070520-Stadtrat-SAD-1 Oberbürgermeister Andreas Feller mit 2. Bürgermeisterin Martina Englhardt-Kopf (r.) und 3. Bürgermeisterin Marion Juniec-Möller (l.)

Zwei Stellvertreterinnen für OB Feller: Schwarz-Grün-ödp für Schwandorf

2 Minuten Lesezeit (371 Worte)
Empfohlen 

Schwandorf. In Schwandorf hat sich am Mittwochabend der neue Stadtrat zu seiner konstituierenden Sitzung getroffen. Dabei wurden sowohl die neu gewählten Stadträte vereidigt als auch die Stellvertreterinnen von Oberbürgermeister Andreas Feller gewählt.

Anzeige


Als zweite Bürgermeisterin von Schwandorf fungiert künftig, wie erwartet, die bisherige dritte Bürgermeisterin Martina Englhardt-Kopf. Sie setzte sich im Wahlgang gegen Mitbewerber Kurt Mieschala (UW) durch, der bereits bei der Stichwahl zum Oberbürgermeister am 29. März leer ausgegangen war. Auch am Mittwochabend war das Ergebnis eindeutig: von insgesamt 31 Stimmen (30 Stadträte plus OB) gab es 28 gültige, davon entfielen 24 auf Englhardt-Kopf und 4 auf Mieschala.


Anzeige
OB Feller bei der Vereidigung der neu gewählten Stadträte.


Bei der Besetzung des dritten Bürgermeisterpostens hatte es im Vorfeld Verwerfungen zwischen der CSU als stärkster Fraktion und der SPD als zweitstärkster gegeben. Hatte man sich kurz nach der Kommunalwahl noch auf eine Kooperation geeinigt, so wurde diese wieder verworfen. Grund sei unter anderem laut CSU-Fraktionssprecher Andreas Wopperer, dass der Partner SPD bessere Kommunikation angekündigt hatte. „Das hat sich im Nachhinein genau zum Gegenteil gekehrt", sagte Wopperer. So kam es, dass die SPD zwar die ehemalige OB-Kandidatin Karin Frankerl vorschlug, die CSU sich aber zu einer Kooperation mit den Grünen und der ödp entschloss. Die letzten beiden verkündeten, als Fraktion zusammenarbeiten zu wollen. Bei ebenfalls 28 gültigen Stimmen entfielen daher als dritte Bürgermeisterin 20 auf die langjährige Stadträtin Marion Juniec-Möller (Grüne) gegenüber 8 Stimmen für Karin Frankerl.


In der weiteren Sitzung äußerten sowohl SPD-Fraktionssprecher Franz Schindler als auch UW-Sprecher Kurt Mieschala ihren Unmut über die Besetzung der Verbandsräte beim Zweckverband Interkommunales Gewerbegebiet A93, dem Zweckverband Sparkasse im Landkreis Schwandorf sowie bei den Zweckverbänden Verbandskläranlage Schwandorf-Wackersdorf, Wasserversorgung der Pretzabrucker Gruppe und der Vils-Naab-Gruppe. Schindler und Mieschala monierten, dass ihre jeweilige Partei/Gruppe dort nicht vertreten seien. CSU-Sprecher Wopperer verwies darauf, dass der Stadtrat, anders als bei den städtischen Ausschüssen vorgeschrieben, die Besetzung der Verbandsräte frei vorschlagen und beschließen könne. Die beschlossenen Besetzungen in den Zweckverbänden wiesen allesamt eine Mehrheit auf, die über den 16 Stimmen der CSU, der Grünen und des Oberbürgermeisters lagen. Des Weiteren, so Wopperer, habe die SPD in der Vergangenheit bei der Besetzung der Zweckverbände die exakt gleiche Vorgehensweise stets gebilligt und mitgetragen.


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Advertorial

21. November 2021
Regenstauf
Region
Advertorial
Genießen
Regenstauf. Wer einen Termin beim Regenstaufer Bürgermeister Schindler hat, muss an seiner Vorzimmerdame Silvia Bruckmüller vorbei. Sie koordiniert seine Termine, verfasst Schreiben für ihn, organisiert Treffen und Meetings, bucht Räumlichkeiten und ...
17. November 2021
Nabburg
Region
Advertorial
Gesund leben
Nabburg. Digitale Technologie kann helfen, das Wohnen im Alter sicherer zu machen. Das BayernLab Nabburg lädt dazu am Donnerstag, den 25. November 2021, um 17 Uhr zu einem kostenlosen Online-Vortrag ein. (Advertorial)...
06. November 2021
Regensburg
Region
Advertorial
Freizeit & Reise
Regensburg. Wann ist Inklusion, also das gleichwertige und barrierefreie Miteinander von Menschen mit Einschränkungen und solchen ohne Handicap, tatsächlich gelungen? Eine Antwort mag lauten: Wenn sie so funktioniert, dass das Miteinander und das Gem...
06. November 2021
Bodenwöhr
Region
Advertorial
Genießen
Bodenwöhr. Ob Winter, Sommer, Frühling oder Herbst: frischer, prickelnder Genuss steigert zu jeder Jahreszeit die Freude am Freizeitspaß. Diese Botschaft hat Fotograf Clemens Mayer in die zwölf Motive des Jacob Weissbierkalenders 2022 gepackt - und d...
20. Oktober 2021
Bodenwöhr
Region
Advertorial
Mobilität
Neuenschwand. Elektromobilität, eine Technologie, mit der sich längst auch die Betreiber von Autohäusern und Werkstätten beschäftigen. Einer von ihnen ist Jürgen Dietl, der seit Jahren seine Reparaturwerkstätte nebst Autohandel in Neuenschwand betrei...

04. Dezember 2021
Weiden
Region
Stellenmarkt
Bildung & Beruf
(ANZEIGE) Die Abfallentsorgungs-Gesellschaft Ruhrgebiet (AGR) ist mit rund 960 Mitarbeitern eine mittelständisch strukturierte Gruppe im Eigentum des Regionalverbandes Ruhr (RVR). Sie arbeitet in den fünf Geschäftsfeldern Kreislaufwirtschaft und Logi...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige