/** */
Anzeige
Anzeige
Zwei erste Plätze bei OGV-Wettbewerb: „Lebensraum Trockenmauer“

Zwei erste Plätze bei OGV-Wettbewerb: „Lebensraum Trockenmauer“

2 Minuten Lesezeit (352 Worte)

Am Mittwochabend fand die Siegerehrung des diesjährigen OGV-Wettbewerbs in der Gemeinde Wald im Gasthaus Lindenhof in Hetzenbach statt. Bürgermeister Hugo Bauer sagte zu Beginn, es sei ein schöner Wettbewerb gewesen und jeder Teilnehmer hätte einen Preis verdient. Er begrüßte herzlich die Jury des Wettbewerbs: den Vorsitzenden des Kreisverbands für Gartenkultur und Landespflege Regensburg Karl Pröpstl, die Vorsitzende des OGV Kalsing-Obertrübenbach Gerlinde Graßl und den Teilbereichsvorsitzender Konrad Weinzierl.

Begleitet hatten die Jurymitglieder Andrea Angler vom OGV Roßbach/Wald und Resi Wittmann vom OGV Süssenbach. Ein weiterer Gruß ging auch an die Vorsitzende des OGV Roßbach/Wald Roswitha Hof und den Vorsitzenden des OGV Süssenbach Josef Wittmann. Im Anschluss wurden die Bilder vom Bewertungstag gezeigt, kommentiert von Konrad Weinzierl. Dieser sagte, es sei immer schön, wenn jemand am Wettbewerb teilnehme.

Das Thema „Lebensraum Trockenmauer“ sei mal etwas anderes gewesen und es freue ihn, dass man sich in Wald an dieses Thema gewagt habe. In der Gemeinde habe es viele geeignete Objekte gegeben. Trockenmauern seien optisch und ökologisch wertvoll, sie könnten als Absicherung für Böschungen und Wege dienen. Auch sollten Steine aus der Region, wie der Bayerwald-Granit, gewählt werden. Optimal sei es, wenn die Steine überlappen  und sich viele Pflanze und Tiere ansiedeln könnten, so der Experte. Ein Vorteil der Trockenmauer sei auch, dass sie leicht zu verändern sei.

Dann blickte er gemeinsam mit den Teilnehmern in die verschiedenen Gärten und ihre Trockenmauern. Die Bilder präsentierten eine große Vielfalt und zahlreiche Gestaltungsmöglichkeiten. Bürgermeister Bauer sagte, die Jury hätte es nicht leicht gehabt, aus diesem Grund wurden auch zwei erste Preise und kein zweiter Preis vergeben.

Alle Teilnehmer erhielten eine Urkunde sowie ein Alpenveilchen. Die Plätze 4 bis 11 erhielten zusätzlich 25 Euro, darüber freuten sich Elisabeth und Tobias Weber, Inge Stuber, Lorenz und Martin Schweiger, Ute und Johannes Sauerer, der OGV Wald, Gerda und Paul Jarema, das Haus für Kinder Wald, Karl Bauer sowie Renate und Theo Adlhoch. Den 3. Platz, dotiert mit 50 Euro, belegten Tanja und Günther Heuschneider. Über den 1. Platz und jeweils 100 Euro konnten sich Tanja und Rainer Semmelmann sowie Renate und Klaus Auburger freuen. Abschließend dankte Bürgermeister Bauer nochmal allen Mitwirkenden.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

21. Oktober 2021
Nittenau. Bürgermeister Benjamin Boml und die Organisatorin des Weihnachtsmarktes, Birgit Auburger, suchen für den Nittenauer Weihnachtsmarkt ein Christkind....
21. Oktober 2021
Oberviechtach. Lange musste das „Dinner mit Killer" des OVIGO Theaters aufgrund der Corona-Pandemie pausieren. Nun kommen die spannenden Krimis, die mit einem leckeren 4-Gänge-Menü kombiniert werden, zurück. Möglich macht es die 3G-Plus-Regel....
21. Oktober 2021
Nittenau. Am 14. Oktober trafen sich die Kreisheimatpfleger in Nittenau. Auf der Tagesordnung standen unter anderem eine Führung im Stadtmuseum und die Besichtigung des HeimatMOBILS....
21. Oktober 2021
Pertolzhofen. Beim Schützenverein „Schloßfalke" Pertolzhofen krachten mehrere Tage die Gewehre und Pistolen im neuen Schützenheim bei der Ausrichtung des 62. Gauschießen des Schützengaues „Grenzland" Oberviechtach....
20. Oktober 2021
Schwandorf. Das Landratsamt meldet: Aus den sieben Fällen, die wir am Montag, 18. Oktober, gemeldet hatten, wurden bis zum Ende der Schicht noch neun. Gestern, am Dienstag, 19. Oktober, wurden 67 neue Infektionen bekannt. Am heutigen Mittwoch, 20. Ok...
20. Oktober 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf teilt Folgendes mit: In den vergangenen sieben Tagen, vom 13. bis 19. Oktober, sind im Landkreis Schwandorf 180 neue Infektionen festgestellt worden....
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Die Grund- und Mittelschule Ursensollen ist nicht auf den Hund, sondern auf das Huhn gekommen. In einer Ecke auf dem Pausenhof wurde eine Großraumvoliere angelegt, in dem seit kurzem drei Hühner untergebracht sind....
14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verbr...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...