weiden-Neustadt, Stadt Teublitz, Sparkasse Schwandorf, Stadt Schwandorf, Landratsamt Schwandorf, Stadtwerke Burglengenfeld, Sparkasse Amberg, Klärwerk Theuern, Stadt Amberg mit Verwaltung, Bauhof und Gärtnerei,  Stadt  und Stadtwerke Sulzbach-Rosenberg, Jurawerkstätten Sulzbach-Rosenberg, Stadt und Stadtwerke Neumarkt i. d. OPf., Agentur für Arbeit Regensburg, Jobcenter Regensburg, Wasser- und Schifffahrtsamt Regensburg, Stadt Regensburg (mit Verwaltung, Klärwerk, Müllabfuhr, Straßenreinigung, Bauhöfe, Gartenamt, Poststelle, Stadtbücherei, Jugendamt usw.), REWAG und REWAG Netz GmbH, Theater Regensburg, MedBo, Regensburger Fuhrparkservice GmbH (RFG), Landratsamt Regensburg, Markt Lappersdorf.

„Damit ist die Oberpfalz flächendeckend vom Warnstreik betroffen. Und wir machen uns am 11.4.2018 mit 15 Bussen auf den Weg nach Nürnberg zur zentralen Warnstreikkundgebung für Nordbayern auf dem Nürnberger Kornmarkt“ so Gröbner weiter.

„Wir müssen den Druck auf die Arbeitgeber erhöhen, damit wir auf dem Verhandlungswege zu einem Ergebnis kommen. Deshalb weiten wir unsere Warnstreiks in dieser Woche auch in der Oberpfalz aus!“ erläutert Gröbner.

Die öffentlichen Arbeitgeber hätten es in der Hand mit einem kompromissfähigen Angebot schnell diese Tarifauseinandersetzung zu beenden und die Folgen für die Bürgerinnen und Bürger abzuwenden.

Hintergrundinformation

ver.di fordert in dieser Tarifrunde für eine Laufzeit von 12 Monaten 6% tabellenwirksame Einkommenserhöhung, mindestens aber 200 Euro. Damit wolle ver.di vor allem die unteren Einkommensregionen im öffentlichen Dienst stärken.

ver.di fordert daneben noch für die Auszubildenden 100 Euro monatlich mehr sowie eine Übernahmegarantie nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung.

Die öffentlichen Arbeitgeber hatten im Rahmen der Tarifverhandlungen für die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes (Bund und Kommunen – VKA) in der letzten Verhandlungsrunde am 12./13. März 2018 in Potsdam kein verhandlungsfähiges Angebot unterbreitet. In der nächsten Verhandlungsrunde am 15./16. April 2018 komme es darauf an, einen tragfähigen Kompromiss zu finden.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

03. August 2021
Nittenau. In der Stadtratssitzung im November 2020 wurden der Erste Bürgermeister Benjamin Boml und die Verwaltung mit der Organisation eines Jugendparlaments beauftragt. Nachdem pandemiebedingt größere Treffen zunächst nicht möglich waren, konnte di...
03. August 2021
Maxhütte-Haidhof. Im In­ter­net sur­fen an der Badestelle Tegelgrube: Das ist dort in wei­ten Tei­len des Areals ab so­fort mög­lich. Die Stadt Maxhütte-Haidhof stellt den kos­ten­f­rei­en In­ter­net-Zu­gang zur Ver­fü­gung. ...
02. August 2021
Meßnerskreith. Am Samstag, den 24. Juli fand für fünf Jugendfeuerwehranwärter und eine Feuerwehranwärterin die Prüfung des Basismoduls der Modularen Truppausbildung (MTA) statt. Dieser Lehrgang ist die Grundausbildung für jeden aktiven Feuerwehrangeh...
02. August 2021
Burglengenfeld. „Romantik im Mittelalter – von Liebe, Leid und edlen Rittern": Das ist das Thema einer stimmungsvollen Abendführung in der historischen Altstadt von Burglengenfeld. ...
02. August 2021
Burglengenfeld. Ab sofort können alle Bürgerinnen und Bürger Vorschläge zur Stadtgestaltung oder Verbesserungen im öffentlichen Raum einreichen: Der so genannte „Bürger- und Jugendhaushalt" kommt. ...
02. August 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet: Über das vergangene Wochenende kamen 8 (Freitag 1 Fall, Samstag 6 Fälle, Sonntag 1 Fall) COVID-19-Neuinfektionen hinzu, wodurch die Gesamtzahl im Landkreis auf 8.489 anstieg. Heute haben uns bislang (Sta...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

22. Juli 2021
Amberg-Sulzbach. Wie schlimm und zerstörerisch Hochwasser sein kann, mussten auch die Amberg-Sulzbacher Tabler in den letzten Tagen aus den Medien erfahren. Wenn aus Alltag plötzlich Existenzängste werden; wenn Dinge, die eben noch selbstverständlich...
13. Juli 2021
Ensdorf. Naturpark-Ranger Christian Rudolf bietet eine Kanu-Tour im wunderschönen Vilstal von Ensdorf bis Emhof an, bei der die Vils im Naturpark Hirschwald erkundet wird. ...
09. Juli 2021
Oberpfalz. Vom 12. bis 19. Juli überwacht die Polizei in der Oberpfalz verstärkt die gefahrenen Geschwindigkeiten auf den Landstraßen. Mit der Aktionswoche soll insbesondere an Unfallhäufungspunkten auf die Risiken von nicht angepasster Geschwindigke...
09. Juli 2021
Amberg. Der Bedarf an Pflegekräften steigt ständig. Dieser Tatsache wird das Jobcenter mit Qualifizierungs- und Umschulungsmaßnahmen des ISE-Sprach- und Berufsbildungszentrums unter anderem zum/zur Pflegehelfer/-In gerecht. Fünf Frauen und drei Männe...
06. Juli 2021
Amberg. Im Mai 2021 wurde ein Seniorenehepaar Opfer eines Enkeltricks. Polizei und Staatsanwaltschaft fahnden nun öffentlichen nach der unbekannten Geldabholerin. ...
01. Juli 2021
Amberg-Sulzbach. „Der Rückgang der Inzidenzwerte auf 0 sowohl im Landkreis Amberg-Sulzbach als auch in der Stadt Amberg ist sehr erfreulich, eröffnet dies doch Möglichkeiten und Freiheiten, die die Coronapandemie über Monate nicht zugelassen hat", be...

Für Sie ausgewählt