Anzeige
Wohnraum-Börse als Integrationhsilfe

Wohnraum-Börse als Integrationhsilfe

2 Minuten Lesezeit (368 Worte)

Schwandorf. „Eine eigene Wohnung ist neben Sprache und Arbeit ein zentraler Schlüssel zur Integration“, sagt Charlotte Pelka. Doch Wohnungen für Flüchtlinge seien knapp. Die Geschäftsführerin der „Lernenden Region“ setzt deshalb auf die neue „Online-Wohnraumbörse“ zur Vermittlung von Wohnungen an Asylbewerber mit Bleiberecht.

„Lernende Region“ und „Jobcenter“ haben eine Internet-Plattform eingerichtet. Vermieter können online ein Formular mit Angaben zum Mietobjekt ausfüllen und an die „Lernende Region“ weiterleiten. Nach einer Prüfung erhalten die ehrenamtlichen Helferkreise vor Ort die Informationen. „Sie kennen die Flüchtlinge am besten und können die Vermieter bei der Wohnungsvermittlung unterstützen“, erklärte Charlotte Pelka bei der Vorstellung der Internet-Plattform am Freitag im Landratsamt.

Das Jobcenter hat außerdem eine neue Stelle geschaffen und sie an die Familienberatungsstelle Frank & Huber-Schmid delegiert. „Das Modell ist erfolgreich“, stellt Leiter Günter Burgerspfleger nach einer über einjährigen Praxis fest. Der „Kümmerer“ heißt Josef Gruber und hat die Aufgabe, Wohnraum zu akquirieren und an Flüchtlinge zu vermitteln. Auch bei der Erstausstattung der Wohnung sei er ihnen behilflich, so Burgerspfleger.

Das Jobcenter übernimmt bei Beziehern von Arbeitslosengeld II oder Sozialhilfe die Kosten für Miete und Heizung. „Deshalb spielt die Angemessenheit eine wichtige Rolle“, betont der Mitarbeiter der Arbeitsagentur. In einer Tabelle sind die Richtwerte festgelegt. Eine Familie mit vier Personen hat ein Anrecht auf eine 90 Quadratmeter große Wohnung mit einer maximalen Miete von 540 Euro. Dieser Mietpreis gilt für Schwandorf und das Städtedreieck. In den anderen Teilen des Landkreises zahlt das Jobcenter in diesem Fall nur 490 Euro. Auch für die Erstattung der Heizkosten gilt eine Staffelung.

Doris Dürr, Ansprechpartnerin bei der „Lernenden Region“, will den anerkannten Flüchtlingen den Zugang zum Wohnungsmarkt erleichtern. Aktuell seien es 600 „Fehlbeleger“ im Landkreis, die immer noch in Gemeinschaftsunterkünften untergebracht seien, obwohl sie sich eine eigene Wohnung nehmen könnten. Doris Dürr will unschlüssigen Vermietern helfen, ihre Bedenken zu verwerfen, und gibt ihnen zu verstehen: „Sie haben freie Wahl, können sich den Mieter aussuchen und müssen nicht jeden nehmen“.

Landrat Thomas Ebeling betont den Anspruch des Asylbewerbers auf eine Unterkunft. Nach Abschluss des Verfahrens müsse er sich aber eine eigene Wohnung suchen. Dazu habe der Landkreis Passau ein Online-Modell auf den Weg gebracht, das der Landkreis Schwandorf nun übernehme.

Informationen und Anmeldeformulare befinden sich auf der Homepage www.freiwilligenagentur-schwandorf.de/mietangebote-asyl.html

 

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

13. Juni 2021
Oberviechtach. Am Sandradl 20 in Oberviechtach laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Der Vorsitzende Michael Welnhofer verfolgt mit seinen Helfern ein sehr ehrgeiziges Ziel. Seit vielen Jahren richtet der Verein Veranstaltungen aus, die Tanzgrupp...
13. Juni 2021
Maxhütte-Haidhof. Endlich geht es wieder los. Nach langer Corona-Pause startet der Seniorenbeirat mit den Handarbeitsnachmittagen. Mal traditionell ganz fein gestrickt, passend für Tracht oder Dirndl, mal bunt und „kracherd" für die jungen Leut`, mal...
12. Juni 2021
Schwandorf. Wie komme ich zu Fuß in Schwandorf zum Türmerhaus, zum Tourismusbüro, zu Volkshochschule? Diese Fragen beantwortet nun das neue Fußgängerleitsystem, welches die Stadtverwaltung am Donnerstag vorgestellt hat. ...
12. Juni 2021
Maxhütte-Haidhof. Mit diesem Slogan werben derzeit die fünf Feuerwehren aus dem Stadtgebiet Maxhütte-Haidhof mit der FF Leonberg, FF Maxhütte-Winkerling, FF Meßnerskreith, FF Pirkensee und FF Ponholz. ...
12. Juni 2021
Schwandorf. In einem Festakt, der bei den niedrigen Infektionszahlen nun wieder in Präsenz gehalten wurde, hat der Landkreis Schwandorf seine Verdienstmedaillen an verdiente Bürger verliehen. Dazu lud Landrat Thomas Ebeling am Freitagabend in die Sch...
11. Juni 2021
Die Planungen zum Neubaugebiet in Taxöldern bewegen die Gemüter der Anlieger. Unsere Redaktion erreichte folgender Leserbrief unter dem Titel: „Größtenteils kompromissresistenter Gemeinderat verstrickt sich in folgenreichen Aussagen". ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

10. Juni 2021
Amberg-Sulzbach. Kanufahren mit 2er-Besetzung statt einer Schlauchboot-Tour mit 50 Kids! Auch dieses Jahr hat der Schutz vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus in den Schulferien oberste Priorität. Weil so manche Urlaubsreise gestrichen, spontane U...
08. Juni 2021
Kastl. Da rief der betrügerische Mitarbeiter von Microsoft an und versuchte auf die übliche Masche Zugang zum PC eines 48-Jährigen zu bekommen. ...
08. Juni 2021
Amberg. Der Zenit ist überschritten, mehr als 50 Prozent der Bevölkerung sind in der Stadt Amberg und im Landkreis Amberg-Sulzbach inzwischen mindestens einmal gegen das Coronavirus geimpft. ...
25. Mai 2021
Amberg-Sulzbach. And the winner is….. das Ehepaar Sander! Heidemarie und Wolfgang Sander gewannen mit ihrem Film „Wer fährt schon in die Oberpfalz" beim renommierten internationalen Film-Print-Multimedia-Wettbewerb „Das Goldene Stadttor 2021" den 1. ...
21. Mai 2021
Amberg. Wer sich tagsüber im Inneren der Basilika St. Martin in Amberg aufhält, staunt über die prächtigen Buntglasfenster, die durch den Blick nach draußen ihre volle Schönheit offenbaren. ...
17. Mai 2021
Sulzbach-Rosenberg. In der Nacht von Samstag, 15. Mai, auf Sonntag, 16. Mai, wurde eine Streifenbesatzung der PI Sulzbach-Rosenberg zur Unterstützung einer Rettungswagenbesatzung alarmiert. ...

Für Sie ausgewählt