/** */
Anzeige
Anzeige
Wertloses rumänisches Geld angedreht

Wertloses rumänisches Geld angedreht

1 Minuten Lesezeit (279 Worte)

Trickbetrüger werden immer einfallsreicher. Unter dem  Vorwand, ein Bruder sei im Krankenhaus und sie  könnten  keine Euro abheben, wurde ein 66-Jähriger am Samstagabend im Raum Hirschau von zwei Ausländern angehalten und um 200 Euro erleichtert.  Als die beiden Betrüger bemerkten, dass ihr Opfer den Trick offenbar durchschaut hatte, machten sie sich schleunigst aus dem Staub. 

 

Der 66-Jährige war am Samstag, gegen 18.30 Uhr,  auf der Kreisstraße AS 18 unterwegs. Kurz vor Ehenfeld hielten ihn zwei Insassen eines Opel Astra mit rumänischer Zulassung an. Einer der Männer bat ihn,  2000 rumänische Lei in 200 Euro umzutauschen. Der Unbekannte hielt ihm eine Umrechnungstabelle unter die Nase und täuschte seinem Opfer vor,  dass dieses bei einem späteren Bankumtausch einen höheren Eurobetrag erzielen würde. Der Senior ließ sich auf das vermeintliche Geschäft ein übergab dem Fremden die 200 Euro.

Nun trat der zweite Unbekannte in Aktion und wollte von dem  66-Jährigen die gleiche Summe rumänischer  Lei gewechselt haben. Der Senior wollte die Bitte aufgrund des in Aussicht gestellten „Gewinns“ offensichtlich nicht abschlagen und fuhr - mit dem Opel Astra im Schlepptau - zu einer Hirschauer Bank,  um die nötigen 200 Euro abzuheben. Auf dem Weg dorthin fiel dem Mann allerdings ein weiteres Fahrzeug mit rumänischer Zulassung auf, deren Insassen ebenfalls Autofahrer anhielten.  Dies kam dem 66-Jährigen dann doch etwas spanisch vor.

Als die Fremden bemerkten, dass der Senior wendete um die Angelegenheit aufzuklären, machten sie sich mit ihrem Astra schleunigst in Richtung Schnaittenbach aus dem Staub.  Wie sich hinterher herausstellte, handelt es sich bei den ausgehändigten Scheinen  um völlig wertlose rumänische Banknoten, welche sich nicht mehr im Zahlungsverkehr befinden. Es wird vermutet, dass die Unbekannten mit ihrer Maschen weiterhin unterwegs sind.

 

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

18. Oktober 2021
Schwandorf. 29 Fälle am Freitag, 28 am Samstag, neun am Sonntag und sieben bislang heute (Stand 18. Oktober, 15.30 Uhr). Mit dieser Bilanz steigt die Gesamtzahl der Infektionen mit dem Corona-Virus über das Wochenende auf 9.317. Die Sieben-Tage-Inzid...
18. Oktober 2021
Maxhütte-Haidhof. Zusammen mit vier flauschigen Alpakas ging es im Rahmen des Jugendprogramms der Stadt Maxhütte-Haidhof auf eine Alpaka-Wanderung um den Steinberger See....
16. Oktober 2021
Ostbayern. (Advertorial) Das Haus in Sarching liegt etwas zurückgesetzt von der Straße, und schon von weitem lächelt der reife Herr freundlich zu. Im Gespräch meint er schelmisch: „Jetzt habe ich einen Knopf, wo immer sofort eine junge Frau zu mir ko...
15. Oktober 2021
Nittenau. „Gibt es von Ihrer Seite Einwendungen gegen die Tagesordnung?" Dies ist eine der Standard-Fragen zu Beginn einer jeden Stadtratssitzung....
15. Oktober 2021
Schwandorf. Im Landkreis Schwandorf wurden am Mittwoch, 13. Oktober, und Donnerstag, 14. Oktober insgesamt 56 neue COVID-19-Infektionen ausgemacht. Hieraus ergibt sich laut RKI für Freitag, 15. Oktober, eine Inzidenz von 69,4. Die Gesamtzahl der Coro...
15. Oktober 2021
Teublitz. Inzwischen blicken Annemarie und Walter Muck auf ein beständiges 50-jähriges Eheleben zurück. Zu ihrer Goldenen Hochzeit gratulierte Bürgermeister Thomas Beer....
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Die Grund- und Mittelschule Ursensollen ist nicht auf den Hund, sondern auf das Huhn gekommen. In einer Ecke auf dem Pausenhof wurde eine Großraumvoliere angelegt, in dem seit kurzem drei Hühner untergebracht sind....
14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verbr...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...