/** */
Anzeige
Anzeige
"Wurstsuppnfoahrn" wieder eine Mords-Gaudi

"Wurstsuppnfoahrn" wieder eine Mords-Gaudi

2 Minuten Lesezeit (455 Worte)

Was wäre der Fasching in Rieden ohne das „Wurstsuppnfoahrn“ beim Bärenwirt, eine Faschingsveranstaltung der besonderen Art? Und so war am Samstag der Saal auch heuer wieder proppenvoll. Sogar das Bayerische Fernsehen war mit einem Aufnahmeteam vor Ort, um das Spektakel über die Sendung „Aus Schwaben und Altbayern“ bekannt zu machen.

Vorab aber gab es zur Einstimmung für die Besucher eine schmackhafte, „ganz ordinäre Wurstsuppn“. Dann aber kam Leben in die Bude: Sieben urige Musikanten zogen ein. Voran der Reindl Toni und der Zapf Richard mit ihren Ziehharmonikas, der Zapf Wastl bearbeitete seine kleine Trommel, der Fischer Andreas die Teufelsgeige und der Richthammer Erhard sein Tamburin. Der Pilhofer Ernst und der Lochner Walter setzten mit ihren Quetschn noch eins drauf. Zünftig spielten sie auf: Zwiefache, Bairische, Polka, Walzer und Landler.

„Guten Abend, liebe Leut’, wir kommen aus der Fern', mir ham g’hört, dass g’schlacht is worn beim Bärn“ psalmodierte der Erhard Richthammer mit der Kraxn auf dem Buckl. Und er versprach: „Ihr wollt heut’ an netten Abend erleb’n – wir wollen unser Bestes geb’n“. Fuhr fort: „Es gibt Fleisch und Wurst und Sauerkraut, roh, gekocht, zur Not auch vorgekaut“. Alles war halt so wie früher, wenn zur Hauschlachtung beim Bauern ab und zu die „Wurschtsuppnfahrer“ begleitet von einem Quetschnspieler kamen und mit lustigen Reimen um eine Wurstsuppe bettelten. Wenn dann einmal der Wursterer nicht aufgepasst hatte und einige Würste platzten, war die Wurstsuppe erst „so richtig guat.“ Ein Stückerl Kesselfleisch mit Sauerkraut oder eine Blut- und Leberwurst dazu, das war das besonders in schlechten Zeiten für die „Noudig’n,“ die ärmeren Leute, ein Fest.

Bevor es aber beim Bärenwirt an die Fleischtöpfe ging, mussten sich die Gäste noch einiges gefallen lassen. So erfuhr der Motorsportclub aus Schmidmühlen: „Wo ein Schweinderl über die Klinge springt, der Schmidmühlner seine Gabel schwingt“. Zu den beiden Matterns meinte er gar: „… ihr habt’s g’scheid g’fressn. Gabi, da brauchst morgen nix zum Essen“. Über die Gäste, gar bis aus Oberfranken waren sie gekommen, wusste der Erhard noch einiges, bis er alle aufforderte „Haut’ eich nur voll und lasst’s es eich schmecka, dann kinnt’s eich wieda d’ Goschn ablecka.“

Das ließ sich keiner zweimal sagen, denn die Bärenwirts-Susanne und ihre Mutter fuhren auf, was sie in ihrer Kuchl aus der Sau gezaubert hatten: saure Lunge, gebackene Zunge, Herz in Dillsoße, saure Nieren, durchwachsenes Brüstl, schmackhafte Fleischpflanzerl, knusprige Ripperl, saure und gebratene Würstl, Kesselfleisch „und a a G’selchts“. Dazu Dotsch, Bratkartoffeln, Kartoffelstampf und Sauerkraut. „G’schmeckt hat’s – guat war’s“ waren sich alle nach Durchprobieren und auch Nachfassen einig. Ein Schnapserl zur Verdauung danach und später dann noch „das Kalte von der Sau“: Presssack-, Schmalz- und Streichwurstbrot. Eine rechhaltige Tombola rundete den Abend ab. Die Musikanten aber spielten weiter zünftig auf und sorgten für Stimmung.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

22. Oktober 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet: Aus den 26 Fällen, die wir am Mittwoch, 20. Oktober, gemeldet hatten, wurden bis zum Ende der Schicht noch 30. Gestern, am Donnerstag, 21. Oktober, wurden 60 neue Infektionen bekannt. Am heutigen Freitag...
22. Oktober 2021

Nittenau. Seit dem Jahr 2007 verleiht das Bayernwerk das „Lesezeichen" für 50 besonders engagierte öffentliche Büchereien in Bayern.

22. Oktober 2021

Nittenau. Am 8. November findet eine Podiumsdiskussion statt. Hier können sich alle BewerberInnen des Jugendparlaments vorstellen.

22. Oktober 2021

Nittenau. Bürgermeister Benjamin Boml konnte am Mittwochabend über 50 interessierte BürgerInnen im Pfarrheim Nittenau begrüßen.

22. Oktober 2021
Wackersdorf. Das Gemeindeplenum ist wieder komplett. Nachdem Stefan Weiherer (Grüne) seinen Rücktritt erklärt hatte, ist nun seine Parteikollegin Ulrike Pelikan-Roßmann nachgerückt. Bürgermeister Thomas Falter vereidigte die Grünen-Vertreterin und ve...
22. Oktober 2021
Wernberg-Köblitz/Berlin. Die SPD-Bundestagsabgeordnete und Parlamentarische Geschäftsführerin der SPD-Bundestagsfraktion Marianne Schieder wird bei den bevorstehenden Koalitionsverhandlungen gemeinsam mit dem Vorsitzenden der SPD in Nordrhein-Westfal...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verbr...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...