Weihnachtsmarkt_Ank_2019 Zweiter Bürgermeister Thomas Neidl (3.v.l.) und das Organisationsteam freuen sich auf den Start am Freitagnachmittag. Bild: (c) Hans-Peter Weiss

Weihnachtsmarkt öffnet seine Pforten

2 Minuten Lesezeit (325 Worte)

​ Am Freitagnachmittag ist es auch in der Industriegemeinde soweit. Das kleine Budendorf vor der Sporthalle öffnet seine Türen. Neben Bürgermeister Thomas Falter eröffnen das Christkind und seine Engel den Weihnachtsmarkt.

Für den erkrankten Bürgermeister Falter war kurzfristig Thomas Neidl gekommen der meinte: „Bei uns ist die Zeit noch stad". Am zweiten Adventswochenende, genauer gesagt am Freitagnachmittag bis Sonntagabend findet der kleine familiäre Weihnachtsmarkt im Herzen des Oberpfälzer Seenlandes statt. Beginn ist um 15 Uhr mit einer kleinen Andacht in der Pfarrkirche. Anschließend ziehen die Kinder mit Laternen zur Sporthalle. Hier wird Bürgermeister Falter zusammen mit dem Christkind den Weihnachtsmarkt. Ein erster Höhepunkt wird der Auftritt der Kinder vom Kindergarten „Regenbogen" sein, so Neidl.

Gegen 17 Uhr wird die „Engelswerkstatt" von „Eltern aktiv" öffnen, wo die kleinen Besucher unter fachkundiger Anleitung kleine Geschenke für das Weihnachtsfest basteln können. Die Gruppe „First take" wird die Besucher dann ab 18 Uhr musikalisch auf das Weihnachtsfest einstimmen. Für die Lebenshilfe wird Claudia Krettner eine Verlosung von allerlei Geschenken durchführen. Der Erlös geht an das Donnerstagsstüberl für Demenzkranke.

Am Samstag wird ab 16 Uhr das Nachwuchsorchester des Musikvereins auf der Bühne stehen. Anschließend wird der Kirchenchor unter der Leitung von Rudi Mandl weihnachtliche Weisen zu Gehör bringen. Ein absolutes Muss ist der Auftritt der „Groumdeifl'n", die das Publikum mit einer Choreografie in ihren Bann ziehen. Live-Musik mit den Lokalmatadoren von „Ragazotti" ist anschließend geboten. Eine X-Mas-Party rundet den Abend ab.Mit einem Auftritt von Schulkindern startet um 15 Uhr der Sonntag. Musikalisch werden ab 16 Uhr der „Stoapfälzer Nachschlag" und der Kinderchor unter der Leitung von Michaela Kangler-Lang sowie die „Singmäuse" für Weihnachtsstimmung sorgen.

Zu familienfreundlichen Preisen werden von den mitwirkenden Vereinen Knacker, Bratwürste und Kartoffelsuppe angeboten. Zum Aufwärmengibt es heiße Getränke und Glühwein. In dem kleinen Budendorf wird unter anderem Hilde Scharf Strickwaren und handgefertigte Holzwaren von Erich Götz angeboten. Im Namen der Gemeinde dankte Thomas Neidl den Vereinen sowie allen, die an der Organisation und Durchführung beteiligt sind.


Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Advertorial

16. Januar 2022
Kreis Regensburg
Region
Advertorial
Aufhausen. "Wenn Sie mich fragen, was der Sinn unserer Arbeit hier im Team ist, sag ich Ihnen ganz klar: Der Kunde!" Armin Ebenhöh, Geschäftsführer des Autohauses Weißdorn, hat mit dieser Philosophie viel erreicht: Skoda führt sein Unternehmen als Gr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige