// */
Anzeige
Anzeige
f4385d29-00be-42e6-a4b6-a3ee60674397_TSGux Polizeipräsident Gerold Mahlmeister, Erster Polizeihauptkommissar Jakob Schels, Erster Polizeihauptkommissar Andreas Niebler und Polizeivizepräsident Thomas Schöniger (von li. nach re.), (c) by Faulhammer

Wechsel des Dienststellenleiters bei der Polizeiinspektion Nittendorf

3 Minuten Lesezeit (535 Worte)
Empfohlen 

Polizeipräsident Gerold Mahlmeister verabschiedete am Freitag, den 22. Februar 2019 den langjährigen Leiter der Polizeiinspektion Nittendorf, Ersten Polizeihauptkommissar Jakob Schels in den Ruhestand. Neuer Leiter der Dienststelle ist Erster Polizeihauptkommissar Andreas Niebler.

Polizeivizepräsident Thomas Schöniger konnte bei dem Festakt im Rathaussaal des Marktes Nittendorf rund 70 geladene Gäste aus Politik, Justiz, der Geistlichkeit, verschiedener Behörden und Organisationen sowie die Leiter der umliegenden Polizeidienststellen begrüßen.

In seiner Festrede stellte Polizeipräsident Gerold Mahlmeister unter anderem die gute Sicherheitslage im Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion Nittendorf heraus und dankte den engagierten und motivierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Dienststelle für ihre professionelle Arbeit. Die Polizeiinspektion Nittendorf betreut rund 43.000 Einwohner in ihrem Dienstbereich.

Polizeipräsident Mahlmeister dankte EPHK Schels für seine langjährige Tätigkeit als Dienststellenleiter der PI Nittendorf von März 2001 bis Ablauf Februar 2019. Nachfolger von Schels wird Erster Polizeihauptkommissar Andreas Niebler. Dieser war mehrere Jahre im Polizeipräsidium Oberpfalz beim Sachgebiet E2 Ordnungs- und Schutzaufgaben tätig und freut sich auf die neue Aufgabe.

Die musikalische Gestaltung der Feierstunde, in Form klassischer Musikstücke, wurde von Frau Monika Panossa am Klavier und Frau Almut Boynick an der Violine übernommen.


Anzeige

Vita EPHK Jakob Schels:

Der 1958 im Gemeindegebiet Hemau geborene Jakob Schels ist verheiratet und hat drei erwachsene Kinder. Er ist begeisterter Schütze im Schützenverein. In seiner Freizeit widmet er sich unter anderem den Sportarten Laufen oder Walken und seinen Tieren, die er gemeinsam mit seiner Ehefrau „beherbergt".

EPHK Schels begann seine Polizeiausbildung in der 2. Qualifikationsebene (früher: mittlerer Polizeivollzugsdienst) im Februar 1975 bei der Bayerischen Bereitschaftspolizei in Nürnberg. Von 1978 bis Anfang 1983 leistete er in der Landeshauptstadt München seinen Dienst. Im März 1983 gelang ihm der Sprung in die Oberpfälzer Heimat.

EPHK Schels verrichtete unter anderem Dienst bei der PI Regensburg 2 (jetzt: PI Regensburg Nord) und bei der PI Regensburg 1 (jetzt: PI Regensburg Süd). Zwischen den Jahren 1983 bis 1985 absolvierte er sein Studium für den Aufstieg in die 3. Qualifikationsebene (früher: gehobener Polizeivollzugsdienst). Im Jahr 1989 war er bei der damaligen Polizeidirektion unter anderem in der Einsatzzentrale eingesetzt, bevor es ihn im Dezember 1993 zu seiner Heimatdienststelle, der PI Nittendorf, zog.

Er übernahm dort die Funktion des Leiters der Verfügungsgruppe und war zugleich der Vertreter des Dienststellenleiters. Nach mehr als sieben Jahren als „zweiter" Mann beerbte EPHK Schels den langjährigen Leiter der Dienststelle Erich Tietz und übernahm im März 2001 die Dienstgeschäfte der Polizeiinspektion Nittendorf.



