Wenn der Acker auf der Straße liegt

Wenn der Acker auf der Straße liegt

1 Minuten Lesezeit (235 Worte)

Symbolbild: Thomas Max Müller, pixelio.de  -  Auf die Kreisstraße 3 zwischen Augsberg und Ursensollen musste am Samstagvormittag die Feuerwehr ausrücken. Grund für diesen Feuerwehreinsatz war eine sehr stark verschmutzte Straße, die ein Landwirt bei der Maisernte hinterließ.

Ein aufmerksamer Verkehrsteilnehmer meldete der Einsatzzentrale der Polizei am Vormittag eine verschmutzte Fahrbahn durch landwirtschaftliche Fahrzeuge. Eine Streife der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenberg fuhr im Anschluss zur Einsatzstelle. Beim Eintreffen stellten die Beamten eine stark verschmutzte Kreisstraße fest, die in diesem Zustand eine Gefahr für Verkehrsteilnehmer darstellte. Da der verantwortliche Landwirt und auch der zuständige Straßenbaulastträger nicht erreicht werden konnte, wurden über die Integrierte Leitstelle Amberg die Feuerwehren aus Augsberg und Illschwang zur Fahrbahnreinigung alarmiert.

Solch eine Beschmutzung der Straße stellt eine Verkehrsordnungswidrigkeit dar und kann mit einem Bußgeld geahndet werden. Neben der Erfüllung der Verkehrsordnungswidrigkeit muss der verantwortliche Landwirt für die Einsatzkosten der Feuerwehr aufkommen.

Die Polizei rät in dem Zusammenhang allen Landwirten und Lohnunternehmern, bei Erntearbeiten, bei denen Erdreich oder andere Verschmutzungen auf die Straße fallen, das betroffene Straßenstück mit Warnschildern abzusichern und die Straße nach Beendigung der Ernte zu säubern. Dazu sind die Landwirte verpflichtet. Bleibt der Schmutz liegen, den landwirtschaftliche Fahrzeuge bei der Ernte auf den Straßen verlieren, kann dies für Verkehrsteilnehmer gefährlich werden. Insbesondere jetzt im Herbst kann die Verschmutzung bei Nässe, auch in Verbindung mit Laub, sehr glatt werden. Kommt es hier zum Unfall, können dadurch Schadenersatzforderungen und strafrechtliche Folgen auf die Verursacher zukommen.


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Advertorial

16. Januar 2022
Kreis Regensburg
Region
Advertorial
Aufhausen. "Wenn Sie mich fragen, was der Sinn unserer Arbeit hier im Team ist, sag ich Ihnen ganz klar: Der Kunde!" Armin Ebenhöh, Geschäftsführer des Autohauses Weißdorn, hat mit dieser Philosophie viel erreicht: Skoda führt sein Unternehmen als Gr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige