/** */
Anzeige
Anzeige
Zeppelinflug und Bergmannsbüste.

Zeppelinflug und Bergmannsbüste.

2 Minuten Lesezeit (329 Worte)

Heimatkunde und Heimatgeschichte als auch die BBI-Geschichte stehen im Mittelpunkt der ersten Ausgabe des „Gmoaböichl/Gmoabladln“ für die beiden Gemeinden Steinberg am See und Wackersdorf.

Anzeige

 

Herausgeber ist der Heimatkundliche Arbeitskreis, der damit einen Nachfolger für das beliebte „Stoaberger Gmoabladl jetzt präsentiert. Über 30 Jahre lang gab der Heimatkundliche Arbeitskreis vierteljährlich das Gmoabladl, ein Mitteilungsblatt der Gemeinde und der örtlichen Vereine heraus. 2014 wurde es aus verschiedenen Gründen eingestellt. Nun gibt es einen Nachfolger, allerdings in anderer Form und anderer Konzeption. Der erste 64-seitige Band, verlegt im Bodner-Verlag Pressath, hat sich wie alle folgenden Bände zum Ziel gesetzt, heimatkundliche und heimatgeschichtliche Themen aus dem VG-Bereich zu veröffentlichen, wobei dies für alle „Schreibinteressierten“ offen ist. Abwechselnd und verschieden werden die Themenbereiche Heimatgeschichte, Braunkohletradition, Oberpfälzer Dialekt, Persönlichkeiten und Vereine, einschneidende Ereignisse bearbeitet. Die Autoren des „Jungfernbandes“ sind Jakob Scharf, Hans-Peter Weiß, Alfred Jäger sen, und Walter Buttler.

So wird ausführlich über Brückelsdorf und Wackersdorf Nord, das Weberkreuz, die Umsiedlung Steinbergs 1952, der Zeppelinflug über Steinberg, die Musik in der BBI sowie 100 Jahre Ende Erster Weltkrieg in Steinberg/Wackersdorf berichtet. Zwei Artikel beschäftigen sich mit ausgestorbenen Berufen in Steinberg sowie mit Haus- bzw. Spitznamen. Auch wird sich augenzwinkernd der Frage genähert, wer denn die „Noukerla“ seien, die Fischbacher oder die Steinberger. Es wird auf 110 Jahre BBI- Geschichte ebenso zurückgeblickt wie auf die Errichtung der Bergmannsbüste. Außerdem beschäftigt man sich mit dem ersten Zeppelinflug über Steinberg, mit der Kirwa in Steinberg oder mit Weihnachten in Stalingrad, erlebt von Fritz Weihrauch. Nicht nur die älteren Mitbürger können auch ihre Kenntnisse im Oberpfälzer Dialekt testen. Ob noch alle eine „Schicks“ oder einen „Weidling“ kennen? HAK-Vorsitzender Jakob Scharf hat bereits viele Ideen für den Jahresband 2019 und ruft alle Interessierten aus Steinberg und Wackersdorf auf mitzuwirken.

Der Jahresband ist für sechs Euro erhältlich und kann auch abonniert werden. Bei Hausbesuchen im Gemeindegebiet Steinberg werden die HAK-Mitglieder ab nächster Woche dies anbieten. Ferner liegt das „Gmoaböichl“ zum Kauf im Rathaus Wackersdorf beziehungsweise in den beiden Museen aus.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

27. Oktober 2021
Berlin/Schwandorf/Cham. Nach acht Jahren im Amt übergab MdB Karl Holmeier den Vorsitz der Ostbayernrunde am Dienstag an MdB Thomas Erndl aus dem Wahlkreis Deggendorf....
27. Oktober 2021
Schwandorf. Die „Digitale Nachbarschaft" bietet Informationen für Fragen rund um das „Netz" und seine Risiken – und zwar bevor wir in die digitale Falle tappen....
27. Oktober 2021
Schwandorf. Realschuldirektor Christian Zingler, der am 1. August die Leitung der Realschule am Kreuzberg in Burglengenfeld übernommen hat, stattete Landrat Thomas Ebeling einen Antrittsbesuch ab....
27. Oktober 2021
Schwandorf. Das Landratsamt meldet: Fast wäre es ein Wortspiel: Jede dritte Impfung im Landkreis Schwandorf ist eine Drittimpfung. Denn von den 1.541 Impfungen, die unser Impfzentrum in Nabburg und die Hausärzte im Landkreis Schwandorf in den letzten...
27. Oktober 2021
Schwandorf. Für die Jägerschaft im Landkreis bietet das Landratsamt am Freitag, 26. November, um 17 Uhr im Sitzungssaal des Landratsamtes erneut eine Schulung zur Entnahme von Trichinenproben bei Wildschweinen an....
27. Oktober 2021

Schwandorf. In den vergangenen sieben Tagen sind im Landkreis Schwandorf 243 neue Corona-Infektionen festgestellt worden

Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verbr...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...