Zwei Unfallfluchten beschäftigen die Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenberg

Symbolbild: (c) by_Peter-Hebgen_pixelio.de

Sulzbach-Rosenberg: Eine Unfallflucht wurde am Mittwoch, gegen 9 Uhr, auf dem Parkplatz des Liliencenters begangen. Ein 81-jähriger Rentner hatte seinen grauen 3er BMW vor dem Liliencenter für nur 5 Minuten abgestellt, um eine kurze Besorgung zu machen. In dieser Zeit wurde die vordere Stoßstange durch ein unbekanntes Fahrzeug eingedrückt und verkratzt. Der Unfallverursacher suchte das Weite, ohne seine Personalien zurückzulassen. Es entstand ein Sachschaden von etwa 3.000 Euro.

Traßlberg: Auch in diesem Fall entstand ein Sachschaden in vierstelliger Höhe. Eine 55-jährige Angestellte hatte ihren grünen Skoda auf dem Parkplatz vor einem Einkaufsmarkt an der direkten Ortsgrenze zu Amberg am Mittwoch, gegen 16.30 Uhr abgestellt, um ihre Einkäufe zu erledigen. Als sie gegen 17.15 Uhr zu ihrem Pkw zurückkehrte, musste sie feststellen, dass die komplette Beifahrerseite beschädigt war. Ein unbekanntes Fahrzeug hatte die rechte Tür, den vorderen Kotflügel, das hintere Seitenteil und den rechten Außenspiegel beschädigt.

Der Verursacher kam auch in diesem Fall nicht seinen gesetzlichen Pflichten nach und fuhr davon, ohne sich um die Regulierung des Schadens von mehreren tausend Euro zu kümmern.

Die Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenberg ist auf Hinweise von Zeugen, die die Unfallfluchten beobachtet haben und sachdienliche Hinweise zu den Verursachern machen können, angewiesen.

Diese Angaben werden unter der Telefonnummer 09661/8744-0 entgegen genommen.