JHV_Krankenpflegeverein_Bodenwhr Von links: Albert Krieger, Gusti Weindler, Pfarrer Johann Trescher, Ingrid Schieder, Anneliese Stangl und Anna Schafbauer Bild: © Albert Gleixner

Wirksame Unterstützung für die Pflege daheim

3 Minuten Lesezeit (638 Worte)
Empfohlen 

Bodenwöhr. Krankenpflegevereine sind Solidargemeinschaften. Pflegende Sozialstationen erhalten ihre Vergütungen von den Kranken- und Pflegekassen, doch reicht diese allein häufig nicht aus, Patienten adäquat zu versorgen. Einblick in die Arbeit des Krankenpflegevereins Bodenwöhr gab es bei der Jahreshauptversammlung am Donnerstagabend im Pfarrheim.


Dieser Zusammenkunft ging ein Gottesdienst in der Pfarrkirche St. Barbara voraus, bei dem insbesondere der verstorbenen Mitglieder gedacht wurde. Pfarrer Johann Trescher, Vorsitzender des Krankenpflegevereins Bodenwöhr, erinnerte an vier Verstorbene, für die ein Vaterunser gesprochen wurde. 2019 sei die Versammlung corona-bedingt ausgefallen, im April war ein neuer Versuch geplant, der wieder der Pandemie zum Opfer fiel. Neuwahlen standen auf der Tagesordnung. Zuvor verlas Schriftführerin Gusti Weindler das Protokoll der letzten Mitgliederversammlung. Vorsitzender Pfarrer Johann Trescher sprach von 158 Mitgliedschaften im Jahr 2019. Für 2020 sei ein leichter Rückgang zu verzeichnen: Insgesamt seien es 153 Mitgliedschaften, die sich aus 63 Einzel- und 90 Familienmitgliedschaften zusammensetzen.

Pandemiebedingte Ausfälle

Lediglich eine Vorstandssitzung habe stattfinden können, alle weiteren Aktivitäten wie Versammlungen und ein Dia-Vortrag konnten bekanntermaßen nicht ausgeführt werden. Mitglieder ab dem 70. Geburtstag werde offiziell gratuliert: Zum „Halbrunden" gibt es eine Karte, zu den „Runden" gratuliert der Vorsitzende bei einem Besuch direkt. Und so blickte Pfarrer Trescher auf 21 Besuche zurück.

Der Geistliche wies darauf hin, dass die Satzung des Krankenpflegevereins aktualisiert werden muss. Mit hineingenommen werde der Punkt „Datenschutz". Einstimmig wurde die neue Satzung angenommen.

Kassiererin Anneliese Stangl belegte mit ihrem Bericht die finanziellen Verhältnisse des Vereins. Eine ordentliche Führung der Geldgeschäfte wurde ihr von den beiden Revisoren bescheinigt. Kassenprüfer Albert Schafbauer beantragte die Entlastung der Kassiererin, die einstimmig erfolgte.

Planung einer Tagespflegeeinrichtung

Albert Krieger, der Geschäftsführer der Caritas-Sozialstationen im Städtedreieck mit Kallmünz und in Neunburg v. W., gab Einblick über die Aufgaben der Sozialstation in Neunburg, die im Zuständigkeitsbereich des Krankenpflegevereins Bodenwöhr liegt. Die Sozialstation habe sich in den letzten Jahren gefestigt, auch personalmäßig. Junge Mitarbeiter seien dazugestoßen, so dass die Patienten adäquat versorgt werden können. Im Jahr 2020 seien 206 Patienten betreut und dabei 40.279 Hausbesuche getätigt worden. Im Bereich Bodenwöhr seien es 18 Patienten gewesen, mit 1976 Hausbesuchen. „Die Pflegekräfte sind gut unterwegs", resümierte der Sprecher. 19 Pflegekräfte in Voll- und Teilzeit gewährleisten diesen Dienst, sowie zwei Hauswirtschaftskräfte. 2021 seien noch zwei Mitarbeiterinnen für den Hauswirtschaftsbereich dazugekommen, freute sich Krieger, der zum Ausblick überleitete.

Geplant sei die Errichtung einer Tagespflegeeinrichtung und damit ein ergänzendes Angebot, das pflegende Angehörige stunden- bzw. tageweise entlasten soll. In den nächsten zwei bis drei Jahren soll sich diese neue Einrichtung etablieren, so Krieger. Die ersten Planungen dazu liegen bereits auf dem Tisch. Die Stadt Neunburg zeige sich kooperativ und habe ein Grundstück angeboten. Krieger dankte dem Krankenpflegeverein für die Spende in Höhe von 2.000 Euro, für die Anschaffung eines Autos, das es den Pflegenden ermöglicht, zu ihren Einsätzen zu gelangen. 200.000 Kilometer Laufleistung kommen im Jahr zusammen, so Krieger, für den Altlandkreis Neunburg. Im Städtedreieck komme man auf die gleiche Laufleistung. Da es sich beim Einsatzbereich aber um weniger Fläche handle, können mehr Patienten versorgt werden. Krieger bat um eine Spende für die Tagespflegeeinrichtung, bei der ein Hol- und Bringdienst integriert sei.

Pfarrer Johann Trescher hakte nach, ob der Personalbedarf beim Betrieb der Tagespflegeeinrichtung abgedeckt werden kann? Krieger antwortete: „Ja, bekommen wir, auch eine zusätzliche Pflegedienstleitung". Er sei sich sicher, dass der Bedarf aus den eigenen Reihen rekrutiert werden könne. Als großes Plus sah er in den geregelten Arbeitszeiten, um Personal bekommen zu können.

Neuwahlen

Nach der Entlastung der gesamten Vorstandschaft schlossen sich die Neuwahlen an, mit folgenden Ergebnissen: Erster Vorsitzender: Pfarrer Johann Trescher, zweite Vorsitzende: Heidi Pongratz, Kassiererin: Anneliese Stangl, Schriftführerin: Ingrid Schieder, Beisitzer: Josef Stangl, Gusti Weindler, Anna Schafbauer, Kassenprüfer: Albert Schafbauer, Bruno Grün.

Pfarrer Trescher dankte Elfriede Wätzold für ihre Tätigkeit in der Vorstandschaft als Beisitzerin. Für eine erneute Kandidatur stand sie nicht mehr zur Verfügung.

Anschließend zeigte der Ortsgeistliche per Diaschau Bilder von seiner Priesterweihe und von seiner Primiz. 

Tipps und Trends für Sie
Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Advertorial

16. Januar 2022
Kreis Regensburg
Region
Advertorial
Aufhausen. "Wenn Sie mich fragen, was der Sinn unserer Arbeit hier im Team ist, sag ich Ihnen ganz klar: Der Kunde!" Armin Ebenhöh, Geschäftsführer des Autohauses Weißdorn, hat mit dieser Philosophie viel erreicht: Skoda führt sein Unternehmen als Gr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige