Zu laut telefoniert: Ohrfeige

Bild: (c) img, pixelio.de  -  Zu einer ungewöhnlichen Maßnahme griff eine Frau am Mittwochabend in einem südöstlichen Amberger Stadtrandviertel. Weil sie sich offensichtlich durch das Telefonieren ihres Nachbarn in ihrer Ruhe gestört fühlte, verpasste sie ihm kurzerhand eine schallende Ohrfeige.


Der Vorfall trug sich gegen 22.30 Uhr auf einem Privatgrundstück zu. Nach derzeitigen Kenntnisstand führte ein 52-jähriger Mann auf seiner Terrasse ein aus Sicht der Frau wohl zu lautes Telefongespräch. Dies brachte die Dame offensichtlich so in Rage, dass sich Zutritt auf das Grundstück verschaffte und den Mann mit der flachen Hand ins Gesicht schlug.

So plötzlich wie sie auftauchte soll sie auch wieder verschwunden sein. Der verdutzte 52-Jährige zeigte den Vorfall bei der Polizei an. Die Aufhellung der Tatumstände gestaltete sich nicht ganz einfach, da der Geschädigte reichlich dem Alkohol zugesprochen hatte. Die Ermittlungen in dieser Angelegenheit dauern noch an.