Vita EPHK Andreas Niebler:

Andreas Niebler ist 1962 in Parsberg geboren, verheiratet und Vater von drei Kindern. Er ist begeisterter Sportler und ehrenamtlich in Vereinen und Verbänden tätig.

EPHK Niebler begann seine Polizeiausbildung 1984 in der 3. Qualifikationsebene bei der Bayerischen Bereitschaftspolizei in Eichstätt. Nach seinem Studium war er als junger Polizeikommissar bei der 28. Hundertschaft in Eichstätt eingesetzt.

Im Zeitraum Dezember 1989 bis Januar 2002 hatte Niebler bei der Bereitschaftspolizei in Eichstätt und Sulzbach-Rosenberg verschiedene Funktionen inne. Er unterrichtete unter anderem als Polizeifachlehrer in den Fächern Strafrecht, Verkehrsrecht und Beamtenrecht. Von 2002 bis 2007 war EPHK Niebler als stellvertretender Seminarleiters beim 3. Ausbildungsseminar in Nabburg tätig.

Nach 23 Jahren Bereitschaftspolizei übernahm Niebler die Leitung der Verfügungsgruppe bei der PI Neutraubling. Nach gut vier Jahren wechselte er zum Polizeipräsidium Oberpfalz ins Sachgebiet E 2 und war als Sachbearbeiter im Bereich Ordnungs- und Schutzaufgaben tätig.


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

27. November 2021
Schwandorf. Im Jahr 2022 findet in Deutschland wieder ein Zensus – auch bekannt als Volkszählung - statt. Ziel des Zensus ist die Ermittlung der Einwohnerzahlen in Deutschland sowie die Erhebung zentraler Strukturdaten, die eine Aussage darüber erlau...
26. November 2021
Schwandorf. Aus den „deutlich mehr als 100 Fällen", die wir am Mittwoch gemeldet haben, sind bis zum Ende des Tages 121 geworden. Gestern, am 26. November, haben wir 236 neue Fälle weitergemeldet und heute sind bereits mehr als 180 Infektionen bekann...
26. November 2021
Nittenau. Ende Oktober erhielten die MitarbeiterInnen der Verwaltung und der Außenstellen Bauhof, Museum, Touristik, Freibad und Campingplatz die Möglichkeit, sich als ErsthelferInnen ausbilden zu lassen....
26. November 2021
Nittenau. Ab sofort ist ein Defibrillator im Foyer der Regentalhalle zu finden. „Uns ist es wichtig, für den Fall der Fälle gerüstet zu sein", betont Bürgermeister Benjamin Boml, „der Defibrillator ist bei einer Notlage ein ideales Hilfsmittel, bis d...
26. November 2021
Nittenau. Die Grund- und Mittelschule Nittenau durfte sich am 19. November über den Besuch vom Landtagsabgeordneten Joachim Hanisch aus Bruck freuen....
26. November 2021
Nittenau. Bereits seit einigen Jahren organisiert die Grund- und Mittelschule Nittenau zum Bundesweiten Vorlesetag einige Aktionen und auch am 19. November wurde im Rahmen der Kampagne wieder vorgelesen....
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

26. November 2021
Amberg. Der Wald bietet als naturnaher Lebensraum ruhige Erholung fernab dem hektischen Alltag. Hier begegnen sich Spaziergänger, Radfahrer, Sportler und Naturliebhaber. Gerade während der Corona-Pandemie nahmen viele Bürgerinnen und Bürger diese Mög...
04. November 2021
Schnaittenbach. Im Tatzeitraum vom 26. Oktober bis 2. November entwendeten ein oder mehrere unbekannte Täter auf einem Geflügelhof 120 Gänse. Die Tiere befanden sich in einem abgegrenzten Freigehege abseits Hofes....
14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verbr...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...