/** */
Anzeige
Anzeige
Besprechung-SKRW-im-LRA-Neustadt (c) by Landratsamt Neustadt

Wegweiser für den Simultankirchen-Radweg - Planungen mit Regionalmanagern und Touristikern auf der Zielgerade

2 Minuten Lesezeit (377 Worte)
Empfohlen 

Mit einer Spendenaktion für die Beschilderung des Simultankirchen-Radweges machte der Förderverein Simultankirchen in der Oberpfalz e.V. zum Jahreswechsel auf sich aufmerksam. Rund 3.000 Euro gingen seitdem auf dem Konto ein. Ein gutes Startkapital, das aber nicht ausreicht, um das Vorhaben zu stemmen.

Um das Projekt voran zu bringen, trafen sich kürzlich Mitglieder des Fördervereins mit den Regionalmanagern und Touristikexperten der Landkreise Neustadt an der Waldnaab, Amberg-Sulzbach und Tirschenreuth sowie der kreisfreien Stadt Weiden. Organisiert hatten die Zusammenkunft im Landratsamt Neustadt die Regionalmanagerinnen Daniela Franz und Sonja König.


Anzeige

Im Rahmen eines Kooperationsvertrages der drei beteiligten LEADER-Regionen sollen EU-Gelder aus dem LEADER-Programm für die Beschilderung des Simultankirchen-Radweges fließen. Zwei erfolgreiche LEADER-Anträge haben ihn ins Rollen gebracht. Mit der 3. und letzten Projektphase wollen die Verantwortlichen den Simultankirchen-Radweg noch einmal entscheidend aufwerten und nachhaltig sichern.

Hans-Michael Pilz, LEADER-Koordinator vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Neumarkt in der Oberpfalz, bescheinigte dem Verein, mit seinem Vorhaben auf einem guten Weg zu sein. Pfarrer Hans-Peter Pauckstadt-Künkler, der Vorsitzende des Fördervereins, weiß, dass noch einige Arbeit zu erledigen ist. Doch er ist optimistisch, dass der Förderantrag bis Ende März abgeschickt werden kann.

Geplant ist nicht nur eine Beschilderung aller zehn Routen zwischen Fürnried und Königstein, Sulzbach-Rosenberg, Weiden, Erbendorf, Flossenbürg und Vohenstrauß mit immerhin rund 400 Kilometern Länge. Infotafeln sollen über die Kirchen informieren und kleine Rastplätze an jeder Route angelegt werden. Ein Plus, das auch den Kommunen entlang des Radweges zu Gute kommt. Zudem ist der Druck einer Radlkarte in Planung, da die Routen bisher nur im Internet zu finden sind. „Um Gästen die Region und das besondere Erbe des Simultaneums anschaulich näher zu bringen, wollen wir außerdem Interessierte aus der Region dafür ausbilden", erläutert Pfarrer Pauckstadt-Künkler. Alles in allem erwartet er Kosten von rund 150.000 Euro, von denen 70 % über EU-Gelder finanziert werden sollen.

Für den Rest ist der Förderverein gefragt, um weitere Unterstützer zu gewinnen. „Da laufen gerade viele Gespräche im Hintergrund", berichtet der Vorsitzende. Bürgermeister Dieter Dehling aus Illschwang (Lkr. Amberg-Sulzbach) befürwortet die Pläne des Fördervereins. Gemeinsam mit rund zwanzig anderen Gemeinden entlang der Strecke will er auch finanziell zur Realisierung beitragen. Denn der Simultankirchen-Radweg soll nicht nur Freunde für die 50 Gotteshäuser gewinnen, sondern auch weitere Gäste in die Oberpfalz locken und damit der gesamten Region dienen.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

21. Oktober 2021
Pertolzhofen. Beim Schützenverein „Schloßfalke" Pertolzhofen krachten mehrere Tage die Gewehre und Pistolen im neuen Schützenheim bei der Ausrichtung des 62. Gauschießen des Schützengaues „Grenzland" Oberviechtach....
20. Oktober 2021
Schwandorf. Das Landratsamt meldet: Aus den sieben Fällen, die wir am Montag, 18. Oktober, gemeldet hatten, wurden bis zum Ende der Schicht noch neun. Gestern, am Dienstag, 19. Oktober, wurden 67 neue Infektionen bekannt. Am heutigen Mittwoch, 20. Ok...
20. Oktober 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf teilt Folgendes mit: In den vergangenen sieben Tagen, vom 13. bis 19. Oktober, sind im Landkreis Schwandorf 180 neue Infektionen festgestellt worden....
20. Oktober 2021
Neuenschwand. Elektromobilität, eine Technologie, mit der sich längst auch die Betreiber von Autohäusern und Werkstätten beschäftigen. Einer von ihnen ist Jürgen Dietl, der seit Jahren seine Reparaturwerkstätte nebst Autohandel in Neuenschwand betrei...
20. Oktober 2021
Schwandorf. Bis Sonntag, den 31. Oktober 2021 können Schwandorferinnen und Schwandorfer aus 14 Vorschlägen zum Bürgerhaushalt ihren Favoriten auswählen....
19. Oktober 2021
Maxhütte-Haidhof. Zusammen mit der Kräuterpädagogin Hedwig Weber wurden im MehrGenerationenHaus Maxhütte-Haidhof Kunstwerke aus essbaren Wildkräutern in Form einer Wildkräuterpizza erschaffen....
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Die Grund- und Mittelschule Ursensollen ist nicht auf den Hund, sondern auf das Huhn gekommen. In einer Ecke auf dem Pausenhof wurde eine Großraumvoliere angelegt, in dem seit kurzem drei Hühner untergebracht sind....
14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verbr...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...